1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Drachko Prestige II - Infos und Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Pilkman, 18. Juli 2007.

  1. Pilkman

    Pilkman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Hi,

    eigentlich dachte ich, dass das Thema mittlere bis mittelschwere Gummirute für mich endlich entschieden ist, aber ich bin doch lieber noch am Informationen sammeln und sondieren - Gut Ding will Weile haben... :wink:

    In diesem Zusammenhang ist mir bei der Nutzung der Suchfunktion auch die Drachko Prestige II in 240cm und 10-80 Gramm aufgefallen. Als vorteilhaft empfinde ich, dass es sie auch in dieser vergleichsweise kurzen Länge gibt, da ich überwiegend vom Boot aus fische.
    Außerdem dürfte das der Balance der Rute zu Gute kommen, da ich eigentlich keine Lust habe, mit einem 4000er Klotz als Ausgleich zu fischen. Leicht ist das Teil auch mit knapp 180 Gramm, komplett Fuji-equipued und in zwei Rollenhaltervarianten erhältlich.

    Wo wir schon beim Thema sind: Wie sind die Erfahrungen mit dem Schieberollenhalter? Irgendwie gewöhnungsbedürftig, aber bzgl. der Platzierung der Rolle sicherlich klasse. Fester Rollensitz auch auf Dauer und für diese schwereren Aufgaben?
    10-80 Gramm WG sind angegeben, aber in welchem Ködergewichtsbereich (GuFi only) arbeitet die Prestige II gut und wo wird es grenzwertig?

    PS:
    Bitte keine Harrison VHF-Empfehlungen, die geistert eh noch durch meinen Kopf. Soll hier aber nicht Thema sein. :wink:
     
  2. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    645
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    hallo pilkman,

    fische selbst keine drachko prestige II (nur die leures :wink: ), aber mein bruder hat die prestige I in 2,70m. von daher habe ich diese rute schon sehr oft gefischt. die prestige II ist keine wesentliche verbesserung zur alten, was aber auch zugegebener maßen schwer ist. finde eigentlich die alte noch besser. die blanks sind aber nahezu identisch.

    mein bruder hat sich den schieberollenhalter in einen "normalen" umbauen lassen, da die rolle bei längeren jiggen sich immer lockert :wink:
    die alte 2,70m ist mit einer 2500er stradic übrigens ausbalanciert :wink: von daher sollte die 2,40er das auch sein.

    das optimum hat die prestige bei gummis um 15cm (12-18cm) an köpfen von 10-21g. 20cm am max. 30g kopf geht auch noch, 23er nicht mehr wirklich gut. die 80g sind absolut real.
    die spitze ist sehr sensibel, die aktion ist insgesamt stark fast taper. dadurch kann man aber auch 4,5`salt shaker ab 10g noch gut fischen.allerdings muss man sich an das drillen etwas gewöhnen, da man bedingt durch die aktion schnell austeiger bekommt(sind meist aber die schniepel). die rute ist einer UBS recht ähnlich, nur viel leichter und nochmal deutlich spitzenbetonter.

    m.

    mir wäre das aber zuviel kohle, kostet schließlich um 180 tacken. da solltest du wirklich über eine vhf nachdenken
     
  3. ceram

    ceram Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    457
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Germany
    Ja- hierzulande ist die Rute schon etwas überteuert. Oder du bestellst sie direkt in Frankreich. Da bekommst du sie für ca. ab 99,- euros zzgl versand.
    gruß Markus
     
  4. Pilkman

    Pilkman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Hallo ihr beiden,

    vielen Dank für Eure Postings, besonders für Micha´s ausführliche Infos!

    Ja, direkt "billig" ist die Rute nicht, aber zu einer VHF wären es nochmal ca. 50% Cash drauf - nicht ganz unerheblich. Außerdem würde es die VHF auch nur in 270cm bis 75 Gramm geben, ich bevorzuge wirklich die 240cm als Maximum.

    Der Schieberollenhalter scheint dann ja wirklich nicht das Optimum zu sein, den Gedanken werde ich dann schon mal abhaken. Das von Micha angegebene Köderspektrum erscheint mir als geradezu ideal für meine Zwecke.

    Was mich noch interessieren würde: Leitet der Blank das Feedback vom Köder gut weiter oder ist die Rute eher was für "SchnurbeobachterunddemtsprechendReagierer"? :wink:
     
  5. michaZ

    michaZ Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    645
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    der blank leitet das köderspiel sehr gut weiter. die kann man mit augen zu fischen :wink: und bisse schlagen wie blitze ein :lol: ist bei allen drachko-ruten so

    die VHF gibt es auch in 2,40m und 30-75g, musst mal ein bischen intensiver suchen :wink:

    m.
     
  6. Pilkman

    Pilkman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Hmm, liegt wohl daran, dass ich Fall der Fälle auf einen Rutenbauer fixiert wäre, der im Zusammenhang mit den VHF und den Harrison bisher super Kritiken bekommen hat... :wink:

    ... aber gut zu wissen! 8)

    Nochmal vielen Dank für das Feedback zur Prestige II!
     
  7. Ukeli

    Ukeli Keschergehilfe

    Registriert seit:
    6. März 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Pilkman,

    ich fische die Drachko Prestige Gen. II in 2,70 m mit Schieberollenhalter.
    Eine wirklich klasse Rute, leicht (190 g) und super, schneller Blank.

    Also an Gummis habe ich bis jetzt 8 - 16 cm lange gefischt und diese lassen sich auch noch gut führen. Größere packt die auf jeden Fall.
    Bei Blinkern habe ich festgestellt, dass das optimale Gewicht bei 25 - 30 g liegt, dass Maximum bei 40 g.

    Ja der Schieberollenhalter ist zwar schön und gut, hält allerdings die Rolle nie so fest wie der Schraubrollenhalter, entweder man fixiert noch extra mit Klebeband oder nimmt halt besser den Schraubi.

    Im großen und ganzen eine Spitzen-Rute mit der man immer ermüdungsfrei fischt, mir persönlich allerdings eine etwas zu straffe Aktion hat.
     
  8. sevone

    sevone Angellateinschüler

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    ich fische die drachko prestige gen.II seit 2 jahren in 275cm und schraubrollenhalter. ein traum von einer rute! sie ist extrem schnell, steif und äusserst leicht. ich fische sie mit einer 2500er Twinpower FA und 17er fireline bzw 10er whip.
    habe bis jetzt nur erfahrungen mit 16er gummis gemacht, die schafft sie souverän, grössere sind sicherlich auch drin, werd ich noch ausrobieren.
    den schwersten köder den ich bis jetzt gefischt hab, war ein 13cm langer und 60gramm schwerer heintzblinker. er liess sich auch noch gut führen.
    hoffe ich konnte helfen.
     

Diese Seite empfehlen