1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Freilaufrollen tunen-aber how?

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks" wurde erstellt von philone, 14. September 2004.

  1. philone

    philone Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Themen:
    24
    Beiträge:
    1.026
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hi folks,
    ich hab mir vor kurzem die cormoran sinus br im doppelpack bei ebay geholt-je für 44 ocken, im vergleich zu meinem lokalen händler viel billiger-nun muste ich feststellen, dass die dinger zum ansitzen auf zander oder auch schleien etwas zu grob sind als erhofft, habe gelesen dass man die teile irgendwie leichtgängiger machen kann-aber wie??
    Kennt sich damit jemand aus?will endlich daran rumschrauben!!

    philone
     
  2. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Schnurfangbügel auf und Schnur mit Gummiband fixiert ... leichter gehts nimmer ...
     
  3. angleraken

    angleraken Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Themen:
    7
    Beiträge:
    193
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aken/Elbe
    in diesem fall solltest du die rollen lieber wieder zurückgeben .ein sauberer feiner freilauf hängt von der leichtgängigkeit der bremse ab .Rucken und klemmen ist in dieser (preißklasse ) leider angesagt .

    das mit der preißklasse bitte nicht persöhnlich nehmen :wink:

    dann kauf dir lieber eine ordentliche normale rolle und mach es so wie es CatchAndReleaseIt beschrieben hat .

    der mechanismus einer freilaufrolle ist für den normal angler nicht so einfach zu durchschauen .Da es mein beruf mit sich bringt das ich des öfteren auch rollen rep .- rate ich ungeübten von einem eingriff in die rolle ab . gelegentliches fetten und reinigen sollte mann aber nicht vergessen .aber immer sparsam sein mit dem pflegemittel .und auf keinen fall öl oder fett auf die bremsscheiben kommen lassen .
    wenn du die rolle trotzdem öffnest schreibe dir deine schritte lieber auf .wenn erst mal ein berg mit ersatzlteilen da liegt ,wird schnell das bein dick und mann grübelt dann erst mal eine weile wie es alles ausgesehen hat .

    angleraken
     
  4. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Frag einfach mal bei deinem Tackledealer nach...ich weiß, dass man bei Shimano Baitrunnerollen den Freilauf "verfeinern" kann. Ob es bei Cormoran Rollen klappt weiß ich leider nicht.
     
  5. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Phili,

    das Problem hab ich mit meiner Cormoran FLR auch, mit der Quantum hingegen nicht, die ist richtig Klasse. Ich werde mal beim Hersteller anfragen, was es so für Möglichkeiten gibt. Ansonsten angel ich damit erstmal wie mit einer normalen Rolle wie C&Rit es empfohlen hat.

    petri
     
  6. philone

    philone Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Themen:
    24
    Beiträge:
    1.026
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    hi leute,
    mist dachte ich kann da was dran drehen!
    die normale bremse ist natürlich viel weicher stimmt schon.
    trotzdem freu ich mich schon aufs ansitzen auf hecht diesen herbst-
    dafür müssten die eigentlich ok sein-hoffe ich.
    ansonsten halt wieder gummiband...
    haut rein und danke dass ihr euch gedanken gemacht habt,
    philone
     

Diese Seite empfehlen