1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Fox Rage Dropshot

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von iltis, 25. Juli 2010.

  1. iltis

    iltis Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Themen:
    49
    Beiträge:
    397
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lampertheim
    Hi Leuts!

    Hat einer von euch schon ne Rage Dropshot begrabbelt?
    Oder hat se schon jemand Gefischt?
    Mich hat der Dropshot virus ERWISCHT,Habs jetzt ein paarmal mit Gummi köder getestet,war nicht ganz so prikelnt.Aber heute mit halben Tauwürmern ging die Post ab,ein Barsch nach dem anderen.Es waren keine Monster aber ok.Jetzt will ich mir die Tage ne Dropshotrute zulegen,weil es vom Ufer net so gut geht mit der Power Finess.
    Andere empfehlungen werden auch gerne gesehen.


    Gruß
    iltis
     
  2. Kanalbarschjäger

    Kanalbarschjäger BA Guru

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Themen:
    35
    Beiträge:
    3.153
    Likes erhalten:
    353
    Ort:
    Tief im Westen...
    wie lang soll sie sein?
    was willst/kannst du ausgeben?

    eine ul fahrenheit wäre perfekt dafür.
     
  3. iltis

    iltis Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Themen:
    49
    Beiträge:
    397
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lampertheim
    Ich sag mal so 100 € plus/minus.
    Soll am Altrhein und in den Rheinbuhnen genutzt werden ,denke mal so ca 2,50 oder so.


    Gruß
    iltis
     
  4. Baraccus

    Baraccus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    347
    Likes erhalten:
    2
    Hab die Drop-Shot begrabbelt. Welche Ausführung der Fox das war, hab ich vergessen. Fand die die ich in der Hand hatte aber nicht so prickelnd ehrlich gesagt. War n ganz schöner Knüppel. Irgendwie nicht filigran und sensibel genug. Grobschlächtig beschreibt es ganz gut glaube ich.
    Waren aber nur ein par Sekunden.

    Ansonsten Speedmaster Drop Shot oder die Fahrenheit. Wobei letztere bei deiner favorisierten Länge rausfällt.

    Generell muss aber nicht Drop-Shot draufstehen :wink: . Ne hochwertige schnelle Rute mit Spitzenaktion erfüllt den Job kein bisschen schlechter.
     
  5. FishingGerd

    FishingGerd Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    13. März 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    DD
    Und dazu noch schlabberig. Straff is was Anderes :lol:

    Die komplette Serie scheint eher in die 20-40 Teuro klasse zu passen. Ich kann mir bei den Ruten nicht vorstellen wie die da auf den Preis kommen. Egal, muß man(n) ja nicht kaufen :mrgreen:


    Gerd
     
  6. Weicheiäquatorbezwinger

    Weicheiäquatorbezwinger Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Fulda
    die kostet soviel weil Didi nicht kostenlos arbeitet - oder? Auch wenn er ohne Kamera andere Sachen fischt...
     
  7. Barsch-Otaku

    Barsch-Otaku Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Hab die 225er aus der Serie jetzt ne Zeit lang gefischt und komme nicht
    umhin den Fred hier mal aus der Versenkung zu holen.
    Ich weiss zwar nicht, wie es bei den anderen Varianten ist, aber zu meiner Rute
    passen die Beschreibungen hier ja mal sowas von garnicht, dass ich das nicht
    einfach so unkommentiert stehen lassen kann.
    Die ist nämlich weder schlabberig, noch grobschlächtig.
    Die (Vollkohlefaser-)Spitze mag zwar recht weich und sensibel sein, wodurch sich der
    Köder aber auch besser eingesaugen lässt, als bei einer relativ harten Spitze, der
    Blank an sich hat dagegen aber schon'n ziemlich flottes Rückgrat, was sich dann ausge-
    sprochen positiv bei der Bisserkennung bemerkbar macht. Denn so werden selbst
    die Attacken von Barschen der <10cm-Klasse (auf den Knoten zwischen Hauptschnur
    und Vorfach z.b.), relativ verlustfrei, bis ins Handteil übertragen.
    Bei Dickbarschen (~40cm), und sicherlich genauso bei größeren Fischen, hat man aber trotzdem noch
    genug Reserven für einen kontrollierten, gefühlvollen Drill. Sollte man allerdings regelmäßig Fische
    von über fünfzig, sechzig cm fangen, also eher auf Zander dropshotten, oder größere Gewichte
    einsetzen müssen (>~15gr.), würde ich lieber zu einer der schwereren Varianten greifen wollen.

    Wie bei Stangenruten üblich ist die Verarbeitung zwar nicht makellos, so
    wie sie ist, und aufgrund der (für mich zumindest; manche mögen ja keine
    winkelpickerartigen Dropshotruten) hervorragenden Funktionalität, ist sie
    ihren Preis aber allemal wert.

    Im Nachhinein, muss ich sagen, bin ich echt froh, dass ich von den Aussagen
    hier, bei meiner Kaufentscheidung im letzten Jahr, nichts habe einfließen lassen
    und sie mir, obwohl ich den Fred hier kannte, einfach gekauft habe.
    Wie gut die am Wasser funzt kann man, gerade bei der Bauweise,
    eh nicht vom bloßen Begrabbeln ableiten.
     

Diese Seite empfehlen