1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Eignung: Skeletor 2,40 -24g + Excelor Plus 2500 o. 3000

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Sluggish, 6. August 2010.

  1. Sluggish

    Sluggish Barsch Simpson

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Erstmal etwas über den Hintergrund.
    Ich fische derzeit an "drei" Gewässern: Lippe, NRW-Kanäle, Niederlande Häfen + Veluwemeer ( eher See ).

    Mein Gerät beläuft sich derzeit auf ein einziges Setup:
    - Berkley Cherrywood 1,83 -16g
    - Shimano Symetre 500 FJ
    - Gigafish Powerline 0,08mm

    Ich Fische an dem Gerät so ziemlich alles was die Köderkiste hergibt und öfters auch über ihr Wurfgewicht hinaus, z.B.
    - Jigs 3-10cm bis zu 10g Kopf.
    - Spinner von 3g bis zu Doppelspinnern wo der Widerstand viel zu groß wird.
    - Pilker/Zocker bis 28g an der Spundwand bzw. Hafen zwischen Stegen.
    - kleine Jerkbaits bis 8 cm, bei Stillwasser annehmbar.
    und sicherlich noch einiges mehr.

    Die Fänge lassen sich auch durchaus sehen, von Barsch über Zander zu Hecht bis zum ersten Meterhecht ist alles vorhanden und ich vertraue der Stabilität meines Tackles voll und ganz.


    Es wäre auch alles Wunderbar gäbe es nicht einige Probleme die ich mit diesem Tackle nicht bewältigen kann.
    - über 10g Jigköpfe die ich im Kanal gerne Angeln würde laufen nicht.
    - ich verliere viel Zeugs am Rand. ( Pflanzen, Steinpackung etc. ).
    - auf Distanz ist ein Anhieb schwer zu setzen.

    Natürlich hab ich gegooglet, Foren durchsucht und mich kundig gemacht, bin aber immernoch nicht überzeugt und würde gern noch ein paar Meinungen zu meinem neuen Setup einholen.

    Wie in der Überschrift erkennbar bin ich auf die Skeletor in 2,40m mit -24g Wurfgewicht gestoßen. Dazu dann die Daiwa Exceler Plus 2500 bzw. 3000!? weil sie im Angebot ist.
    Zu sagen wäre noch, dass ich eine Rute im WG lieber etwas überfische als dauerhaft mit nem Prügel rumzulaufen, ich mag es lieber zu fein als zu dick.

    Nun lasst mich an eurer Erfahrung teilhaben und haut mir eure Meinungen um den Kopf.

    Schonmal Dank und Gruß,

    Slugg

    ps: Falls von Bedeutung, Ich fische fast ausschließlich mit Fluorcarbon o. Mono als Vorfach + ggf. Stahlvorfach.
     
  2. Havel-Barsch

    Havel-Barsch Master-Caster

    Registriert seit:
    17. April 2010
    Themen:
    35
    Beiträge:
    716
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-Spandau
    du wirst nie eine rute finden die du ideal zum barschangeln zanderangeln und hechtangeln benutzen kannst.
    zum barschangeln ist die skelli bis 24gr. schon ne ganz gute rute aber zum zander und hechtangeln würde ich eher schon zu einer 2.70 rocke greifen (falls es dein geldbeutel zulässt) oder einer uli beyer jigolo 10-60gr die ist zur zeit sehr günstig aber trotzdem eine super hochwertige und gut verarbeitete rute die sich aus mir unerklärlichen gründen nicht gut verkaufen ließ und deshalb jetzt fast verschenkt werden weil sie wegmüssen für die neue serie.
     
  3. Sluggish

    Sluggish Barsch Simpson

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    ok, was wäre die problematik bei der rute wenn ich mit kleinen ködern auf zander bzw. hecht angel ?
    es geht mir hier eher um ne sommerrute als um ne hechtrute wo ich dann 12+ cm köder mit angeln werde...

    gruß
     
  4. Havel-Barsch

    Havel-Barsch Master-Caster

    Registriert seit:
    17. April 2010
    Themen:
    35
    Beiträge:
    716
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-Spandau
    mit welchen ködern willst du denn angeln (gewicht usw.)
     
  5. Sluggish

    Sluggish Barsch Simpson

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    also hauptsächlich Jigköpfe 5-15g mit 6-10cm jigs,
    bischen leichte- mittlere spinner und jerks ( 5-10 cm )
     
  6. Havel-Barsch

    Havel-Barsch Master-Caster

    Registriert seit:
    17. April 2010
    Themen:
    35
    Beiträge:
    716
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-Spandau
    also alller höchstens wirst du 10gr. köpfe fischen können aber da horts auf
     

Diese Seite empfehlen