1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Ein paar Fragen an die Cracks unter euch!

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von hechtjäger, 23. Oktober 2010.

  1. hechtjäger

    hechtjäger Gummipapst

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    966
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Moin Liebe BA Gemeinde,

    Ein sehr guter Freund von mir hat mir ein paar Fragen zum Thema Echo-Kombigeräte gestellt, allerdings bin ich da komplett überfragt. Ich hoffe, dass ihr mir/ihm weiterjelfen könnt.
    Nun zu den Fragen:

    Ich suche ein Echolot aus dem man u.a. auch Daten auslesen und
    Gewässerkarten erstellen kann. Dazu hätte ich aber noch einige Fragen:

    1) Gibt es Vor/Nachteile zwischen Echoloten mit integriertem
    GPS-Empfaenger und Geräten bei denen das GPS extern angeschlossen wird?
    (Kenne von früher noch Lowrance-Echolote mit "pilzförmigem" GPS-Adapter,
    der per Kabel angebunden wurde).

    2) Als Software zum Auswerten der Tracks und zum erstellen von
    Gewässerprofilkarten bin ich bei einer ersten kurzen suche immer wieder
    nur auf die Software Dr.Depth gestoßen. Gibt es da auch noch
    interessante alternativsoftware?

    Liebäugeln tue ich mit dem "Lowrance HDS 5m". Allerdings hab ich im Netz
    schon von verschiedenen Problemen in Verbindung mit der Software
    Dr.Depth und auch im Bereich Firmwareupdate gelesen. Wie ist da der
    aktuelle Stand? Kann man die Geräte mittlerweile fehlerfrei updaten und
    laufen die Geräte mit der aktuellen Dr.Depth-Software?

    Als letztes würde mich noch interessieren was es an weiteren vorschlägen
    zur Kombination Echolot/GPS/Kartensoftware zur Erstellung von
    Gewässerkarten gibt.

    So und nun zu den Antworten.

    Danke für eure Hilfe.
    Tight Lines
    Steven
     
  2. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    502
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    Tittmoning
    Hi Steven,
    besser spät, als nie ;)

    Ich habe seit Weihnachten das Lowrance HDS 5 (ohne das m). Das von dir beschriebene HDS 5m ist nur ein Kartenplotter und kann alleine keine Tiefendaten speichern. Dazu muss das 5m über eine Netzwerkkomponente erweitert werden.

    Ich selber habe bisher aus dem Lowrance noch keine Daten ausgelesen, aber ein Bekannter macht dies mit seinem HDS 5 und seinem HDS 8.
    Das Erstellen von Tiefenkarten mit DrDepth klappt, wenn man sich da ein wenig einarbeitet. Die Verwendung der Karten klappt mit dem Gerät bei mir problemlos, allerdings sollte dazu die neueste Software auf dem Gerät sein (3.5). Das SW-Update klappte bei mir absolut problemlos: Downloaden, die exe ausführen und die Daten auf eine leere SD-Karte draufkopieren lassen. SD ins Gerät, einschalten und nach kurzer Zeit und einem Reboot läuft das HDS 5 mit der SW 3.5 ...
     
  3. loeti

    loeti Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Steven!

    zu 1)
    Die externe Antenne hat in jedenfall den Vorteil, das du die Antenne an die Geberstange hängen kannst und somit exaktest möglich die GPS Daten zu den Tiefendaten hast

    zu 2)
    Ich kenne und arbeite mit Dr. Depth. Was anderes kenne ich auch nicht

    Ich kenne das Lowrance HDS Gerät nicht, da ich ein Humminbird Sideimage Gerät habe. Side Image ist in jedem Fall eine geile Sache, ist allerdings bei Lowrance etwas aufwendig herzustellen (mit Zusatzgeräten) und auch teurer. Das ist dann fast nur mit dem eigenen Boot nutzbar. Der Vorteil bei den Lowrance Geräten ist, daß das die Dr. Depth Karten auch am Lowrance Gerät nutzbar sind - wobei ich mir nicht ganz sicher bin ob dies auch für die neuen HDS Geräte gilt ....

    In jedem Fall kann ich dir Thomas Schlageter vom Echolotzentrum empfehlen. Der kennt sich top aus und kann dir für dein Einsatzgebiet bzw. deine Geldbörse das optimale Gerät empfehlen.

    Hoffentlich konnte ich dir ein wenig helfen.

    Gruß
    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen