1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Farben für Gummis?

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von chico171, 24. März 2008.

  1. chico171

    chico171 Belly Burner

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    44
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nähe Buchholz i.d.N
    Hallo und Guten Tag!

    Ich weiss, ein oft umstrittenes Thema ist die Farbe der Gumifische! Doch fast jeder hat eine unterschiedliche Meinung zu diesem Thema doch deshalb sind grade Neueinsteiger wie Ich im Bereich Spinnfischen sehr verwirrt! Meistens stehe ich vor meiner Gummibox und frage mich hmm welche Farbe nehme ich denn nun??

    Ich bitte euch alle trotzdem nochmal und erklärt uns Einsteigern doch Bitte die Grundregeln!

    Dass heisst welche Farbe bei welchen Wetter,Wassertrübung etc.pp.

    Ich habe mich meist an den Kopyto Farben von Jörg Strehlow gehalten!!

    und macht es einen Unterschied ob Fließ oder Stillgewässer bezüglich der Farben! Ich angle nur an still gewässern!!


    Danke im Vorraus an alle!!



    mfg

    chico171
     
  2. Wakkaputschi

    Wakkaputschi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Ol), Niedersachsen
    Re: Farben für Gummi´s!!??

    Also ich finde das es zweitrangig ist, welche Farbe du wählst. Ich habe in brauner Brühe mit braun/ grün super gefangen... Ich fische lieber mit gedeckten Farben!
    Meiner Meinung nach, ist die Bewegung des Gummis viel wichtiger...

    Gruß Kelle
     
  3. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Re: Farben für Gummi´s!!??

    An einem unbekanntem Gewässer beginne ich immer mit natürlichen Farben.Dabei passe ich mich den Lichtverhältnissen an: umso mehr Licht umso heller der Köder.Meine klassischen Farben sind dann weiß über brauntöne bis hin zu schwarz.Damit fange ich überall. Es gibt Gewässer, an denen Schockfarben wie Firetiger, Neongelb und Co nur in Ausnahmen fangen. An anderen, wie zB den Bodden sind sie jedoch Standart.Wenn ich mich jetzt bei der Farbwahl nur auf einen Faktor festlegen müsste, würde ich also sagen gewässerabhängig.
     
  4. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Re: Farben für Gummi´s!!??

    Also für nen einsteiger empfehle ich die Farben Karausche und Motoroil,da diese Farben bei jedem Wetter gut gesehen werden.

    Das andere findest DU für DEINE Gewässer früher oder später schon raus.

    Was hier bei Sonne gut geht,klappt nicht unbedingt bei dir auh so gut :wink:
     
  5. moritz1993

    moritz1993 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    197
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Mainz
    Re: Farben für Gummi´s!!??

    ich gebe raubfischpolizei recht; ich würde mich erst an den futterfischen orientieren. wenn barsche oder rotfedern vorkommen, solltest du köder aussuchen die ihnen ähnlich sehen. wenn sie fangen, angelst mit ihnen bis sie nich mehr fangen und wenn sie von anfang an nich fangen gehst du am besten so vor: du nimmst die grundlegendsten farben z.B.: grün, gelb, braun, weiß, schwarz.
    dann angelst mit jeder farbe eine stunde(musst nich alle an einem tag ausprobieren!). dabei veränderst du immer wieder das gewicht(mit wenig anfangen und dann erhöhen), die Köderart(kopyto, no-action, low-action, twister, tubes, ...)eben was du parat hast, und die köderführung(jiggen, schleifen, aggressiv, unaggressiv); denn leider is die köderfarbe nich der einzige faktor der über erfolg und misserfolg entscheidet!

    du probierst bei beißflauten immer wieder dieses konzept durch, bis du weißt, was wann fängt! hierbei hilft ein notizbuch!

    ach ja du wolltest ja ne faustregel: bei trübem wasser grelle farben, bei klarem wasser natürliche. oft is diese regel falsch!
     
  6. BarschKing090

    BarschKing090 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. März 2008
    Themen:
    29
    Beiträge:
    346
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Österreich
    es kommt zuerst auf die wassertrübung an
    also wenn das wasser sehr klar ist sind eher gedeckte farben
    wie grün oder ein dunkles rot angesagt

    bei trüben gewässern sind eher schockfarben angesagt
    den die meisten räuber wie zander barsch und hecht sind
    augenräuber

    aber es kommt natürlich auch auf das gewässer an


    mfg

    barschking090
     
  7. angeljoe2008

    angeljoe2008 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Themen:
    11
    Beiträge:
    616
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Chico,

    die Grundregeln sind ja schon beleuchtet worden. Ich favorisiere ebenfalls gedeckte Farben. Insgesamt sind gute Kaulbarschimitate perfekt, wobei auch Glitter im Gummi sehr attraktiv ist. Zu empfehlen sind die kleinen Glitterpartikel in Rot und Gold.
    Ein weiterer Trick ist der Bau einer Hegene, wo ich an der Vorfachschnur (Fluocarbon) einen Seitenarm aus der gleichen Schnur mit einem großbogigen Einzelhaken ohne Bleikopf befestige (Größe 6/8) auf den dann der kleinste Kopyto (1er Größe) gezogen wird, so dass die Hakenöse komplett im Fisch verschwindet. Als Farbe wähle ich dabei Klassiker (schwarzer oder blauer Rücken mit weißem Bauch). Unten kommt dann ein größerer (2,5-3er) Kopyto als Kaulbarsch mit Jigkopf, der somit den ca. 25cm darüber schwebenden kleinen Brutfisch jagd. Das ist eine Geheimwaffe, gerade an Flautentagen und zur Mittagszeit, wenn die allgemeine Beißfaulheit bei den Stachelrittern einsetzt. Auf den natürlichen Futterneid kann man sich in jedem Fall verlassen ;-) Doppelfänge sind natürlich mit dem System auch an der Tagesordnung.

    Beste Grüße und Petri Heil
     
  8. NixFisch

    NixFisch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Februar 2007
    Themen:
    54
    Beiträge:
    209
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Diemelsee
    Hallo,
    ich Angel seit Jahren mit Gummi habe bestimmt 100Tausend Farben probiert und jede menge Geld aus dem Fenster geworfen.
    Ich nehme nur noch 4-5 Farben durchsichtig hell und grün, schwarz Silber, Öl, grün mit perlmutt. Ich passe die Farbe dem Wasser an klares Wasser klare durchsichtige Farben, braune brühe Öl Farbe und schwarz.
    Wichtig ist das die Gummis Glitter haben wenn dein Händler 10Packen von einer Sorte hat lege sie nebeneinander und suche dir die mit den meisten Glitter aus. Und dann noch eins du mußt dem Köder vertrauen dann fängst du damit auch. Ich greife immer zu durchsichtig grün mit schwarz Glitter habe ich an meisten mit gefangen und habe auch volles Vertrauen zu dem Gummi. Mit grellen Farben habe ich noch nie Glück gehabt. Naja welcher Fisch in deinem Gewässer ist auch schon Neongelb oder Neongrün? Ich finde Grelle farben nicht gut. Ich weiß darüber kann man streiten aber wichtig ist Vertrauen dann fängst du mit dem Gummi.
    MfG
    NixFisch
     
  9. fixmille

    fixmille Bigfish-Magnet Gesperrt

    Registriert seit:
    22. September 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.868
    Likes erhalten:
    1
    ja ja,mit den farben ist das so ne sache!
    als wir das fischereirecht für unsere pfütze bekommen haben,haben wir im ersten jahr extrem gut auf schockfarben gefangen.viele gute hechte und auch ein paar stramme barsche.

    im zwoten jahr fast nur auf silbernde spinner und naturfarbende gummis,oder gummis mit viel weißanteil.

    es ist nicht so das wir unser gewässer überfischen,eher im gegenteil.
    aufjedenfall ändern die fische aber ihr beutechema in bezug auf schockfarben.

    denn in den sommermonaten im 3.und 4. jahr lief wieder ne ganze menge auf "grelle"farben.

    mein fazit:immer für ne überraschung gut!

    fix
     
  10. Eifelkid

    Eifelkid Belly Burner

    Registriert seit:
    9. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    42
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Monschau
    bei uns laufen die fast nur auf naturfarben weil das wasser einfach zu klar ist
     
  11. snakehead

    snakehead Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    292
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwelm
    Hallo Leute,

    das mit den Farben ist immer eine Glaubensfrage.

    Aber wenn ich kann nehme ich immer naturfarben. Denn ein naturfarbener Köder sieht auch im trüben aus wie ein natürlicher Köder --> was soll daran falsch sein? Speziell bei Barsch ist Naturdekor für mich Trumpf.

    Was den Zander angeht konnte ich mir auch noch keinen Reim machen. Manche Experten angeln nur weiss. Für die anderen muss Glitter drin sein egal welche Farbe. Letzte Saison habe ich nur grün und gelb geangelt. Hat auch gut geklappt!

    Snakehead
     
  12. Firefish

    Firefish Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Themen:
    13
    Beiträge:
    232
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Kiel
    Moinsen
    Also ich achte auch nicht so sehr auf die Trübung des Gewässers.
    Meistens nehm ich meine Libelingsfarbe (Zitronengelb) und ab dafür!
    War heute mit meiner Freundin los und wir haben beide gut gefangen. Sie mit zitronengelb und ich mit Chrystal lila glitter. War kaum ein Unterschied auszumachen. Oder die Fische waren einfach rattig!!!
    MfG Tobi
     
  13. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    es kommt auch auf die jahreszeit drauf an im frühling nach der schonzeit sollte man schock farben nehmen weil die hechte noch sehr aggresiv sind und im laufe des jahres immmer natürlicher werden
     

Diese Seite empfehlen