1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

erste Baitcastrolle Sänger Iron Claw X-Tase???

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von Varvio03, 1. August 2010.

  1. Varvio03

    Varvio03 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Moin,


    ich möchte mir jetzt mal zum ausprobieren meine erste Baitcastrolle zulegen.Und bin dabei im Blinker Testbericht auf die Iron Claw X-Tase gestoßen.Dort steht das man mit ihr auch schon köder ab 10g sauber werfen kann.

    Nur soviel, ich brauche zum Anfang nur eine günstige Rolle, da ich nicht ständig auf Raubfisch angel sonder nur ab und zu mal und einmal im Jahr in Schweden.

    Ich habe in ander Threads schon viel über die Abu Revo Premier gelesen,
    hört sich ja auch alle gut an aber ist im Moment noch zu teuer.

    Vielleicht habt ihr ja ein paar erfahrungen über die X-Tase oder andere Rollen in dem Preissegment.

    Würde mich über hilfreiche antworten sehr freuen.


    Gruß
     
  2. Varvio03

    Varvio03 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Eins hab ich noch vergessen, gefischt wird hauptsächlich mit ködern ab 25g.
     
  3. Baraccus

    Baraccus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    347
    Likes erhalten:
    2
    Mh... ich würde auf Bewährtes setzen. Wenn du wirklich ab 25g fischen willst, wäre Preis-Leistungsmäßig für mich die Shimano Cardiff 201 (ca. 89,-) das Maß der Dinge. Darunter würde ich das Geld lieber sparen bzw. ne Stationärrolle kaufen.
    Ich kenne die X-Tase zwar nur vom Lesen, aber die Erfahrung der Boardmitglieder hier wird dir sagen, dass du mit "solchen" Rollen (und damit sind fast alle Multi-Rollen dieses Preissegmentes gemeint) schlechter fahren würdest.

    Welche Rute möchtest du verwenden?
     
  4. Varvio03

    Varvio03 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Danke für den Tipp, hast du vielleicht noch ein Low Profile Modell?
    Tja und zur Rute, da bin ich noch unentschlossen, wollte mir erst eine Rolle kaufen und die die Rute später.
     
  5. Baraccus

    Baraccus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    347
    Likes erhalten:
    2
    Low-Profile wird eng. Da wird es wohl erst mit den Abu Revo Modellen brauchbar was den Preisrahmen betrifft. Und da wären wir dann schon jenseits der 100,-
    Wieviel darf die Rolle denn konkret kosten?
    Zur Rute: Gerade bei Multirollen-Combos werden üblicherweise Rute und Rolle genau aufeinander abgestimmt. Hat viel mit den Wurfeigenschaften zu tun. Würde mir schon im Vorfeld genau überlegen, wie das Einsatzgebiet aussehen soll.
     
  6. Varvio03

    Varvio03 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Okay,

    wie wärs mit der Abu Revo SX??? Ist grad bei am-angelsport im angebot für 120,-.
    Und was die Rute angeht, dachte ich an die Fox Rage Cast H.
    Die gefällt mir ganz gut
     
  7. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Nun, für ab und zu mal und einmal im Jahr in Schweden würde ich mir diese Mühe nicht machen. Nur soviel: Die teureren Rollen würde bestimmt keiner kaufen, wenn die preiswerten genau so gut wären....
    Ich empfehle jedem, der ernsthaft in die Materie einsteigen will, nicht bei der Rolle zu sparen. Das untere Limit setzte ich so bei Revo SX bzw. Daiwa Viento an , was etwa 150 Eurotacken entspricht. Fische die SX u.a. selbst und nach einer Einlaufzeit der Rolle feuert die bei mir drei Gramm aufwärts. Dafür brauchst´e allerdings viel Übung. Habe auch die Viento gefischt. Auch eine gutmütige BC, bei der Du nichts falsch machen würdest. Für 120 Europeseten würd´ich dat Dingen glatt kaufen!
    Mit einer 200´er Rolle bist Du da bestimmt gut bedient, aber dann wird es ganz schwierig mit den leichteren Lures.
    Zu den Ruten hat Baraccus bereits alles gesagt. Daher ist die Fischerei mit der Baitcaster auch lange nicht so breitbandig, wie mit der Statinärrolle.
     
  8. Baraccus

    Baraccus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    347
    Likes erhalten:
    2
    Sehe das so wie Klausi, ab der SX hast du brauchbares Gerät in der Hand und die 120 ist sie sicherlich wert.
    Zur Rute wird es kaum Erfahrungen geben, die ist schlicht zu neu. Welche Ausführung (Länge?) hast du da speziell im Auge?
     
  9. Varvio03

    Varvio03 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Also, die 120-150 ist mir eine Rolle allemal wert, ich dachte nur vielleicht bekommt man für 70,- Euro schon was brauchbares.Dem scheint ja aber nicht so zu sein.
    Ich will natürlich auch kein Gerät kaufen wo mir nach 3 Monaten die Einzelteile um die Ohren fliegen.
    Bei der Rute hab ich an die 2,70m 28-80 g wg gedacht.
     
  10. Baraccus

    Baraccus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    347
    Likes erhalten:
    2
    Ich persönlich (und da bin ich nicht alleine) nutze fürs Baitcasten keine Ruten die länger sind als 210cm, eher darunter. So zwischen 180 und 210cm. Hat Vorteile was das Werfen (das doch gänzlich anders als bei den Stationärollen ist), Köderführung und Handlichkeit allgemein angeht.

    Was für Köder möchtest du denn nutzen? Wichtig ist, das die Rute sich bei den entsprechenden Ködern gut auflädt im Wurf. Da die Wurfgewichtsangaben der Ruten oft doch relativ weit hergeholt sind, ist es daher schwer, gerade bei weniger bekannten Ruten eine Empfehlung zu geben.
    Erfahrungen sind da Gold wert.

    Wenn du deine Köder gepostet hast, finden sich hier bestimmt einige die dir Ruten empfehlen können, die aus ihrer Erfahrung heraus geeignet sind.

    PS: ABU bzw. Pure-Fishing ist für seinen ausgezeichneten Service bei Problemen mit ihren Produkten bekannt. Da bist du was das Auseinanderfallen der SX angeht auf der sicheren Seite denke ich.
     
  11. Varvio03

    Varvio03 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ich möchte hauptsächlich mit mittleren Jerkbaits und eventuel auch mal mit Wobblern fischen.
    Für Gummi und Blechköder hab ich ja noch meine andere Spinausrüstung.

    Okay, also doch was kürzeres. Ist der Unterschied bei 180-210 cm Ruten groß, was einteilig und zweiteilige Ruten angeht? Oder ist das nur Geschmackssache?
     
  12. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Der Unterschied besteht vor allem darin, ob Du einhändig oder zweihändig auswirfst. Icke als der alte Barschzocker bevorzuge das erstere natürlich. Das kriegst´e nur mit Ruten unter zwei Meter leidlich hin. Wenn Du Jerks in mittlerer Größe fischen willst, gehe ich mal von 20 - 60 Gramm aus - (das packt die SX auf jeden Fall) - dann wirst Du wohl eher zweihändig werfen. Schwierig wird es aber mit der Rute, wenn Du dann leichtere Köder ranhängst. Oder willst Du auch Wobbler über 20 Gramm fischen?
    Die Rute wird sich ab einem gewissen Untergewicht nicht mehr richtig aufladen und ab einer gewissen Obergrenze zum Rückfedern neigen, was bei sich weiterdrehender Spule meist zum sog. Backlash führt. Im ungünstigsten Fall fliegt dann Dein Köder nach einem kleinen oder größeren "lautlosen" Knall von der Schnur befreit alleine `gen Horizont weiter... Also, wenn es nicht auf Meerforellen geht, sagt Dir wohl die Masse der Baitcast-Spinnfischer: Nimm ´ne Rute unter 2 Meter....
     
  13. Varvio03

    Varvio03 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Danke für den Ratschlag, den werde ich mich Sicherheit berücksichtigen.
    Also was die Rolle angeht, bin ich jetzt bei der SX hängen geblieben.
    Nur mit der Rute weiß ich auch noch nicht so recht, vielleicht habt ihr da ja auch noch ein paar Ratschläge parrat.
    Also 180-210 cm wg 20-80 g. Preislich sollt sie sich so bei 80-120 Euro halten.


    Danke

    Gruß
     
  14. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam

    Anhänge:

  15. Baraccus

    Baraccus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    347
    Likes erhalten:
    2
    Das könnte was sein, Gunki YAMA. Habe eine leichtere Version der Gunki-Serie als spinning und bin zufrieden mit ihr. Der Shop ist nur wegen dem Bild, solltest du im Netz zwischen 99 und 110 euro finden.

    http://www.angelcenter-kassel.de/ack/pezonmichelgunkiyama-p-7554.html

    Spar Tipp: Pro Logic Savagear Jerk Bait 1,80m bis 80g

    Gibt es bei Gerlinger für 39,99 im Angebot, entspricht von der Qualität her aber Ruten im 100,- Preissegment. Habe selber 3 Pro Logic Ruten.
    Sie ist einteilig, die Gunki Yama kann am Griff geteilt werden und ist somit etwas kürzer zu transportieren falls das für dich wichtig ist.
    Aufgrund meiner Erfahrung mit den Pro Logic Ruten, muss ich sagen, dass sie sehr straff ausfallen und sich evt. schlechter aufladen wird als die Gunki. Das reale Wurfgewicht liegt meist etwas höher.

    PS: hier gibts die 2010er Version der SX für 109,99. Die bei AM-Angelsport ist wohl noch die ältere Version.

    http://cgi.ebay.de/ABU-Garcia-Ambas...rt_Angelsport_Angelrollen&hash=item5888fb914d
     
  16. Varvio03

    Varvio03 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ja die Prologic hab ich auch schon gesehen, vielleicht werde ich sie einfach mal bestellen, für den Preis kann man wohl nicht viel verkehrt machen.
    Wenn ich mir eine Revo SX bestelle, wo dran sehe ich den unterschied ziwischen der 2009er und der 2010er?


    Danke
     
  17. Baraccus

    Baraccus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    347
    Likes erhalten:
    2
    Rein äußerlich an den roten Applikationen und dem geschwungenen Kurbelarm und Bremsstern der 2010er.

    Sie hat bessere Spulenlager als die 2009er sowie verbesserte Drill- und Magnet-Wurfbremse.
     

Diese Seite empfehlen