1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Einstieg ins Jerkbaitbau

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von TheFIscher94, 19. November 2008.

  1. TheFIscher94

    TheFIscher94 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    33
    Beiträge:
    225
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    florstadt
    Hallo liebe Gemeinde,

    Ich möchte nun auch anfangen Jerkbaits und später vielleicht auch wobbler selber zu bauen und wollte euch erstmal fragen ob Ich mit meine überlegungen schonmal richtig liege und noch ein paar Fragen stellen.Ich denke Ich werde erstmal mit Harte Hölzer anfangen da dies nicht so empfindlich beim bau sein soll.Das der Lauf der Köder die aus harten Holz beschtehen nicht so "lebhaft" sein soll wie der Lauf von Köder die aus weicheren Holz beschtehen habe Ich auch gelesen aber stimt das wirklich?Welche Farben verwendet ihr,Sprühfarben?Gibt es da beschtimte die für Jerkbaits besser geeignet sind ?Welches Epoxy könnt ihr mir empfehlen?Wie bebleit ihr eure Köder?Manche leute giessen es ja gleich rein nur das wollte Ich erstmal nicht machen kann man da nicht einfach Bleischrote reinbringen oder würde da zu viel Luft zwischen Schrot und Schrot bleiben?Welche Hakengrösse für Jerkbaits um die 15cm Könnt ihr empfehlen?Welches Lack benutz ihr?
    Wo kauft ihr euer Zubehör für den Bau der Baits ein?sprich Ösen,Sprengringe,Epoxy usw.?


    PS:Ich habe mir schon alle mögliche Berichte über den Bau der Köder durchgelesen.



    Ich bedanke mich schonmal für eure hilfe und hoffe das Ich bald ein paar schöne Bilder selbsgebauter Baits reinschtellen kann.


    mfg Tomas.
     
  2. Clausen

    Clausen Dr. Jerkl & Mr. Bait Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo T(h)omas,

    Für Wobbler mag das zutreffen, bei Jerkbaits spielt das keine Rolle. Der Vorteil von Hartholz ist, du brauchst viel weniger Blei um den Köder sinkend zu machen und haltbarer ist der Köder auch, z.b. kannst Du bei Buchenholz auf eine durchgehende Drahtachse verzichten und die Ösen einfach einkleben/schrauben. Für Schwimmwobbler würde ich einfacher zu bearbeitendes Holz nehmen (Abachi, Kiefer, Balsa ...)

    Viele hier benutzen Airbrush, ich nutze qualitativ hochwertige Sprühdosen die Du im Graffitti-Bedarf günstig bekommst. Du kannst auch Buntstifte nehmen :) Im Grunde ist das egal, da die Farbschicht durch das Epxoy geschützt ist.

    Ich nutze das Epxoy vom klebstoff-profi.de. E25D, glaube ich? Viele hier schwören auch auf das Laminierharz vom Bootsservice Behnke. 5min Epoxy, wie in einem Thread vor ein paar Tagen hier zu lesen war, ist nicht zu empfehlen, höchstens zum einkleben der Ösen oder des Bleies.

    Ich bebleie meine Jerks mit alten Autoreifen-Auswuchtbleien die ich zu Stäben gieße und dann in die Bohrungen im Köder versenke/klebe. Klar kannst Du auch Bleischrote nehmen, sehe da kein Problem.

    2/0 oder 3/0 VNC-Drillinge.

    Keine Ahnung welchen Lack Du meinst?!

    Ich drehe meine Ösen selbst aus rostfreien Stahldraht. Sprengringe bekommt man ja überall. Kaufen kannst Du Ösen u.s.w auch bei http://www.lureparts.nl

    Kein Problem :) Ich freu mich schon auf Deine Köder

    Gruß Claus
     
  3. TheFIscher94

    TheFIscher94 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    33
    Beiträge:
    225
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    florstadt
    Das ist mal ein Post danke dir wirklich hilfreich.Mit Lack mein Ich das was vor dem/das? Epoxy kommt also Farbe,paar Schichten Lack und dann Epoxy.Kriegt man Epoxy eigentlich auch im Baumarkt?

    Gruß Tomas


    Edit:was haltet ihr vom envirotex von lureparts???
     
  4. Clausen

    Clausen Dr. Jerkl & Mr. Bait Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Tomas,

    nach der "Farbgebung" sprühe ich auch immer noch Klarlack über den Köder, denke das sich dadurch das Epoxy besser verteilt. Wurde aber durch einen Kumpel, der sich den Klarlack spart, eines besseren belehrt. Seine Köder sind vom Finish her fast noch nen Zacken geiler ... ne Daniel?! :)

    Nein, leider kann man das Epoxy nicht im Baumarkt kaufen. Ich bin eigentlich auch immer versucht mir das Zeug hier im Handel zu kaufen, deswegen auch "Ösen selber drehen" damit ich das nicht in den Niederlanden bestellen muss. Aber selbst das Epoxy was man bei Conrad kaufen kann ist Mist im Gegensatz zu dem was man viel billiger im Inet bekommen kann... da führt wohl kein Weg dran vorbei.

    Envirotex Lite soll super sein, habe damit selber noch nicht gearbeitet. Wird ja schließlich nicht ohne Grund bei lureparts angeboten. Es ist aber auch im Vergleich zu dem Behnke-, oder Klebstoff-Profi Zeugs um einiges teurer.

    Gruß Claus
     
  5. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    645
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    Hier bekommt man von einem BAler ziemlich viel zubehör zum jerkbaitbau, auch einschraubösen, epoxy .... :wink:

    m.
     
  6. TheFIscher94

    TheFIscher94 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    33
    Beiträge:
    225
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    florstadt
    ich kann da keine produkte sehen.


    edit:mit internet explorer gehts mit firefox nicht.
     
  7. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Das muss an Dir liegen.

    Wolf
     
  8. TheFIscher94

    TheFIscher94 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    33
    Beiträge:
    225
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    florstadt

    Ja,mit Internet Explorer gehts jetzt mit Mozilla gings net.
     
  9. TheFIscher94

    TheFIscher94 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    33
    Beiträge:
    225
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    florstadt
    Hat das schonmal jemand probiert mit Bleischrote Köder zu bebleien???Ich hab da irgenwie angst das wenn Ich 2 Bleischrote in ein Loch reintuh das die dann als aufeinander schlagen und ein Geräusch erzeugen die die Fische nicht mögen bzw abschreckt.Ich meine Rasseln haben sich in vielen Ködern
    ja bewährt aber die sind ja aus einen ganz anderen Material oder?
     
  10. Clausen

    Clausen Dr. Jerkl & Mr. Bait Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Jung, mal ein wenig Kreativität walten lassen ... :)

    Dann kleb die Schrote doch fest, dann klappert nix mehr! Und vielleicht erzeugst Du ja mit deinem Blei-Klappern genau den Ton den die Fische zum Anbiss verleitet. Schaden tut es mit Sicherheit nicht.

    Probieren geht über studieren.

    Gruß Claus
     
  11. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    erstens klebst du die bleischrote ja mit irgendwas fest (wahrscheinlich epoxy) , aber selbst wenn sie wackeln würden, halte ich es für sehr sehr unwahrscheinlich, dass dieses geräusch die fische verscheucht!auch der karabiner, die sprengringe und die hken klappern unter wasser ständig und dass verscheucht die fische ja auch nicht! :wink:

    ich habe mit angewöhnt, ein loch zu bohren, in das die bleischrote gerade noch reinpassen. dann lege ich den jerkbait mit dem rücken auf eine weiche unterlage (zb. ein mehrmals gefaltetes handtuch) und "haue" die bleischrote mit etwas gefühl und einem hammer so in das loch, dass dieses perfekt gestopft ist. geht natürlich nur mit hartholz, ich nehme eiche!

    phillip
     
  12. TheFIscher94

    TheFIscher94 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    33
    Beiträge:
    225
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    florstadt
    @Claus

    hast wohl Recht!
    Ich werde einfach beides versuchen einmal mit lose Bleischrotte und eins mit geklebte übrigens mann kann doch auch mit Holzspachtel kleben bzw feststopfen oder?Dann kommen ja um dem köder sowieso ein paar Schichten Epoxy drauf.

    Gruß Tomas
     
  13. joschiricki

    joschiricki Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Themen:
    17
    Beiträge:
    385
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    79576 Weil am Rhein
    Viel wichtiger ist, an welcher Position Du wieviel und welche Bleie einsetzt - kauf dir Auto-Feinspachtel und fülle danach die Bleilöcher - na ja, viel Glück :D oder schau mal HIER vorbei 8O
     
  14. TheFIscher94

    TheFIscher94 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    33
    Beiträge:
    225
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    florstadt


    Werde Ich mir anschauen danke dir!
    Ich habe übrigens gelesen das man etwas Blei vor dem Schwanzdriling und etwas vor dem Bauchdrilling anbringen soll.Stimt das?
     

Diese Seite empfehlen