1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Frage zur Rarenium und die ganzen Bezeichnungen

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von Schicksal, 15. September 2014.

  1. Schicksal

    Schicksal Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Themen:
    17
    Beiträge:
    380
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Kreis Heinsberg
    Hallo zusammen,

    Ich bin auf der Suche nach einer neuen Rolle um meine Exage zu ersetzen.

    Festgelegt habe ich mich auf eine Rarenium 3000 mit Frontbremse.

    Nun habe ich aber ein paar Fragen die ihr sicher ganz einfach beantworten könnt.

    Was sind diese ganzen Kürzel hinter den Größen? FA, FB, SFA, etc. Ich steig da nicht durch, weil irgendwie in den threads Empfehlungen gegeben werden und fleißig darüber gesprochen wird, aber leider nie erklärt. Ich brauche da mal Nachhilfe bei den grundlegenden Dingen.

    Was ist der Unterschied zwischen den Silber/schwarzen Rareniums und den mit Gold dran? Die erstere Version ist immer so ca. 40 Euro teurer, aber nur an der Farbe kann es ja nicht liegen.

    Wäre super, wenn sich jemand mal 2-3 min zeit nimmt und das hier rein schreibt.
    Ihr würdet mir sehr weiterhelfen.
    Danke

    MfG
    Patrick
     
  2. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Hi!

    FA / FB sind Shimano-Typisch die Versionen. FA ist die goldene, FB die aktuellere, schwarze. Daher ist diese auch teurer - sie ist das aktuelle Modell.
    S meint bei Shimano meist Shallow, also eine flache Spule, z.B. für geflochtene Schnüre.

    Grüße,
    Tim
     
  3. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    748
    Likes erhalten:
    193
    Ort:
    Bayern
    Hoffe ich Blamiere mich jetzt nicht, aber glaube FA u. FB sagt auch etwas über die Lagerung der Rolle aus. FA u. FB sind nämlich auch Bezeichnungen zu deren Berechnung. FA müsste reine Frontbremse sein und FB die stärkere Version wo die Bremse zwecks anderer Übersetzung dann mehr Power hat. S steht für flachspule da bin ich mir auch sicher. Wär nett wenn das jemand genau wüsste und erläutern könnte:D. Würde mich selber interessieren, denke da steckt mehr dahinter als reine Typenbezeichnung....LG Patrick (evtl. dietel der wäre ja quasi an der Quelle dies bezüglich)
     
  4. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    afaik nein - sicher bin ich aber nicht ;)
     
  5. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    748
    Likes erhalten:
    193
    Ort:
    Bayern
    Aj, wär scho interessant :lol:. Wird sich schon die tage klären.
     
  6. Schicksal

    Schicksal Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Themen:
    17
    Beiträge:
    380
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Kreis Heinsberg
    Da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht der einzige bin, der es nicht genau weiss :)

    Ist Gold und Schwarz der Unterschied ci4 und ci4+?

    Unterschiedliche stärken der Bremsen fände ich da schon wichtiger.

    Meine Überlegung ist folgende...
    Ich habe an meiner Berkley Pulse 2-8g eine Exage 1000. Gewicht ist super, aber so langsam läuft die nicht mehr so schön (oder mein Anspruch steigt langsam) und ich habe schon mehrere Begegnungen mit dicken Fischen gehabt, die ich mit der Bremse nicht landen konnte. Daher eine ci4, gleiches Gewicht bei größerer Rolle. Balance stimmt dann noch, besserer Schnurabwurf und stärkere Bremse.
    Dazu dann eine 3000er weil die den gleichen Body wie die 2500er hat, aber eine größere Spule (wobei die shallow Spule sogar ein wenig weniger Schnur als die 2500er hat)
    Ist das so richtig überlegt?
     
  7. mj23

    mj23 Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Das F steht für Frontbremse. Bei einer Rolle mit Heckbremse würde anstelle des F ein R stehen. Der zeite Buchstabe A oder B gibt die Modellreihenfolge wieder. Also FA altes Modell, FB neues Modell. Und S steht, wie bereits erwähnt, für eine flache Spule. Die FA Rarenium besteht aus CI4 Material und die neue FB Rarenium besteht aus CI4+ Material.
     
  8. mj23

    mj23 Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Bezieht sich natürlich auf Shimano Rollen :)
     
  9. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Sehr schön erklärt, Danke!
     
  10. Twitchbait Svenni

    Twitchbait Svenni Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    10
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    der Michael Jordan macht nach 8 Jahren Mitgliedschaft seinen ersten Post und dann ist es gleich so ein ausführlich gut erklärter Beitrag!
    Wollts nur mal erwähnt haben!
    Beste Grüße!
     
  11. taxel

    taxel Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Frankfurt Main
    An einer 8 Gramm Rute ist eine 3000er Shimano absolut überdimensioniert

    Auch die Bremse einer 1000er Shimano kommt bei einer 8 Gramm Rute auf keinen Fall an ihre Grenzen. Ich weiß nicht, was mit deiner Exage da schief ging, aber die Bremskraft dürfte es auf keinen Fall gewesen sein. Stottert die Bremse der Exage? Hakst du Meterhechte?

    Die Spule der 2500er ist genau so groß, wie bei der 3000er. Zumindest ist war das bei meinen Twin Powers und Stradics FC so. Eine größere Spule ist bei den erwartbar kleinen Ringen einer 8 Gramm Rute sogar von Nachteil.

    Alles in allem würde ich dringend zu einer 1000er Größe raten. Einziger Vorteil für mich wäre der höher Schnureinzug der größeren Rollen, aber das ist Geschmackssache. Falls ich einen höheren Schnureinzug haben wollte an so einer Combo, würde ich eine 1000er Stradic nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2014
  12. Schicksal

    Schicksal Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Themen:
    17
    Beiträge:
    380
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Kreis Heinsberg
    Danke für die Erklärung mj.
    F und R war mir klar :) aber dieses A oder B war mir ein Rätsel.

    @Taxel
    Was ich da dran hatte weiß ich nicht. Jedenfalls hatte ich die Bremse voll angezogen und der Fisch zog immer noch Schnur.
    Die Bremse arbeitet sauber, von daher dachte ich, dass eine stärkere Bremse hier hilft.
    Die Pulse ist ein ziemlich straffer Stock und hält mehr als die 8g aus.
    Meine Überlegung geht ein wenig mehr in die Zukunft. Erstmal eine vernünftige Rolle und dann später eine andere Rute, dennoch soll es bei unter 20g bleiben. Ich hatte mich hier mal durchs Forum gelesen und öfters von der Empfehlung einer 2500er oder 3000er gelesen. Begründung war der größere Spulenkopf und bessere Wurfweiten, bzw besserer Ablauf der Schnur.
    Eigentlich bin ich mit der 1000er zufrieden. Angenehme Größe für die feinen Stöckchen, aber wenn was größeres einsteigt (wenn die Rute und Schnur es aushalten), ist es ärgerlich wenn der Fisch so entkommt. Bin etwas verunsichert. Dachte mit einer 2500er/3000er wäre ich flexibler, allein weil ich nicht sooooo viel Equipment habe, bzw. haben werde/will.
     
  13. taxel

    taxel Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Frankfurt Main
    Bei www.bass.jp stehen die maximalen Bremskräfte der Rollen. Die 1000er Rarenium ist mit 3 kg angegeben, die 2500/3000 mit 9 kg. Ob du mit einer 20 Gramm Rute in der Lage bist auch nur annähernd die Bremskraft einer 3000er auszunutzen, ist sehr fraglich. Ggf. gehst du mal in ein Laden mit deiner Rute und probierst es aus. Dann merkst du auch, ob du die 3000er an deiner Rute magst. Falls ja, nimm sie.

    Du solltest dich auch einfach damit abfinden, ab und an Fische zu haken, gegen die dein Material keine Chance hat. Geht mir genau so. Alle zwei Jahre hake ich einen Wels, der dann mit meiner 60 Gramm Rute Schlitten fährt. Man stimmt sein Gerät auf den Zielfisch und das Gewässer ab und nicht auf den größten möglich Fisch.
     
  14. Schicksal

    Schicksal Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Themen:
    17
    Beiträge:
    380
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Kreis Heinsberg
    Das ist richtig. Daher sieht meine Kombo derzeit so aus wie sie ist :)
    Ich muss noch mal in mich gehen und das mit mir selbst klären. Das Problem ist, dass ich alles ausprobieren möchte und noch nicht so ganz spezialisiert bin und eigentlich auch nicht sein will.
    Fest steht für mich jedenfalls:
    Rutenlänge: zwischen 1,80 und 2,10
    Schnur: gefolchten mit mono komme ich nicht klar
    Ködergewichte von Tiny Fry bis max. 15g

    Was davon dann mit einer einzigen Kombo die immer im Auto liegt geht muss man dann schauen.
    Möchte halt möglichst viel abdecken, so wegen spontan und unentschlossen :)


    /OT
    Aber trotzdem sollte ich doch bei den recht häufigen Hechten (bin nur in NL unterwegs) ein Stahlvorfach verwenden, auch wenn Barsche das nicht so ganz mögen, oder? Wegen der Fairness den Hechten gegenüber.
    //OT
     
  15. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Ich will jetzt nicht so extrem darauf eingehen, aber anhand des Wurfgewichts eines Stocks zu sagen es passe nur eine bestimmte Rollengröße dran ist einfach Quatsch.
    An einer 661er MLFSA Steez fische ich z.B. eine 3000er Shimanski - die hat 7Gramm Wurfgewicht. Mit einer 1000er Rolle gehe ich ganz sicher nicht im großen Stil cranken...

    Außer am kleinen Forellenbach sehe ich persönlich keine Daseinsberechtigung/Vorteile für die 1000er Shimano Größe.


    PS. Bezüglich Ringgröße - ich baue selber Ruten und viel mehr als der Spulendurchmesser wirkt sich der Winkel der Rollenachse auf dieses Phänomen aus. Es gibt einige 2500er die besser auf bestimmte Ruten passen als andere, bestimmte 1000er.
    "Pauschal" ist es in jedem Fall nicht so, dass an die Beringung leichter, kleiner Ruten keine 2500er Rollen passen.
     
  16. Schicksal

    Schicksal Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Themen:
    17
    Beiträge:
    380
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Kreis Heinsberg
    Ich hab jetzt eine Stradic CI4+ 2500 FA bekommen und noch eine -für mich- neue Schnur ausprobiert. Berkley Nanofil 0.10
    Also bisher hatte ich eine Exage 1000 mit einer Code Red 0.10 gefischt und war eigentlich zufrieden.
    Gestern konnte ich die endlich mal fischen. Hammer. Läuft sehr schön, Gewicht ist das gleich der Exage 1000, und die Wurfweite ist einfach Wahnsinn.
    Selbst mein Kumpel der jetzt das zweite oder dritte mal mit zum angeln war (ich fix den gerade an ;) ) war begeistert und hat sofort den großen Qualitätsunterschied gemerkt.
    Hätte nicht gedacht, dass teurer auch immer so merklich besser ist.
    Vielen dank für die Tips und Überlegungen, auch im Thread wegen der Schnur.
    Jetzt müssten nur noch die Fische beissen, denn die interessierte das mit der neuen Rolle rein gar nicht :D
     
  17. ururu

    ururu Belly Burner

    Registriert seit:
    14. Mai 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    42
    Likes erhalten:
    0
    FA / FB sind Shimano-Typisch die Versionen. FA ist die goldene, FB die aktuellere, schwarze. Daher ist diese auch teurer - sie ist das aktuelle Modell.
    S meint bei Shimano meist Shallow, also eine flache Spule, z.B. für geflochtene Schnüre.

    Grüße,
    Tim
     
  18. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Bist du witzig?
     

Diese Seite empfehlen