1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

!!Führungsstil!!

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von --Illex--, 10. Juni 2008.

  1. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Mit welchen Führungsstiel fischt ihr am liebsten? Und vorallem mit welchenm Führungsstiel hakt ihr die meinsten Fische vorne? Ich hab heute mit einer Thunderbone und einer 0.12 schnur und nem Fin Shad von 10 cm gefischt. Da das Gewässer relativ flach war Jigte ich als erstes doch dann war ich zu faul und Faullenzte. Als ich einen Karpfen beim Notatmen zuschaute, zupfte es an meiner schnur ich schlug an und dann pammm schnur ab. !! Hecht!! So ein schei8 da verirrt sich mal ein fisch an meinem Köder und dann beißt er die schnur ab. Ich hätte das natürlich verhindern können indem ich vielleicht weiter gejigt hätte. Da wär ich mehr auf Spannung gewesen und hätte schneller reagieren können. Oder was meint ihr? Ab jetzt werd ich wohl doch lieber immer ein Hadmono vorschalten. Es ist ja auch durchstichtig und das dürfte den Zander nicht stöhren. Höchstens den Lauf des Köders, da Hardmono etwas dicker ist.
    Also was meint ihr? Welchen Stiel bevorzugt ihr? Und was haltet ihr davon wenn ich Faulenter Shads Jigge? Ich finde man merkt überhaupt gar nichts wenn man Zupf aber das hängt auch von der Rute ab. Vielen Dank für euere Meinung!! Gruß Illex :wink:
     
  2. mypanic

    mypanic Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Themen:
    77
    Beiträge:
    574
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sömmerda
    Re: !!Führungsstiel!!

    .........puh warte,muss erstmal den krampf aus meinem hirn lösen!also erstens...ich kenn nur besenstiel!ansonsten führungsstil!zweitens...lass das hardmono weg und bau ein feines 7*7 geflecht dran!drittens...ob du jetzt nun spannung auf der schnur gehabt hättest oder nicht...der hecht wär weg gewesen!stahl hätte da geholfen!ansonsten...klar kann man no action shads auch jiggen!mache ich meistens so!oder aber lieber am ds rig!
     
  3. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Re: !!Führungsstiel!!

    Hi,
    Also wenns nicht allzuviele Hechte in deinem Gewässer gibt dann bleib einfach bei fluo... . ansonsten wie mypanic schreibt, 7x7. Hardmono ist meiner ganz persönlichen meinung nach nix. 50 Hm ist doch viel sichtiger als nen dünnes 7x7. Und was das jiggen von no-action shads betrifft, das funzt bei mir ganz gut (Tip: No-action shad abends an einem ganz leichten Jigkopf als softjerk misbrauchen allerdings ohne grossartiges rumgezupfe sondern eher ein langsames einkurbeln mit ab und zu leichten auf und abwärts bewegungen der Rute.) Habe schon etliche Z'eds so gefangen.
    Und was den bevorzugten Stil betrifft nach dem du oben fragst, deine Fische interessierts herzlich wenig wie ICH meinen Köder führe, das musst du schon selbst rausfinden, immerhin funktioniert langsames zupfen bei uns ziemlich gut aber ebben nicht immer das kann sich von jetzt auf gleich ändern.
    Lg und dicke Fische
    Gilles
     
  4. tucks

    tucks Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Wenn in den Gewässer Hechte sind _nur_ mit Stahl angeln, alles andere ist nich wirklich fair den Fischen gegenüber. Und musst dir keine Sorgen mache, Zander stören sich an feinen 7x7 Stahlgeflecht wirklich kaum. Aber wieso meinst du, daß du beim Jiggen mehr die Schnur auf Spannung hättest als beim Faulenzen? Ich finde gerade das Gegenteil ist der Fall, beim Faulenzen hast du wirklich immer die Schnur auf Spannung während bei Jiggen in der Absinkphase ein leichter Schnurbogen entsteht .

    Und meiner Meinung nach kannste jedes Gummi was mit dem Schwanz wackelt sowohl jiggen wie auch faulenzen.
     
  5. Wakkaputschi

    Wakkaputschi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Ol), Niedersachsen
    Sehe es genauso wie tucks!!!
    Ist in deinem Gewässer auch nur ein Hecht, dann Stahl 7x7 (überspitzt gesagt).
    Zum führen kann ich nur sagen, ich faulenze fast nur, weil man da so guten Kontakt zum Köder hat. Mal mache ich langsame Kurbelumdrehungen, dann mal schnelle, mal eine mal drei. Kommt immer darauf an wie die Fische drauf sind.
    Was auch gut geht, ist etwas schwerere Bleiköpfe nehmen und schnell Kurbelumdrehung. Die schnell Beschleunigung und die durch den schweren Kopf verursachte schnelle Absinkphase, reizen dann die Fische zum zupacken...

    LG Kelle
     
  6. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ok also dann thx!!
     

Diese Seite empfehlen