1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

echolot

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von Heinzel, 4. Juni 2006.

  1. Heinzel

    Heinzel Nachläufer

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Hallo allerseits
    ich wollte mich mal erkundigen was ich bei einem echolotkauf beachten sollte? Was für Geräte benutzt ihr denn so?

    Gruss Heinzel :D
     
  2. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    bin zwar kein Echolotspezi und habe leider selbst auch noch keines (mangels Boot), allerdings darf ich das Lot eines guten Freundes benutzen, da er weis, dass ich darauf aufpasse ;-)
    Es handelt sich um ein Eagle Cuda 168. Ich finde, es ist ein prima Einsteigergerät und auch für Fortgeschrittene seht gut brauchbar.
    Es kostet mittlerweile nur noch um die 100€, da kann man echt nicht meckern.
    Wer handwerklich bisl geschickt ist, kann auch selbst ein Portable draus bauen.
    Mit einem 200 KHz Geber und einer Lottiefe von max. 180 m sollte man schon einiges anfangen können Einen 50 KHz Geber braucht man i. d. R. zum Tiefseefischen, auch Doppelfrequenzgeber machen nur bei gelegentlichem Norwegeneinsatz Sinn.. Die Auflösung des Displays ist mit 168*132 ausreichend gut, um auch in 30 m Tiefe selbst kleine Fische noch erkennen zu können.
    Auf das Display solltest du auchbeim Kauf achten. Weniger Pixel sind dann letztendlich zu grob und man erkennt dann nicht mehr viel. Der Geber kann i. d. R. mehr als das Display. Was man sieht hängt also in erster Linie von der Auflösung des Displays ab.
    Ein anderes Lot, mit dem ich auch schon einige gute Erfahrungen machen konnte ist das Lowrance X125. Das ist ein sehr gutes Lot mit knapp 300 m Lottiefe und einer super Darstellung - allerdings mit ca. 340 € nicht mehr gerade günstig. Das ist also eher etwas für sehr häufigen bis semiprofessionellen Gebrauch.
    Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiter helfen.
    Johannes hat ja auch bei den Echolot Tips einiges zusammen getragen.
    Es gibt bestimmt noch richtige "Echospezies" im Forum, die noch viel mehr sagen können.

    Gruss
    Michael
     
  3. DrGonzo

    DrGonzo Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    341
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Griesheim
    habe auch das cuda 168. für meine zwecke absolut ausreichend und imho sehr gutes preis-leistungs-verhältnis
     
  4. Heinzel

    Heinzel Nachläufer

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Danke für die tipps ! damit komme ich schon um einiges weiter.

    :D :D
     
  5. chris_-l

    chris_-l Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg/Sasel
    habe das x125. damit kommst du eigentlci überall gut zurecht.
    du bekommst das teil mit tasche akku und ladegerät für schon 399€
    ein super preis wie ich finde für das gerät.

    mfg Chris_-l
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen