1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Eine Ära geht zu Ende - nun muss was neues her ...

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Fr33, 6. Februar 2012.

  1. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    210
    Ort:
    63303 Dreieich
    Hallo Boardies,

    nach gefühlten 10 Jahren ist es soweit - meine geliebte Sänger Iron Claw Damokles (die erste) hat schlapp gemacht.
    Im Laufe der Jahre ist der Zapfen der Steckverbindung dermaßen verschlissen, dass ein Rutenbauer die Gerte betrachtete und mir einen wirtschaftlichen Totalschaden prognostzierte.

    Ich spreche hier von der 2,70m Rute mit einem WG von 30-80Gr.

    Nun bin ich so langsam auf der Suche nach einem neuen Modell - und da ich hier recht verschiedene Ansprüche habe wird es nicht schwierig.

    Ich suche zum einem nach einer Rute mit der ich am Rhein zw. den Buhnenfeldern etc. Shads (Action und No Aktion) mit Köpfen zw. 14-21Gr .. im Extremfall bis MAXN 28 Gr. Köpfen fischen kann.

    Bis auf die 28Gr. konnte das die Damokles noch ab - jedoch mit Einbußen - da 28Gr + Shad + Strömungsdruck die Rute ans Limit brachte.

    Da ich noch in einem Stillwasser wasser und hier ebenfalls gerne die Gummipeitsche schwingen konnte war die Damokles hier besser aufgestellt. 8cm Shads am 10gr Jig und 11cm Shads + 7 Gr Jigs lißen sich noch sauber führen.

    Nun suche ich nach Vorschlägen für einen Kompromiss was die neue Rute angeht.

    Im laden hatte ich die Tage mal eine Shimano Yasei in 2,70m ... die war sehr schnell und Straff ... aber da ich nur eine 2500er Technium drann schrauben werde - habe ich Bedenken bzgl. der Kopflastigkeit.

    LG
    Sascha
     
  2. CreatureBait

    CreatureBait Gummipapst Gesperrt

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Themen:
    20
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Braunschweig/Helmstedt/Magdeburg
    Moin!

    Schau dir die mal an! Nen Freund fischt die mit ner 2500er Rollengröße, das passt! Fällt ziemlich hart aus, verträgt sicher mehr als das was angegeben ist.
    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann doch lieber diese hier !
     
  3. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Moin Sascha,

    abgesehen von den Pro Series sind die FOX Rage Ruten qualitativ eine Katastrophe. Nehme einfach mal wahllos eine in die Hand und schaue Dir die Wicklungen an...

    Deine Anforderungen werden zB von der Gamakatsu Anessa 90XH gut erfüllt. Die kommt nach oben auch mit einem 6" Actionshad am 30g Kopf beim Angeln im Strom klar.

    Dann ist die 2,74er Rocke bis 50g natürlich noch ein heißer Kandidat in dieser Kategorie. Bei dieser sind es dann jedoch nur noch No-Actions, die sich am 30g Kopf im Strom fischen lassen. Nachteil der Rocke ist die deutliche Kopflastigkeit. Auf dieses Problem trifft man leider bei den meisten Stangenruten. Da hilft nur das Nachrüsten eines Kontergewichts.
    Persönlich habe ich dabei keine großen Bedenken bzgl Garantieverlust, da ja bei Steckruten (ein entsprechender Qualitätsstandard vorrausgesetzt) das Griffteil eher selten kaputt geht und ggf nur das Spitzenteil separat im Rahmen einer Garantieleistung eingeschickt werden kann.

    Kurz zum Thema Rolle als Kontergewicht:
    Greift man so, dass der Rollenfuß zwischen den Fingern ist, hat das Gewicht der Rolle keinen (bzw einen vernachlässigbar geringen) Einfluß auf die Balance der Rute. Wo kein Hebel ist, kann schließlich kein Moment entstehen.
    Selbst wenn die Rute oberhalb des Rollenfußes gehalten wird, kommt das Gewicht der Rolle nur sehr geringfügig zum Tragen, eben weil der Hebel nur sehr kurz ist.
     
  4. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    147
    Ort:
    Berlin
    Gunki HI(220 od. 260) ist auf jeden Fall falls zu bekommen wert erwähnt zu werden. Sind die 2,70 Bedingung wäre Speedmaster AX 270 50-100 vielleicht schon zu heavy , aber diese Serie hat mich was die Blanks angeht auch bisher angenehm überrascht. Ich weiß nur nicht ob da nach unten hin genug Senibilität erwartet werden kann. Bei 2,70 Länge wirds aber echt ziemlich schwierig mit einer 2500er ausgewogene Balance zu erreichen. Klingt nach etwas mehr Foregrip oder nem Gewicht zusätzlich. Was wäre denn mit ner Ripple Pro , mir war als gäbs da eine Heavy-Variante die fast die Eigenschaften der Rocke hätte aber in der Balance besser abschneidet?
    Was noch ginge wäre Balzer Alegra(sofern noch zu bekommen) und Cormoran TR 12 Lur 20-60 sowie Daiwa Infinity Q Spin 270 40-80gRuten. Hier sind Ausstattung und Verarbeitung natürlich ebenfalls genauestens zu prüfen , hoffe das waren ein paar Vorschläge die wenigstens die Richtung trafen :arrow: . Viel Glück !

    Grüße , Morris...
     
  5. Jensemann

    Jensemann Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    149
    Likes erhalten:
    0
  6. BassManiac

    BassManiac Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Themen:
    13
    Beiträge:
    407
    Likes erhalten:
    24
  7. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    643
    Likes erhalten:
    35
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    Hi Sascha,

    ich hab ja auch früher die Damokles gefischt und sie steht noch immer bei mir im Keller, hat einen Ehrenplatz erhalten :wink:
    Ich fische jetzt mittlerweile am liebsten die Sportex Blackstream in 2,75 mit nominellem WG bis 60 Gramm, das aber reall eher bei 80-100 liegt. Sauschnelle harte Rute, nicht schwer, schon ein Auslaufmodell, weil es mittlerweile eine neue Rutenserie gibt, aber für mich immer noch brandaktuell und für 90 € kannst du wirklich nix falsch machen... :D

    Ich habe damit im Spätsommer sogar stellenweise, weil ich zu faul war umzurüsten, mit 5cm Kopytos auf Barsche gefischt und das ging supi. Anders herum stellen auch 23er Schlappen die Rute vor keine wirklichen Probleme. Klar sind das die Ausnahmen, zum regelmäßigen Fischen hab ich auch leichtere und schwerere Ruten, aber alles problemlos machbar!
     
  8. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    210
    Ort:
    63303 Dreieich
    Servus,

    vielen Dank schonmal für die Tips. Waren bisher einige ganz Gute dabei ;)

    Vllt hätte ich noch sagen sollen, dass ich im Preisrahmen bis 150€ bleiben möchte. Das habe ich einfach mal als Grenze gesetzt... sonst kommen noch so Exoten der 400€ Klasse auf die Liste ;)

    die Black Stream hatte ich auch mal im Hinterkopf - aber, und da bin ich etwas eigen, störe ich mich an der Optik. Zudem muss die neue Gerte keinen zweigeteiten Griff haben. Kann Kork oder durchgängiges Duplon sein.
     
  9. BassManiac

    BassManiac Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Themen:
    13
    Beiträge:
    407
    Likes erhalten:
    24
    Das problem hatte ich auch mit der blackstream aber beim Nachfolger der Blackpearl hat Sportex dazugelernt.Der Griff ist durchgehend mit duplon u. nicht mehr zweigeteilt.
     
  10. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    210
    Ort:
    63303 Dreieich
    Huhu,

    hmmm ich glaube ich habe mich doof ausgedrückt. Fakt ist - ich suche eine Gufi Rute.... und irgendwie nen Alleskönner den es nicht gibt.

    Jetzt muss ich dochmal etwas einhaken: Ein wenig hatte ich mit zumindest Optisch ist in die Shimano Yasei Shad Jigging M oder Shimano Yasei Aspuis verguckt.

    Die Aspius scheint aber mit dem WG zumindest dauerhaft den Anforderungen am Rhein eher nicht gewachsen... am See dagegen wiederrum top. Zur Shad Jigging finde ich zuviele Aussagen, dass es entgegen der Beschreibung keine reine Gufi Rute ist und eher ne Hechtrute mit Jig Ambitionen zu sein scheint. Vllt kennt einer die beiden Modelle und kann hinsichtlich des Einsatzbereiches was dazu schreiben.

    Die neue BlackPearl scheint sich besser anzuhören als die BS.... die hatte ich mal zur Ansicht da. Fand die aber als leichte Rute in einer anderen Version recht derb hart.... weiss jmd ob die neue Black Pearl den gleichen Blank hat wie die Black Stream?

    Was ich an der Damokles geliebt hatte, war die Eigenschaft, dass die ein starkes Rückgrad hatte aber dennoch eine sensible Spitze bei der man sogar sah wie sich diese entspannte, wenn der GuFi den Boden erreicht hatte aber dennoch man den Biss der Glasaugen wie nen Blitzschlag gespürt hatte.... das vorallem sollte die neue Gerte auch können... die soll "Funken" ;) Zudem hatte die Damokles diese "Reserve" sodass ein sich schüttelnder Zander direkt am Ufer sich dennoch noch losschlagen konnte, was bei Brettruten gerne mal der Fall ist.
     

Diese Seite empfehlen