1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Eure Erfahrungen mit dem Wetter beim Hechtstreamern.

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von Pikehunter1982, 1. Mai 2010.

  1. Pikehunter1982

    Pikehunter1982 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Zempin
    Hallo Leute. Da die Hechte ja zur Zeit in recht guter Beisslaune sind, und mich das Angelfieber wieder gepackt hat, stellen sich mir wieder neue Fragen auf. Eine davon wäre, " Bei welchem Wetter, und zu welcher Tageszeit hattet ihr bisher die größten Erfolge mit euren Bunnys feiern können?" Diese Frage stellte ich mir gestern als die Hechte zwar richtig gut gebissen haben. Allerdings war aufgrund des starken Windes kein gefahrloses Fliegenfischen möglich. Achso eine Frage wäre da noch da ich oft Fehlbisse kassiere, würde ich von euch auch gerne wissen wann ich anschlagen soll. Besser sofort oder wie beim Softjerken verzögert?
     
  2. Raubmade

    Raubmade Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    706
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    die sandigen Strände der Havel
    Naja, ein Hecht der beim Bunny nicht richtig zupackt ist in der Regel eher klein. Ich würde immer bei Kontakt 'nen Stripstrike machen und sollte mal einer der sich lohnt daneben gepackt haben, hat der noch eine zweite Chance richtig drauf zu ballern.

    mfg
    Moritz
     
  3. ceram

    ceram Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    457
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Germany
    Also ich finde der Wind spielt eine allg. wichtige Rolle beim Hechtfischen oder ich bilde es mir wahrscheinlich nur ein. :lol: Herrscht W oder S Wind sind die Bedingungen optimal. N oder O eher schlecht. War am Wochenende auf Hecht unterwegs und hatte N - Wind ... kein einziger Biss in einem Gewässer, wo ich eig. immer gefangen habe. Einen guten 80-90er konnte ich sehen, er reagierte nicht mal auf meinen Streamer. Aber es spielen wahrscheinlich immer mehrer Faktoren mit.

    Den Biss bekommst du ja automatisch mit - Einen Streamer inhaliert der Hecht ohne Probleme (deshalb am besten widerhakenlos fischen). Wie Moritz schon sagte ohne stripstrike geht nix beim Hechtfischen. Am besten sogar noch ein zweites Mal Nachanschlagen (über die Schnur). Eine Fliegenrute ist viel zu weich um den Haken optimal ins Hechtmaul zu setzen.

    Bzgl. Köderführung ist meine Meinung: Langsam und monoton oder einige schnelle Strips und dann eine laange Pause. Ja nicht zu schnell (auch nicht im Sommer) Aber da hat jeder seine eigene Vorstellung

    petri markus
     

Diese Seite empfehlen