1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Flexonit an Fluorocarbon

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von JohannesF, 9. Februar 2014.

  1. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    26
    Hallo,
    ich will mir eine UL Combo zusammenstellen, aber da es Hechte im Gewässer gibt möchte ich an das 0,20er Fluorocarbon 4 Kilo Flexonit machen. Wie ist die Verbindung am besten? Überlegt hatte ich Geflochtene-Knoten-Fluro-NoKnot-Flexonit-NoKnot-Karabiner. Erfahrungen oder bessere Ideen?
    Danke für jede Hilfe!
    Johannes
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Pe, Knoten, Fluo, Tönnchenwirbel, Stahl, Snap.
     
  3. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    790
    Ort:
    Berlin, Germany
    Oder: Geflochtene -> Knoten -> FC -> Knoten (Slimbeauty, Albright, Schlagschnurknoten) -> Titan/Stahl-Knoten (einfacher Clinch) -> Snap. Auf die Knotenlos-Verbinder würde ich verzichten. An denen reißt man sich nur irgendwann die Finger ein.

    Alternativ: Geflochtene -> Knoten -> FC -> Knoten (verbesserter Clinch) -> Wirbel -> Titan/Stahl an Wirbel klemmen -> Snap anklemmen.

    Oder: Den Wirbel durch einen O-Ring vom Karpfenangeln austauschen
     
  4. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    26
    Ich würde bei so dünnem Flexonit eigentlich gerne ohne Klemmhülsen auskommen. Also die erste Alternative von dir, Johannes, würde mir eigentlich am besten gefallen. Nur verstehe ich nicht, warum das Vorfach mit einem Clinch am Snap befestigt wird. Vermindert das dann nicht die Tragkraft, da es so eng gewickelt wird?
    Ausserdem: ratet ihr eigentlich allgemein vom Knotenlosverbinder ab, oder nur in diesem Fall?
    Danke übrigens nochmal für eure Hilfe!
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Kann nur für mich sprechen: ich vermeide, soweit möglich, jeglichen unnötigen Klimbim. So einfach und unauffällig wie möglich lautet meine Devise.
    Das Geflecht lasse ich auch weg und fische durchgehend Fluorocarbon (mit Stahlspitze).
    Knotenlosverbinder scheiden natürlich dann generell aus.
     
  6. Bertus

    Bertus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    10
    Moin, Moin,

    das mach ich genauso (habe mich durch NorbertF inspirieren lassen :wink: ) und fische zufrieden und stressfreier denn je.

    Petri Bertus
     
  7. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.164
    Likes erhalten:
    149
    Ort:
    Berlin
    Wenn du 20er FC nimmst , wird der raue Stahl das FC bei höheren Belastungen durchscheuern , ergo es reißt. Wenn Stahl , dann immer FC ab 30-35er aufwärts. Sind eindeutige Erfahrungswerte da , hab alles von 22er bis 47er ausprobiert. Stahl war dabei von 4,5 , 6 u. 9 kg Tragkraft in Verwendung. 38er macht den sichersten Job , ab 35 er abwärts nimmt die Belastbarkeit rapide ab. Ich habe 38er in Verwendung , dass hält . Doppelter Grinner reicht als Verbindung. Stahl drei Windungen , FC 5-7 , je nach Materialstärke. Am Snap dreifacher Überhand der abwechselnd zugezogen und von hinten zugeschoben wird. Ein kleines Stück Stahl rausstehen lassen , nicht zu knapp abschneiden. Den Knoten am Snap immer mal checken , oder gleich nen anderen versuchen. Mir reicht dat so , denn dann kringelt auch da nix. Du kannst meine Angaben gern selbst prüfen , probiere einfach mal ein paar Verbindungen aus , wenn das FC zu dünn ist , dann wird dir ne einfache Zugprobe sehr schnell die Augen öffnen. Besser so als später der Fisch.

    Grüße Morris
     
  8. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    26
    Genau wegen solchen Erfahrungswerten habe ich nachgefragt. Ok, das ist schonmal ganz wichtig. Wie geht dieser dreifache Überhand? Hat der vielleicht auch einen anderen Namen? Ich muss mir mal überlegen, wie ich das mache. Eigentlich wäre mir 35er FC an einer 2-8gr Rute schon sehr überdimensioniert. Das ist unter Wasser bestimmt einfacher sichtbar als meine 0, 06er Hauptschnur ...
     
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
  10. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    26
    Das mit den Vorfachringen hört sich echt gut an. Das mache ich dann wohl. Aber ich werde ein Discount Produkt wählen, da mir 50ct-90ct für einen Ring bisschen viel ist. Jetzt nur nich mal die Frage mit welchem Knoten ich eurer Meinung nach das Flexonit am besten an den Ring bzw an den Snap knote.
     
  11. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Kannst dir ja mal so Karpfenringe anschauen, wird auch nix anderes sein. :)
     
  12. doerk

    doerk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wallertheim
    Da muss man schwer aufpassen! Gibt welche die gehen gut... Aber gibt auch viele die nicht sauber entgratet sind und die Schnur stark beschädigen!
     
  13. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Ich würd ordentliche Vorfachringe kaufen, oder keine. Die billigen halten nicht, oder zerrocken Dir die Schnur.
    Wenn sie zu teuer sind, kauf lieber Tönnchenwirbel.
    Wobei ich es nicht verstehe, die sind ja wiederverwendbar. Einfach nicht anfüttern damit :)
    Ne Packung langt doch ewig.
     
  14. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    26
    Das Problem ist aber, dass es gerade nicht ewig lang hält, da ich ja bei jedem Abriss einen verliere. Das Flexonit hält ja wahrscheinlich mehr, als das FC. :(
     
  15. Barschbernd

    Barschbernd Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    214
    Ort:
    Machdeburch
    @ JohannesF: Ich würde da schon auf Norbert hören. Du sparst eine Menge Geld, wenn du auf Billigramsch und eigene Materialtests verzichtest!
     
  16. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    26
    Ich verstehe wirklich, dass es keinen Sinn macht Billigschrott zu kaufen, nur um dann doch das richtige zu verwenden. Aber genauso wenig möchte ich einfach nur das teuerste kaufen, damit ich auch ja nichts falsch mache. Deswegen gucke ich mich nach guten Alternativen um. Wenn ich nämlich berechne, was ich dann bei einem Abriss an Geld verloren habe, wenn ich nur das beste fische, macht das Angeln doch schnell keinen Spaß mehr. Da kommen mit Vorfach, ring, Haken und köder schnell 3 Euro zusammen. Und ich muss wohl keinem erzählen, wie schnell man bei 5, 6 Abrissen ist.
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Da kannst Du ganz leicht Abhilfe schaffen: Vorfächer sollten immer ein bissl weniger Tragkraft haben als die Hauptschnur. Problem gelöst, der Ring bleibt erhalten.
     
  18. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    26
    Das Flexonit hält 4 Kilo. Weiter will ich auch nicht runtergehen. Hauptschnur hält nach Angabe ebenfalls 4 Kilo. Obwohl es vielleicht klappen könnte, da der Knoten beim Flexonit wahrscheinlich mehr Tragkraftsverlust mit sich bringt, als der der Geflochtenen, oder?
     
  19. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    Auf eigene Materialtests sollte man nicht verzichten, das mit dem Billigramsch stimmt immer....

    Die von Norbert empfohlenen Vorfachringe funzen gaanz einwandfrei, nutze ich seit ca. einem Jahr zur vollsten Zufriedenheit.

    Wenn jemand billigere Alternativen kennt-her damit. Aber nur, falls: genauso klein, genauso perfekt verarbeitet(rund,Oberflächenvergütung) und genauso haltbar.
     
  20. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    26
    Ich werde mich mal umschauen und gegebenenfalls Erfahrungen berichten. Nur nich eine Frage: mit welchem Knoten lässt sich sehr dünnes Flexonit am besten Knoten?
     

Diese Seite empfehlen