1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Erfahrung mit unlackierten Bllanks

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von evader, 26. Mai 2015.

  1. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Hallo zusammen, ich hab meine WFT Penzill 1-5g komplett nackt gemacht, weil ich sie zu einer BC Rute umbauen möchte.

    Diese Rute war für mich der Allrounder schlecht hin, als ich noch mit Stationärrolle fischte. Ziel ist es den Blank so leicht wie es geht wieder aufzubauen um noch ein bisschen Performance mehr raus zu holen. Nun bin ich auf die Idee gekommen, nach dem runter schleifen des alten Lackes, den Blank so zu belassen und nicht erneut zu lackieren.

    Zu einem spare ich mir den Arbeitsgang und zu anderen müsste ich noch ein bisschen Gewicht sparen. Würde den Blank mit Wachs versiegeln. Mir stellt sich die Frage nach der Haltbarkeit, man liest das diese bedenklich ist, jedoch keine weiteren Erfahrungswerte.

    Ich hab eine runter geschliffene Vendeta liegen, habe sie eben genauer betrachtet und der Blank scheint weitgehend resistent gegenüber Mechanischen Beschädigungen zu sein. Welcher Erfahrung habt ihr mit "rohen" Blanks in der der Praxis gesammelt?

    MfG
     
  2. felix81

    felix81 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Freiburg
    Ich denk nicht, dass ein unlackierter Blank ein Problem darstellt. Die Carbonfasern werden beim Herstellungsprozess komplett mit Harz verbacken und sollten dadurch versiegelt sein.
    Z.B. sind die sehr hochwertigen und teuren North Fork Composite Blanks auch unlackiert und feingeschliffen.
    Was natürlich sein könnte ist, dass unterschiedliche Harzqualitäten den Unterschied machen. Von manchen Herstellern hört man ja, dass Blanks mit der Zeit an Schnelligkeit verlieren.
     
  3. Bassmania2000

    Bassmania2000 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Mai 2012
    Themen:
    6
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo evader ,du kannst denn Blank mit ein ganz feinen Nass-Schleifpapier und Wasser abschleifen;), trocken machen und sauber polieren ...
    danach besorgst du dir ein normalen Flexcoat 2K epoxy Lack und verdünnst den Lack beim anmischen mit Acetone.
    Dann suchst du dir ein staubfreies stück Stoff und ziehst denn Epoxy ganz fein über denn rohen Blank;-) .
    Somit erhältst du eine hauchdünne Epoxyschicht die denn Blank schützt.
    Und der Blank wird nichtmal 1gr mehr wiegen.

    Ich hatte vor einiger Zeit auch das verlangen nach ein unlackierten Blank ,doch nach drei Tagen am Wasser und das komische gefühl eines rohen Blanks :-(,habe ich meine meinung geändert

    Gruss Bassmania
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2015
  4. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Also ich muss nicht unbedingt eine glänzende Oberfläche haben. Aber laut Eurer Meinung spricht erstmal nichts gegen einen blanken Blank, außer ggf. ein Mulmiges Gefühl?
     
  5. evader

    evader Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. September 2014
    Themen:
    36
    Beiträge:
    303
    Likes erhalten:
    16
    Bis jetzt gibt es nichts negatives zu berichten, habe den Blank sehr fein geschliffen und er scheint unempfindlich gegen Beschädigungen zu sein.

    Fotos von der Rute gibt es hier: Link
     

Diese Seite empfehlen