1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Erfahrungen mit Angelrutentransport im Flugzeug?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von dalai, 30. Mai 2008.

  1. dalai

    dalai Twitch-Titan

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe BA'ler,

    [align=justify]im Sommer gehts mit dem Flieger in Richtung Stockholm. Im letzten Jahr habe ich noch 2 Teleruten mitgenommen. Dieses Jahr muss ich wohl auf Steckruten zurückgreifen. Ich wollte daher mal wissen, wer von euch Erfahrungen im Allgemeinen mit dem Angelrutentransport gemacht hat, insbesondere aber, ob grundsätzlich Extrakosten anfallen, oder ob bei nem Transportrohr von 120cm auch mal nen Auge zugedrückt wird? Will nur grob einschätzen können was mich erwartet. [/align]

    lg Chris
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Nach Irland gabs bisher nie Probleme mit "Sportgepäck". Muss halt am Sperrgepäck-Schalter abgegeben werden, aber gekostet hats bisher nie was.
    Schön in ein stabiles Transportrohr sollten sie rein...die fliegen schonmal durch die Gegend beim Verladen.
     
  3. dalai

    dalai Twitch-Titan

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke Norbert!
    Mit welcher/n Fluggesellschaften hast du diese Erfahrung gemacht?

    Ich fliege mit SAS. Wenn man nur nach deren Internetseite geht, muss ich mit 15€ pro Flug rechnen. Das wäre allerdings für eine Angelausrüstung bis 140cm und 15kg.

    Die Frage ist, ob ich nur für nen 120cm Rohr auch schon den Preis zahle oder nicht. Ich denke, das ist abhängig von dem Menschen am Schalter auf den man gerade trifft? Wenn ich die 15€ eh zahlen müsste, könnte man es ausnutzen und gleich noch das BellyBoat und den sonstigen Kram mitnehmen, den man sonst zu Huase lassen würde.
     
  4. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Vielleicht habe ich auch 15 Euro bezahlt das weiss ich nicht mehr.
    Oder anders gesagt würde ich das auch als "nichts bezahlt" sehen...ist halt Urlaub...und die 15kg hatte ich locker voll, ich glaube da haben schon meine Köder mehr gewogen.
    Fluggesellschaft weiß ich nicht mehr, bin schon so oft geflogen daß es keinen Eindruck hinterlassen hat, könnte Hapag Loyd gewesen sein, aber keine Ahnung.

    Aber wenn das auf deren Internetseite steht mit den 15 Euro dann gilt das auch.
     
  5. fixmille

    fixmille Bigfish-Magnet Gesperrt

    Registriert seit:
    22. September 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.868
    Likes erhalten:
    1
    morgen..
    es ist bei mir genau wie bei norbert gewesen...

    ich bin mal nach nordafrika mit der angel geflogen...hatte sie in nem 150cm transportrohr beim sperrgepäckschalter abgegeben.
    ich mußte nix nachzahlen,weil ich immer noch unter meiner zulässigen kilozahl war...bin damals mit iberia airlines geflogen.zwar geht es bei dir ya in ne ganz andere richtung :lol: ,aber diese regelung sollte auch im norden zutreffen :wink: .


    gruß fix

    p.s. viel spazz da oben
     
  6. perchbone

    perchbone Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen,


    Hab meine ca. 150cm "Bazooka" schon das ein oder andere mal mit Germanwings transportiert.
    Im Vorfeld hat es zwar glaub ich gehießen, dass man das Ganze zum einen anmelden müsste (so hab ichs auch gemacht - das hat allerdings niemanden interessiert 8O - wahrscheinlich interessiert haben wohl eher die 99 Cent pro Minute :twisted: ) und zum anderen glaub ich 20 Euro zahlen müsste.

    Die freundliche Dame am Schalter hingegen meinte, ich solle das Rohr einfach am Sperrgepäckschalter abgeben und bräuchte nichteinmal was zu zahlen - naja - umso besser. :D



    Viel Spass und gute Fänge
    perchbone
     
  7. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    bin vergangenes we mit swiss int. nach zürich geflogen. da wars so, dass das rohr, solange es des packmass (länge+breite+höhe) von ich glaube 2m nicht überschreitet, keine zusatzgebühren verursacht. unser plano-rohr war 1,26m lang, hat nix extra gekostet und musste beim sperrgepäck aufgegeben werden.
    man sollte dabei nur darauf achten, dass das zulässige gesamtgewicht fürs gepäck (bei uns waren es 30kg pro person) nicht überschritten wird. alleine die köderbox brachte es auf 15kg. :wink:
     
  8. Aborre

    Aborre Angellateinschüler

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Hi ,
    ich fliege auch im Sommer nach Stockholm und nehm natürlich auch ne Angel mit !
    Bei Ryanair kostet das 25€ pro Richtung und "Ausrüstungsgegenstand".
    Außerdem muss man eine Verzichtserklärung unterschreiben, wenn irgendwas passiert hat man keine Ansprüche :?

    Weiß jemand ob man doppelt zahlen muss wen man 2 Ruten in ein Rohr packt? Und ob ein Echolot im Handgepäck probleme macht :| :p ?

    Habe meine Angaben hier her
     
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    2 Ruten im Rohr kostet nicht mehr als eine Rute. Wieso auch...

    Das Echolot macht keine Probleme, die Batterie schon.
     
  10. albrecht

    albrecht Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Themen:
    11
    Beiträge:
    543
    Likes erhalten:
    1
    Verzichtserklährung? Das ist ja eine abwegige Frechheit.

    Du kannst so viele Ruten in dein Rohr stopfen wie du willst. Die "1 Gepäcksstück Klausel" kannst du auch umgehen indem du mehrere Rohre mit Powertape zusammen klebst.

    Wichtig ist noch Rutenrohre NICHT abzusperren.
     
  11. lohmann

    lohmann Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Themen:
    11
    Beiträge:
    569
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    City West
    Eine Verzichtserklärung ist schon sehr dreist. :?

    Das bei manchen Airlines Extrakosten für das Transportrohr berechnet wird, könnte schon sein, AirBerlin nimmt sie aber z.b. kostenlos mit, ist halt Teil des Sportgepäcks. Die Tasche mit den Ködern und Tackle übrigens auch :wink: . Meist steht in den Beförderungsbedingungen drin, was alles unter die Sportgepäckregelung fällt und wie schwer es sein darf.

    Den Echolotakku (AGM )hatte ich schon mehrmals ohne Problem dabei, aber im aufgegebenen Gepäck. Das Echo selber meist im Handgepäck. Kann nur sein, dass dich die Security bittet den Koffer und/oder Handgepäck noch mal vor Ihren Augen zu öffnen. Ist bei mir einmal passiert......

    Und das Transportrohr lieber nicht abschließen, sonst brechen sie es Dir eventl. am Zoll auf. Lieber mit ein bisschen Panzertape zukleben.
     
  12. dalai

    dalai Twitch-Titan

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Tipps! Werde mir also keine Sorgen mit dem Gepäck machen und die 30€ berappeln. Hab dann genug Luft mit insgesamt 35kg Gepäck :)
     
  13. eszett

    eszett Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    8. Juli 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Hohen Neuendorf
    Hallo! Ich belebe nochmal dieses Thema. Zum Einen, weil es mich momentan beschäftigt und zum Anderen, weil sich inzwischen sicherlich etwas geändert hat. Wie sind diesbezüglich eure Erfahrungen?

    Folgende Fragen beschäftigen mich speziell:
    - gibt es ein Problem für rutentransportrohr 2m+?
    - bis zu welcher Länge würde es noch als "normalgepäck" durchgehen?
    - ist ein Transport im Hangepäck möglich (wenn ja bis zu welcher Länge)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2016
  14. flax98

    flax98 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. Dezember 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    339
    Likes erhalten:
    132
    Ort:
    Bonn
    Kommt halt sehr auf die Fluglinie an. Da musste in die Bestimmungen reinschauen.
     
  15. aspiusfan

    aspiusfan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. Juli 2015
    Themen:
    11
    Beiträge:
    414
    Likes erhalten:
    139
    Ort:
    Heidelberg
    Handgepäck kannste dank der Terrorspasstis seit Jahren vergessen. Da darf man nicht mal nen ungeriggten Jigg (Meeresköder, kein Beikopf) mitnehmen.
    Sportgepäck darf meines Wissens sogar über 2 m groß sein. Zumindest hab ich schon SUrfboards bis an die 2m transportiert. Icdh persönlich machs (fast) wie von Dietel vorgestellt: PVC Rohr von 150 cm und alles rein, was reinpasst :) Von der Popperrute bis zur leichten Spinne kann dann alles mit und Gewicht darfs auch ordentlich haben. Aber Geheimtipp: Schreib der Fluggesellschaft doch einfach eine Email mit deinem Anliegen? Wenn dann einer am Schalter Zicken macht, hast dus schriftlich! Grüße
     
  16. Makkassar

    Makkassar Belly Burner

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    7
    Einspruch! Bin seit Weihnachten zweimal (einmal Lufthansa, einmal Norwegian) mit zweiteiligen Ruten (6') von De nach Schweden geflogen. Kein Problem trotz Terrorspastis. Verpackung war das klassische Baumarktrohr, hab die Muffe halt nicht zugewönnest, so dass das öffnen easy ging auf Nachfrage. Und die kam beide Male.
     
  17. Forsti

    Forsti Belly Burner

    Registriert seit:
    22. Dezember 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Ich bin Anfang März mit EuroWings nach Barcelona geflogen. Wir hatten ein 210cm langes KG Rohr als Transportrohr. Das Rohr konnten wir als normal Gepäck buchen und mussten es dann am Speergepäckschalter abgeben.
     
  18. aspiusfan

    aspiusfan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. Juli 2015
    Themen:
    11
    Beiträge:
    414
    Likes erhalten:
    139
    Ort:
    Heidelberg
    Ich konnte es auch schon auf den Phillies als Sperrgut einfach einchecken. Klärung schafft, wie gesagt, ne Email bei der FG selbst.
    Makkassar, du hast ernsthaft deine Ruten im Handgepäck mitnehmen können? Krass 8O
     
  19. Makkassar

    Makkassar Belly Burner

    Registriert seit:
    26. Januar 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    7
    Yepp, war kein Problem, hatte mit Lufthansa telefoniert und die freundliche Dame hatte mir die Maße durchgegeben, war easy. Musste allerdings beide Male am Flughafen die Rute auspacken und erklären, warum man eine Angel von München nach Stockholm mitnimmt...
     
  20. eszett

    eszett Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    8. Juli 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Hohen Neuendorf
    Ok. Danke schonmal für das zahlreiche Feedback. Werd auch von meiner Erfahrung berichten, sobald ich weiß welcher Airline ich mich und meine Angeln anvertraue. (-;
     

Diese Seite empfehlen