1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Drachkovitchsystem und ähnliches

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von nobo, 30. Dezember 2004.

  1. nobo

    nobo Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Themen:
    37
    Beiträge:
    661
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    Spandau
    hallo spinnfreaks :)

    als spinnfischer geh ich fast nur mit gummi und blech auf unsere bezahnten lieblinge und konnte mich erst nur wenige male durchringen, ein köderfisch-bleikopfspinnsystem zu benutzen.
    ich hab sogar mit meinen angelpartnern mehrere parallele vergleiche versucht, um herauszufinden ob dieses teil nun besser, schlechter oder vielleicht genauso gut fängt, wie beispielsweise ein gummifisch. allerdings habe ich da auch nicht allzu lange durchgehalten, um da ein fazit ziehen zu können.
    doch nun meine frage: hat denn sonst noch jemand ähnliche versuche gemacht oder angelt vielleicht doch jemand bevorzugt mit diesem teil :?:
    ich freue mich schon auf einen erfahrungsaustausch und bin schon sehr gepannt, ob da etwas herauskommt :wink:
     
  2. Arne

    Arne Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    am Bodensee
    eigentlich müsste en toter köfi am wikam-system bestimmt gut gehen.er vollführt bewegungen wie en Wobbler riecht schmeckt und sieht genauso aus wie en echter Fisch(wer hätte das gedacht :roll: )
    ein Nachteil könnte aber vielleicht aber das aussehen haben,denn er wirkt eher unscheinbar gegen en grellgefärbten gufi pder en "blitzenden" Blinker.

    Gruß Arne :D
     
  3. nobo

    nobo Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Themen:
    37
    Beiträge:
    661
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    Spandau
    hallo spinnfreaks

    geht denn tatsächlich sonst keiner mit dem teil angeln? :?: :roll:
    [​IMG]
     
  4. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Hi nobo,
    ich weiß, dass der Jan an der Oder mit Drachkovitch geangelt hat...aber ich glaube der Gufi war an dem Tag doch erfolgreicher ...vlt. berichtet er dir ein bisschen über seine Ansichten von dem System ;)
     
  5. Raeuberschreck

    Raeuberschreck Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    365
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das ist ja so ähnlich, als wenn ein Fliegenfischer eine echte Fliege anbieten würde... :lol:

    Spazz beiseite:
    Das System ist mit Sicherheit sehr fängig, aber ohne KöFis geht halt nix. Werde das System vielleicht nächstes Jahr mal antesten, wenn das Wasser die Sichtigkeit von Milchkaffee hat. Dann ist der Zusatzreiz Geruch bei langsamster Präsentation sicher fangentscheidend.
    Ansonsten lieber Gummi! 8)
     
  6. Yokari

    Yokari Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Themen:
    7
    Beiträge:
    223
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    Eberswalde
    Hi Hi

    Ich habe 2 Jahre lang hauptsächlich mit dem Drachkovitchsystem geangelt und muß sagen es ist ein super System.Vor allem in stehenden und langsamfließenden gewässern ist es auf Hecht sehr fängig.Ich habe mal mit zwei Kumpel versuche durchgeführt, einer angelte mit System, einer mit Wobbler und einer mit Spinner.Was die masse angeht hat der Spinner gewonnen was allerdings die Durchschnittsgröße der Fische angeht war ganz klar das System im Vorteil.Kein Köder ist realistischer als ein Köfi am System.Leider sind die meisten Systeme die es im Laden zu kaufen gibt etwas teuer und für meinen Geschmack vom Bleigewicht auch zu schwer.Deswegen habe ich mir meine Systeme selber gebaut, was enscheident billiger kommt.Meine Eigenbausysteme waren allerdings ein klein wenig anders alls die, die es zu erstehen gab.Als erstes meine Bleigewichte waren leichter, für ein 15cm köfi habe ich max 6 gr. genommen.Als zweites habe ich anstatt solcher metallklammern einfaches Stahlvorfach genommen, wodurch der Köfi nicht mehr ganz so Steif hing.Die Köderführung ist beim Hechtangeln eigentlich recht einfach, langsam einholen, ab und zu mal ein wenig mit der Rute zucken und dann absinken lassen.
     
  7. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Nobo,

    Ich habe eine zeitlang mit dem Drachkowitsch-System (DS) sowohl mit Köfi als auch mit Gufi herumexperimentiert. Ich konnte keine Vorteile des DS gegenüber konventionellen Systemen erkennen. Eher im Gegenteil. Das mag an meiner Ungeschicklichkeit gelegen haben oder an meiner Ungeduld. Man muß sich schon auf die veränderte Ködercharakteristik einstellen, da sich der Köfi anders verhält als ein Gufi.
    Der Vergleich von Yokari mit Spinnern und Wobblern hinkt ein wenig. Vergleichbar ist das DS doch eigentlich nur mit Methoden vergleichbarer Köderführung und das ist eigentlich das Jiggen mit Gufi oder? Bei normalen Bedingungen fische ich daher eher konservativ mit Gufi. Bei Dunkelheit und sehr trüben Gewässern gebe ich dem DS gelegentlich noch eine Chance bislang aber erfolglos.
    Was auf Barsche ganz gut geht, ist der kleine (<5cm) Köfi am Jighead. Genau wie Gufi montiert aber langsamer geführt. Immer schön vertikal unterm Boot...

    petri
     
  8. Yokari

    Yokari Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Themen:
    7
    Beiträge:
    223
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    Eberswalde
    Also im Vergleich zwischen Köfi am System und Gummifisch würde ich dem Köfi ab und zu trotzdem einen kleinen Vorteil geben.Allerdings Angel ich jetzt auch lieber mit Gummifisch als mit Köfi, da ich einfach zu faul bin Köfis zu Angeln.
    @Perchman das der vergleich zwischen den Ködern irgend wie hinkt ist schon richtig, damit wollten wir aber nur sehen was mehr und größere Fische bringt.Das wir keine Gufis in den Vergleich mit einbezogen haben liegt allerdings daran das wir zu der Zeit noch nicht so mit Gufi gefischt haben.
     
  9. RobertB

    RobertB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    0
    Der Vorteil der Drachko-System liegt ganz eindeutig im natürlichen Aussehen und in der langsameren Präsentationsmöglichkeit!
    Eindeutig besser habe die Drachkos in sehr klarem Wasser und bei kalten Temperaturen! Dann war meistens am Tage nix zu machen auf Zander und mann musste sich auf die Abenstunden konzentrieren. Mit den System haben wir Fänge auch am Tage gehabt.
    Bei trübem Wasser orientieren sich meines Erachtens nach die Fische eher über die Seitenlinie und die Erfolge mit einem Gummifisch waren fast immer besser.
    Ich bastel mir mein Systeme wie Yokari auch selbst eben aus dem Grund der besseren Anpassbarkeit auf die vorhandene Köderfischgröße und dem genauen Bleigewicht.
     
  10. pechi24

    pechi24 Dr. Jerkl & Mr. Bait Werbepartner

    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Themen:
    35
    Beiträge:
    352
    Likes erhalten:
    0
    Ich war früher viel an klaren Weihern unterwegs. Außer an Toptagen konntest du da Blech und Gummi vergessen. Da hat man sich manchmal nen Wolf geangelt und beim Wechsel aufs System hat sofort gerappelt.

    Oft kamen die Bisse sofort nach dem Aufklatschen auf die Oberfläche. Da die Gewässer recht flach waren, habe ich mir auch eigene Systeme gebaut.

    Im Frühjahr sind die Hechte anfangs auf alles geganngen, doch schon nach ein paar Tagen waren die Systeme klar im Vorteil. Dort habe ich auch erfolgreich das Wikam-System eingesetzt, es verheddert sich bei einer Stationärrolle aber häufig, mit Multi klappt es super.

    In tieferen Seen habe ich das Original-Drachko auch angetestet, aber auch nicht so lange durchgehalten, weil man doch recht lange braucht, um ein Gebiet abzusuchen.
     
  11. nobo

    nobo Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Themen:
    37
    Beiträge:
    661
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    Spandau
    hallöle :roll:
    es ist doch sehr erstaunlich, wie unterschiedlich doch die einzelnen erfahrungen sind. das hätte ich so nicht vermutet, weil ich wiederum ganz andere erfahrungen mit dem teil gemacht habe.
    auf hecht beispielsweise habe ich bei einer langsamen gezupften führung nicht einen einzigen biss bekommen. habe ich das dingen aber durchs wasser gejagt, bekam ich zumindestens ein paar fehlbisse wobei ich dann wieder denken würde, dass ein anderer köder, aufgrund der schnellen führung, die selbe attacke gebracht hätte.

    ähnliches habe ich auf barsch festgestellt. sobald das köderfischchen auch zu groß gewählt war, gab es nicht einen einzigen biss, wobei sogar ein mittlerer ukelei schon zu groß war. ein gummifisch in der selben grösse dagenen, brachte barsch auf barsch! ebenso ein miniköderfischchen am kleinstsystem oder ein gleichgroßer köfi an der grund-bzw. posenangel.

    beim zanderangeln habe ich festgestellt, dass die nicht fresswilligen fische zwar reinbeissen, aber auch nur sowas von spitz, dass ich in dieser phase keinen einzigen fisch landen konnte. ein paar kratzer am fischchen und ein kaum zu spürendes festhalten war alles, was überhaupt auf ein paar äusserst knappe bisse schliessen liess.
    waren die zander allerdings aktiv auf beute aus, hat das teil gut gefangen. allerdings erst, als ich anfing damit gummifischähnlich, also mit relativ großen schnelleren sprüngen, zu fischen. an diesen tagen haben auch die gleichzeitigen vergleiche mit gummiködern keine eindeutigen favoriten hervorgebracht, auch wenn es teilweise so aussah. selbst wenn der eine angler mit fischsystem ein paar fische mehr hatte, so wurde dieses an einem anderen tag bereits widerlegt und der gummi lag weit vorne.

    das einzige, was mir an einem anderen tag wiederum zu denken gab war, dass das system im winter an einem see die einzigen fische des tages gebracht hatten. die fische waren da, sie standen an einem berg in besagtem see, und wollten absolut nicht beissen, zumindest nicht auf standartmäßig geführten gummi.
    das in 10-20cmhüpfern, hauchzart gezupfte system war an diesem tag eindeutig der bringer und bescherte mir auch gleichzeitig meinen dortigen seerekord, ein fisch mit knapp 6 kg. :!:
     
  12. RobertB

    RobertB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    0
    Sach ich doch, dat System ist manchmal die letzte Rettung :D !

    ... wenn bloß das leidige Köfi-Stippen nich wäre :( .
     
  13. Cobe

    Cobe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    172
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Rheinhessen
  14. perchhunter

    perchhunter Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    0
    @Marlin

    Danke,
    wollte grade fragen ob einer nen Link hätte in dem man sich das System zum Selberbauen nachgucken könnte... :wink:
     
  15. Cobe

    Cobe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    172
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Rheinhessen
    Gern Geschehen!
    Hab allerdings bis jetzt noch keine Erfahrungen damit gemacht, da ich noch nicht damit am Wasser war, kannst ja mal berichten wie die Dinger sind!

    Peace,
    Marlin
     

Diese Seite empfehlen