1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Drage bei Geesthacht

Dieses Thema im Forum "Norddeutschland" wurde erstellt von dirk1962, 9. Juli 2012.

  1. dirk1962

    dirk1962 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    kiel
    Moin,
    kann mir Jemand was sagen zu dem oben genannten Ort?
    Bin demnächst auf dem Campingplatz in Drage.
    Taugen zB. die Bootsstege die man bei Google Earth gut
    erkennen kann etwas?
    Wäre Euch für ein paar Tips dankbar! :)
    Gruß
    Dirk
     
  2. diemai

    diemai Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    159
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwarzenbek/Schleswig-Holstein
    ..............du meinst sicherlich die Buhnen , oder ?

    Falls du doch die Bootstege da im Hafen meinst , ....ich denke , das man von dort nicht angeln kann , da solche Anlagen meistens abgesperrt sind .

    Obwohl ich das Stück da vom Schwinder Haken bis Drennhäuser Kirche vom Verein her beangeln darf , war ich da erst einmal , ...angle ehe nicht so gerne in der (Tide)Elbe , kann unter Umständen 'ne verlustreiche Angelegenheit werden .

    Was mir da aufgefallen war , ist die die ganze Hundescheiße , die da am Ufer 'rumliegt , ...ist halt'n Campingplatz in der Nähe !

    Fischtechnisch ist die Elbe allerdings top ,..... wenn's sonst nirgends beißt , ...da hat man immer 'ne Chance , .....auf was soll's denn gehen ?

    Die meisten Leute angeln mit Gummi auf Zander , an Grundruten fängt man auch tagsüber Aal , 100g bis 150g Bleie solltens aber schon sein , ....je nach Strömung auch noch schwerer .
    Allerdings dürften jetzt die Wollhandkrabben unterwegs sein , .....echt nervig !
    Hechte sind in diesem Abschnitt der Elbe eher selten , aber nicht gänzlich unmöglich , .......Barsche und Rapfen sind ausreichend vorhanden , ...mit Glück fängt man auch Wels oder vielleicht sogar Meerforelle .

    Zwischen den Buhnen ist's generell ruhiger und meistens flacher , man kann dort leichter fischen als an den Buhnenköpfen mit deren Strömungskanten , ....aber dort schlagen die Räuber auch öfter zu .

    Am Schwinder Haken(erste Buhne flußabwärts vom Sperrwerk) finden z.Zt. allerdings Deichbauarbeiten satt , ......die Fische stört das aber nicht , ich seh' da trotzdem immer Angler sitzen , wenn ich über die Elbbrücke fahre .

    Aussichtsreichste Angelzeit ist um Hochwasser herum , bei Niedrigwasser ist's schlechter , ....also immer den Tidenkalender checken .

    Viel Glück , diemai
     
  3. dirk1962

    dirk1962 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Themen:
    5
    Beiträge:
    72
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    kiel
    Wow, das ja mal reichlich Info!
    Es soll bei mir hauptsächlich auf Barsch und Zander gehen.
    Dann ist es dort ja nicht ganz so verkehrt.
    Vielen Dank dafür, diemai!
    Gruß
    Dirk
     

Diese Seite empfehlen