1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Feine Baitcaster gesucht...

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Torrente89, 25. März 2008.

  1. Torrente89

    Torrente89 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Hey Leute ich bin auf der suche nach einer feinen sensiblen Baitcaserrute.
    Sie sollte zum fischen mit Wobblern, Spinnern und Gummi von 6-15 Gramm eingesetzt werden. Die Rute sollte wie gesagt eine sehr gute aktion bieten. Sie sollte zwischen 2,10 und 2,40 Meter sein. Ich habe mir auch schon zwei Modelle angesehen. Die Rute wird hauptsächlich beim Barschangeln verwendung finden aber auch mal ein kleiner Hecht oder Zander könnte vorkommen.

    Berkley Series One Skeletor 2 Cast 2,40 Meter

    Greys G-100 Baitcaster 2,13 Meter

    Nun meine Frage hat einer von euch Erfahrungen mit diesen Ruten? Und könnt ihr mir zu einer der Beiden raten? oder kennt ihr andere vergleichbare Modelle bis 150 €?

    Danke schon mal im voraus...
     
  2. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Mit der Skeletor machst du bestimmt nichts falsch. Der Blank ist ja eigentlich allseits bekannt und auch beliebt.

    Die Greys kenn ich leider nicht, macht aber an sich nen super Eindruck, wenn auch etwas teurer.
    Der Dozey hat sich grad ne schöne Caster gebaut, war insgesamt günstiger als diese Beiden und dürfte sicherlich um nichts nachstehen.

    Mir welcher Rolle möchtest du den Stecken denn fischen?
     
  3. Eclipse

    Eclipse Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hockenheim
    Würde dir auf jeden Fall raten eine kurze Rute (unter 2,10m) und mit Triggergriff zu suchen.

    Sonst macht das Baitcasten eigentlich schon keinen Sinn mehr in meinen Augen.

    Chris
     
  4. Torrente89

    Torrente89 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    @hlat
    Ich werde mir entweder eine Shimano Curado oder eine Abu Garcia Revo zulegen.

    @Eclipse
    Mit einer kürzeren Rute sieht es leider schlecht aus, da ich an meinem Gewässer ziemlich viel Kraut usw. am Ufer habe.

    Wenn ihr jedoch noch andere Modelle kennt könnt ihr mir ruhig noch welche nennen...
     
  5. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    du solltest deine Rollenwahl definitiv noch mal überdenken! Beide deiner Wunschkandidaten werfen erst ab 10g vernünftig. Du könntest also die Hälfte deines angezielten Köderspektrums nicht fischen...
    Wenn du in dem Preisrahmen bleiben möchtest würd ich dir ne Daiwa Alphas empfehlen.
     
  6. Riccili74

    Riccili74 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    31. Juli 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    ich rate dir auch zu einer rute unter 2m. mit der revo stx werfe ich 61 Squirrel noch gute 10-15m. aber ganz erlich , es brauch übung. als rute schau dir mal die garbolino asio an. www.koederwahnsinn.de
     
  7. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    damit die 10-15m ausreichen braucht man aber ein "kleines" Gewässer mit ner passenden Rute... ;)
    Spass kann das aber sicher nicht mehr machen..
     
  8. Riccili74

    Riccili74 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    31. Juli 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    kann nicht jeder am "großen" wasser wohnen hlat. sicherlich macht es keinen sinn mit einer meterrute bei dir am wasser zu fischen. und über den Spass der anderen mach dir mal keine gedanken.
    Torrente89 wollte kleine wobbler werfen oder spinner. aber wollen wir nicht streiten oder nörgeln . wenn er in stralsund fischt sollte er auf dich hören...
     
  9. Torrente89

    Torrente89 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Vielen Dank erst mal für eure Infos. Die Rute ist schon nicht schlecht aber irgendwie kann ich mich mit dem Gedanken eine Rute unter 2 Meter zu fischen nicht anfreunden. Ich werde einfach mal eine Rute in der Länge von meinem Kumpel ausprobieren und es mir dann noch mal überlegen.
     
  10. baheza

    baheza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    25
    Beiträge:
    498
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Uckermark
    probiers halt einfach mal aus. ist zwar ungewohnt auf einmal son kurzen inner hand zu haben;-) aber spaß machts auf jeden fall. also ich will das nich mehr missen.man ist irgendwie viel beweglicher,es ist handlicher,der drill macht auch spass.und mit ner längeren rute kannst doch nur sehr umständlich wobbler twitchen.für den notfall ok,aber die endlösung ist das mit einer langen rute nicht.
    grüße alex
     
  11. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    mensch, was ist denn neuerdings los, hab ich dich etwa direkt angegriffen?!
    Mit dem Sund hat das nichts zu tun, unter Umständen können hier auch 15m reichen.
    An manchen Gewässern würden ja 10-15m defintiv ausreichen (hab da z.B. auch noch so nen Fluss zu Hause...). Beim Großteil der Gewässer wird man aber mit 10-15m sicher nicht glücklich!
    Ich denke du wirst mir doch zustimmen das weder eine Curado noch eine Revo ST(X) für Köder in dieser Gewichtsklasse ausgelegt ist?

    Beide Rollen machen erst ab ca. 10g richtig Spass (oder Sinn). Für mich wären beide Rollen bei dem Einsatzgebiet ein klarer Fehlkauf. Vor allem weil ne Alphas aus Japan so ziemlich das gleiche kostet, und die wirft die 6g!
     
  12. Pikefood

    Pikefood Belly Burner

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Entweder hattest du die Curado noch nie in der Hand und gibst hier dein angelesenes Wissen preis, oder du hast schlichtweg keine Ahnung von der Materie.

    Mit meiner Shimano Curado 101D werfe ich leichte und kleine Illiex Wobbler ungefähr 30-35 Meter weit. Zur Info, Multirollen bieten unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten, mit denen man locker ein paar Meter mehr Wurfweite rausholen kann :wink:

    Ganz wichtig ist es die passende Rute zum favorisierten Köderbereich zu benutzen. Schraube ich eine Alphas an eine Jerkrute mit 120g Wurfgewicht, brauche ich mich nicht zu wundern, dass leichte Köder nur 15 Meter weit fliegen.

    Ich habe mich von meiner Alphas getrennt, weil mir meine Curado wesentlich besser gefällt, soviel dazu. Ich kann von einem direkten Vergleich berichten und kann euch versichern, dass sich beide Rollen in Sachen Wurfweite kaum unterscheiden. Lediglich der Lauf der Curado gefällt mir eine Ecke besser.
     
  13. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    [​IMG]


    @Pikefood
    ich habe ne Pixy,Td-Z,Sol,Alphas Curado und Revo gefischt-die Curado oder Revo ist garantiert "nicht" die richtige Multi für 61er Sq!!!
    Der lauf der Curado gefällt mir auch ganz gut-doch wirft diese niemals leichte Baits unter 7g (schon gar keinen 61er Sq) so gut wie ne Alphas/Sol-egal an welcher Rute!!! :lol:
     
  14. Pikefood

    Pikefood Belly Burner

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Dann hast du die Curado noch nicht in Verbindung mit einer St. Croix AVC106MLF2 gefischt. Damit pfefferst du die kleinen Illex Schätze ohne Probleme richtig weit raus. Köder ab 5g kann man in Kombination mit der richtigen Rute ohne weiteres werfen.
     
  15. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Stimmt,habe ich nicht! Da ich aber die genannten Rollen gefischt habe meine ich behaupten zu können das ich leichte Köder, also unter 7-8g mit der Alphas/Sol weiter werfen zu können als mit der Curado! :wink:
    Nochmal:der Samtweiche Lauf der Curado hat mich fasziniert,ist ne klasse Rolle- doch Köder unter 8g lassen sich an der Alphas/Sol besser/weiter werfen. :wink:
     
  16. Pikefood

    Pikefood Belly Burner

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Durch die relativ parabolische Aktion der Avid konnte ich die leichten Kunstwerke richtig weit werfen. Mit meiner Aussage, dass ich die leichte Köder mit der Curado weiter werfen kann, als mit der Alphas, war nicht gemeint, dass ich die Köder doppelt so weit werfe. Es handelt sich dabei nur um wenige Meter unterschied. Mir fällt kein plausibler Grund dafür ein, mir eine Alphas für mehr Geld aus Japan zukommen zu lassen, wenn ich eine gleichwertige (und vom Lauf sogar bessere) Curado bekommen kann :)

    Verzeiht mir bitte meine leicht provokative Schreibweise, ich meine es nicht böse! Ich liebe solche Diskussionen, dadurch werden oft völlig neue Sichtweisen zu bestimmten Themen ermöglicht.
     
  17. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Das wundert mich dann wirklich solltest du beide Rollen an der gleichen Rute gefischt haben! :roll:
    Ich fand die Alphas besser zum werfen aber den Lauf der Curado etwas feiner...
    Was die Köder betrifft...ein Sq61 oder ne kleinen Cherry zu werfen macht nen gewaltigen Unterschied. Während der eine 4g wiegt kann der Cherry oder n 10CC schonmal 7-9g auf die Waage bringen. Welche kleinen um die 5g meintest du mit der Curado weiter werfen zu können??
    Ist für mich schwer zu glauben,kenne auch andere wo ne Curado fischen und behaupten ne Alphas geht besser unter 8g... :roll:
     
  18. Pikefood

    Pikefood Belly Burner

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Den Squirrel 61 habe ich mit der Curado weiter geworfen, als mit der Alphas. Gleiche Rute, gleiche Schnur, gleiche Köder - Curado > Alphas. Gelegentlich benutze ich auch kleine Softjerks, die um die 4g wiegen, was auch noch problemlos möglich ist. Die Köder sind selbstverständlich nicht bei extremen Wind auf diese Distanz zu befördern.
     
  19. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Irgendwann wird aggressive Schreibweise aber schon dreist meinst du nicht? Irgendwie echt ne Frechheit...

    Um das gleich klarzustellen:
    Eine Curado 101D hatte ich sehr wohl selbst eine Weile. Ob du es glaubst oder nicht, ich habe sie wieder zurück gegeben weil mir die Wurfweiten bei (genannten) kleinen Ködern nicht ausreichend waren!
    Und ja, ich habe sehr wohl etwas Ahnung von der Materie.

    Vergleich doch einfach mal das Gewicht einer Alphas mit dem einer Curado. Das sind 40g. Bei einer Revo beträgt der Unterschied sogar 70g.
    Das ist Mehrgewicht das bei den meisten Ruten leider fehl am Platz ist!

    Mal nebenbei eine Alphas kostet nicht mal 170€ inkl. Steuern und Versand! Ist also nicht wirklich teurer..

    Wie gesagt, ich hab meine Curado wieder abgegeben. Stattdessen habe ich inzwischen eine Metanium MG. Die ist um Längen besser für diesen Job geeignet und dazu federleicht!
    Da mir persönlich auch die Shimanos etwas besser gefallen hab ich mich für die Met MG entschieden anstatt der Alphas.

    Ist ja schön wenn du mit deiner Curado so glücklich und mit deiner Wurfweite zufrieden bist.
    Wenn ich das so lese hab ich aber den Eindruck das du dann wohl eher nicht das richtige Setup mit der Bremseinstellung der Alphas gefunden hattest.

    wie gesagt, mit ner Alphas werfen üben oder einfach mal ne Metanium MG/Pixy/Steez/Conquest 51 dranschrauben. Du wirst dich wundern! (mal was aggressives von mir :wink:)

    Aber vielleicht bist du ja auch einfach nur ein Curado-Könner?!
    Nichts für ungut, aber findest du es nicht auch komisch wenn jeder sagt das eine Alphas besser für kleine Köder geeignet ist als eine Curado? Jeder der viel und ausgiebig Baitcaster fischt wird dir das wohl sagen...

    Um mal zum Thema zurück zu kommen:
    Das wichtigste ist definitiv die passende Rute. Sonst werden dich die Wurfweiten sowieso nicht glücklich machen.
    Ohne diese Voraussetzung macht dich die beste Rolle nicht glücklich ;)
     
  20. Nitro

    Nitro Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Köllefornia Beach
    Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen der 103 f und der 150h? Ist es nur das Gewicht? Oder ist es auch die Größe?
    Ist die 150 dann wsentlich größer und garnicht mehr als Finesse Reel einzuordnen?
     

Diese Seite empfehlen