1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Die Suche nach dem richtigen Boot

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von Mikeyxxx, 24. August 2015.

  1. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    Kann geschlossen werden, danke :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2016
  2. mk209

    mk209 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    206
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markkleeberg
    Hallo Mikey,

    die vielleicht wichtigste "Eckdate" fehlt leider.
    Was bist du denn bereit auszugeben?? Echolot?

    MFG
    Micha
     
  3. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    Echolot sollte funktionieren ;-) kenne mich da wie gesagt nicht aus, Dachte könnte man separat anschaffen?!
    Zum Preis: Ich brauche kein high end boot,ein solides mit gutem p/l Verhältnis halt...

    wenns ne Zahl sein soll 1000-1500 wäre ich bereit auszugeben
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2015
  4. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Moin.
    Ich hätte da eventuell was und du wohnst 80km von mir.


    Melde dich gerne per PN bei mir dann kann ich dir Daten und Bilder schicken ;)

    Gruß
    Marcel
     
  5. monkeyman

    monkeyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    485
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Waren
    Ruderboot Typ Anka
     
  6. Wahlberliner

    Wahlberliner Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Mai 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Berlin
    da kommt allerdings beim Tragen keine Freude auf :/ Vielleicht kann man dieses Problem jedoch mit einem Bootswagen lösen
     
  7. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    BassCast: Ich streich die Segel am Niederrhein, daher das Boot ;-)

    Bootswagen wäre eine Möglichkeit, das stimmt!
     
  8. mk209

    mk209 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    206
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markkleeberg
    Bei dem Budget würde ich auch zur Anka tendieren und dann eben mit Bootswagen.
    Das Angebot ist groß und du kannst dir das beste raussuchen oder gar ein "neues" bestellen.
    Ob die neuen so stabil sind wie die Alten weis ich aber leider nicht.

    MFG
    Micha
     
  9. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    Hm.... Was wäre denn zu investieren, wenn ich gern was neues, ordentliches haben möchte?
     
  10. mk209

    mk209 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    206
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markkleeberg
    ...schau doch mal nach z.B. Marine Aluboote.
    Denke da geht's so knapp über 2,5k€ nur für die Schale los.

    MFG
    Micha
     
  11. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    deswegen hab ich auch noch ein Trailer dabei ;)
     
  12. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    http://www.seerose.de/index.html?d_mc_sl410_Alu_MotoCraft_Boot_SL4101067.htm

    Wie wäre denn sowas? Brauchbar?

    Da würd ich sonst wohl den vorderen mit ner Platte abdecken und einen Stuhl anbringen bzw. als standfläche nutzen. Ist das realistisch?

    Wo liegen denn die vor- und Nachteile von Aluminium zu gfk?

    Basscast: Den Trailer darf ich nicht fahren und irgendwie wären die 800km zu überbrücken ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2015
  13. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Du darfst an deinem Auto alles bis zum Leergewicht deines Autos ziehen, wenn er gebremst ist, ungebremst findest du in den Papieren(reicht aber für kleine Boote meist alles völlig aus, außer du fährst einen Smart ;-)). Das sind ganz humane Regeln mittlerweile, was dazu führt das ich selbst auch nicht mal ein Anhängerführerschein machen muss für mein geplantes Kaasboll.
     
  14. Buschwiesel

    Buschwiesel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    20. Januar 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    137
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Ammersee
    Alu ist leichter, dafür lauter, (kälter) und nicht so einfach selber zu reparieren.
    GFK ist schwerer aber dafür besteht die Möglichkeit es mit relativ einfachen Mitteln zu reparieren.
    Boote aus ABS gibt es auch noch.
    Schau dir ruhig auch z.B. das Terhi 385 an. Ist evtl. nicht ganz so kippstabil wie z.b. ein Anka oder ein Kamila (dreikieler und wirklich sehr billig) aber dafür ruderst du entspannt auch mal größere Distanzen. Mit knapp 100kg kann ich es auch bequem mit einem Slipwagen alleine zum See, in den See und auch wieder aus dem See raus bringen ohne richtiger Slipstelle.
    Da du ja keinen Motor verwenden darfst aber gesagt hast es ist ein stattlicher See musst du dir auch immer im klaren sein, dass in der Regel kippstabiler Hand in Hand mit schwerer rudern geht.
     
  15. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Du darfst Gegengewicht der Kombi bis 3,5t ohne Führerschein fahren (ungebremst!), Oder anhänger bis 750kg.

    Trailer+Boot wiegen deutlich weniger, also kein Problem.

    Du musst das selbst wissen, du fährst die Strecke ein mal und hast das Boot unten. Wenn du den Trailer nicht mehr brauchst kannst ihn gut wieder zu Geld machen oder du nutzt ihn.

    Ich hab würde folgendes abgeben:
    Boot, Trailer, Emotor, Batterie, Echo (günstiger Cuda 300 oder Elite 7HDI), Anker, Ruder, abdeckplane.
    Boot ist 3,9x1,6m GFK.

    Gruß
    Marcel
     
  16. mk209

    mk209 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Themen:
    3
    Beiträge:
    206
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markkleeberg
    ...der Hauptvorteil eines Alu-Boot liegt für mich ganz klar im Gewicht. Zudem ist die Auswahl aktuell recht groß aber die Dinger sind halt auch teuer.
    Was noch zu sagen wäre ist, dass je breiter das Boot ist desto stabiler ist es auf dem Wasser. Bei dem von dir verlinkten Boot fällt mir direkt auf, das der Boden im Boot nicht gerade ist. Ich denke das könnte auf Dauer etwas nervig sein. Lässt sich natürlich ändern aber dann wird das Boot schwerer und teurer.
    Du darfst eh davon ausgehen das die Boote im BassBoot Style alle so um die 200kg wiegen, dass kommt natürlich auch viel von den verbauten Batterien, e-Motor usw..
    Ach ja, zum Thema Breite. Da du das Boot rudern musst, ist es zu breites Boot eben auch etwas kontra Produktiv.

    Ich hab mich vor einiger Zeit etwas damit beschäftigt und wollte auch gern ein Boot haben was flexibel ist, d.h.was man rudern kann aber auch mit E-Motor betreiben. Dann sollte natürlich Teppich rein damit es auch hübsch ausschaut.
    Meine Favoriten waren da Marine 12M bzw. 14M aber auch Linder Sportsmann und Smartliner 130.
    Das Resümee war aber leider, dass die ganze Sache am Ende mein Budget klar überstiegen hat und somit die Wahl auf die gute alte Anka fällt.
    Die bekommt man für 350-600€ oder für 1000€ neu und der "Umbau" ist deutlich unkomplizierter.

    MFG
    Micha
     
  17. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    Ich glaube nunmehr auch, dass ich am besten mit so einer Anka-Schale fahre, die ich dann ein bisschen umbauen muss.
    Ich würd halt gern vorne im Boot ein Podest haben, um auch bequem stehen zu können beim werfen ( oder ggf, auch mal nen Sonnenstuhl für die Frau hinzustellen ). Gibt es denn irgendwo Ideen oder gar Baupläne für den Umbau dieser Ankaboote oder hat vielleicht sogar schonmal jemand hier im Board so ein Projekt realisiert? Ich bin da ein bisschen verunsichert, mit welchem Material und auf welche Weise Profile für Podeste o.Ä. am Boot befestigt werden können, ohne die Substanz zu schädigen... Wenn ich jetzt einfach ne Schraube reinhaue, mach ich mir nachher ne Schwachstelle und das Boot wird undicht? Arbeitet man da viel mit Kleber oder wie wird das ganze gemacht?

    Gibt es noch Besonderheiten, die ich beachten muss, um ein Echolot nutzen zu können?

    Viele Grüße, Mikey
     
  18. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    Doppelpost olé!

    Es gibt ja auch die schneidigen Boote bei Nippon Tackle, die kommen natürlich sehr modern daher wie ein richtiges Bassboat.
    In einem der Videos wird das Boot auch gerudert; ich weiss allerdings nicht ob man sich einen Gefallen damit tut, wegen der Form.

    Hat da jemand Erfahrungen und kann mir sagen wie es mit der Ruderbarkeit aussieht?
     

Diese Seite empfehlen