1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Erfahrungen mit Rubber-Jigs auf Zander - Krautschutz stört?

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von AppA, 7. Oktober 2009.

  1. AppA

    AppA Dr. Jerkl & Mr. Bait Gesperrt

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    429
    Likes erhalten:
    0
    Hi!

    Rubber-Jigs und entsprechende Trailer wie Creature-Baits stellen in der Regel hervorragende Köder dar.

    Viele der US-Importe weisen dabei einen Krautschutz über/vor den Haken auf - und genau dazu hab ich ne Frage:

    Diese "Nylonborsten" sind recht hart und darüber hinaus sind es auch meistens mehr als nur 2-3.
    Wenn nun ein Z-Fisch den Gummiköder einsaugt, stößt er m.E. mit der Schnauze gegen diese Borsten bevor der den Köder ganz inhaliert hat und läßt somit wieder los (zumindest hab ich mit den Teilen eine erhebliche Fehlbissquote!).
    Da ja kein "echter Aufbiss" (wie z.b. bei Hechten) erfolgt, können die Borsten auch nicht von oben eingedrückt werden.
    Wie soll da der Haken packen?

    Wie ist Eure Erfahrung?

    Lohnt es sich bei einigen Jigs die Borsten weg zu schneiden bzw. zu stutzen/ausdünnen?


    Gruß
    Markus
     
  2. hechtjäger

    hechtjäger Gummipapst

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    966
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe mit den Rubberjigs von Keitech Modell 2 echt gut Zander fangen können ohne eine hohe Fehlbissquote zu haben. Ich weiss ja nicht welcheJigs du fischst, aber mit den von Keitech hatte ich bisher keine Probleme.

    Vllt ist aber auch dein Trailer zu lang gewesen, oder die Zander zu klein. Ich weiss es nicht aber selbst 30 Zander haben sich meine Jigs meisst bis zum Schlund weggehauen. Versuche es doch mal mit denen.

    Ausdünnen würde ich die Guards nicht, da die Jigs ja doch schon einiges kosten und du es vllt später mal bereuhen würdest. Vllt brauch man mal die kräftigeren Guards.

    grüße Steven
     
  3. Betze

    Betze Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.043
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    123 Fake Street, Schlagloch Citäy
    Re: Erfahrungen mit Rubber-Jigs auf Zander - Krautschutz st?

    Barsche, egal ob unser heimischer oder die Bass in den USA/sonstewo saugen die auch ein... :wink: und bei denen klappts wunderbar...
    Wichtig is nen Anhieb mit schmackes, denn klappts auch mit den Rubberjigs.
     
  4. Hoppes

    Hoppes Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bei Bonn
    Fische fast nur mit Rubber Jigs, bzw Jigköpfen mit weed guard. Bisher hatte ich noch keine Probleme damit...
     
  5. denyo

    denyo Master-Caster

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Themen:
    6
    Beiträge:
    632
    Likes erhalten:
    85
    Ort:
    Eastlake
    Re: Erfahrungen mit Rubber-Jigs auf Zander - Krautschutz st?

    Also, beim Model I von Keitech ist der Krautschutz schon ziemlich borstig.
    Da kann ich mir Fehlbisse durchaus vorstellen.
    Beim Model II gibts keine Probleme, allerdings schützen die Borsten wenig bis garnicht vor Kraut.
    Völlig sinnlos finde ich die einzelne Borste am Mono Spin Jig.
    Der Reiz an den Rubber Jigs liegt m.E. eher bei den Fransen.
    Also, schnippel ruhig weg die Dinger. :wink:
     
  6. AppA

    AppA Dr. Jerkl & Mr. Bait Gesperrt

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    429
    Likes erhalten:
    0
    Hi!

    Hatte bisher immer welche aus den USA (über ebay), keine Ahnung mehr, welche Marke, war aber was Bekanntes...

    Nun hab ich mir mal (dem Forum sei Dank) die von Keitech gegönnt - aber wie Denyo anmerkt, sind die Borsten beim Mod. I sehr borstig. Die vom IIer eher weicher (sind ja auch ein paar weniger).

    Ich werd sie noch eine Zeit lang so lassen, aber wenn die Fehlbissquote immer noch so hoch bleibt, ausdünnen...


    Gruß
    Markus
     
  7. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    dennoch. auch die starken borsten des 1er modells stören nicht. einfach härter anhauen! ich fische fast ausschließlich den 1er, eben wegen dem starken weedguard.

    grüße
     
  8. ChEf-DeNnIs

    ChEf-DeNnIs Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    772
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin u. Kallinchen
    hey,ich habe mir auch gestern welche bei keitech in den usa bestellt(ebay).
    könnt ihr mir sagen wann die in berlin eintreffen dürften???
     
  9. AppA

    AppA Dr. Jerkl & Mr. Bait Gesperrt

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    429
    Likes erhalten:
    0
    Hi!

    Meine waren nach 5 Tagen da. Ich hatte aber auch mal eine Sendung, die beim Zoll drei Wochen lag...


    Viel Glück
    Markus

    P.S.: Dann werd ich zukünftig wohl härter anschlagen ;-)
     
  10. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Diese Saison fische ich ausschliesslich Rubberjigs (und T-Rig). Ich habe keine erhöhte Fehlbissrate aufgrund des Weedguard bemerken können.
     

Diese Seite empfehlen