1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Die Eierlegende Wollmilchsau

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Grillsteak, 9. Juni 2013.

  1. Grillsteak

    Grillsteak Barsch Simpson

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Moin moin,

    ich bin eigentlich ein reiner Hechtangler und habe auf Barsch immer mit dem geangelt was ich da hab. Also immer ein großer Kompromiss.

    Jetzt will ich weniger Kompromisse eingehen und mir eine gescheite Combo oder auch zwei zulegen.

    Die Combo soll zum twitchen für Köder von 3gr bis 25gr sein. Ab und zu wird auch mal gejigt oder nen carolina rig drankommen.

    Kann ich zum twitchen Fluorocarbon als Hauptschnur nehmen?

    Es soll eine Baitcastercombo sein, weil ich damit besser zurecht komme.
    Die Rute soll nicht länger als 2m lang sein und die Combo soll nicht mehr wie 400 Euro kosten.

    Ich hoffe das geht mit einer Combo, da ich Uferangler bin schleppe ich nicht gerne viel mit.

    Also Rolle gefällt mir die revo mgx, ich weiß nur nicht ob sie 3g schafft.

    Ich hoffe hier kann mir einer helfen
     
  2. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Moin Grillsteak,
    Also 3-25 g mit einer BC-Combo ist wohl schwierig (aber das weisst du wahrscheinlich selber, wenn du mit BC eh besser zurecht kommst...)
    Ich hatte das auch mal vor - hab jetzt 2 Combos!
    Fluo als Hauptschnur geht freilich.
    Die MGX schafft wohl 3 g mit besseren Kugellagern (aber mit 25gr überlastest du das Röllchen - spricht hier wieder für ne 2te Combo)

    Grüße
     
  3. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Veto , ich sage das kannst du locker mit der MGX fischen . 3-25g ist viel , aber im Grunde machbar. Eher ist entscheidend , welcher Köder innerhalb dieses Spektrums , also DD Minnow , oder FSI ? Die wiegen mitunter dasselbe , aber verlangen in der Animation dem Gerät unterschiedlich viel ab. Grundsätzlich ist es richtig was MAFu sagt , UL bleibt UL Sektor , evtl. kann man den ML Sektor noch mitbedienen , aber spätestens da wirds haarig mit einer Combo. Ohne Kompromisse , die durchaus machbar sind , wird es aber sehr unbefriedigend. Wenn du aber bereit bist Komromisse einzugehen , und eine weniger komfortable Animation dich nicht stört bzw. du das beste daraus machen kannst und willst , dann krall dir n´ Stangenrütchen von z. B P&M(Pro Series) oder irgendwas für 150-200.-€ und klemm die MGX dran und ferddich. Aber n 79er DD SQ und n sweeten Easy Shiner mit einer Rute gefühlvoll zu dirigieren , daß haut technisch einfach nicht hin. Ein Dackel auf der Windhundbahn wird einfach nie Erster...! Entscheide einfach , wo es am ehesten für dich in Frage kommt , auf Komfort zu verzichten , eher um 3g , oder besser around 25g ?

    Das oder zwei wenn nich mehr Combos :twisted: , Tor 1 oder 2....?

    Grüße Morris
     
  4. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Hast recht Morris - irgendwie geht das schon...
    Aber "Schön" ist anders :) (wie Du's ja beschrieben hast...)
    Aber ich denke wirklich, dass hier 2 Combos besser sind - das läuft sonst möglicherweise darauf hinaus, das man Kompromisse eingeht, die man später (so nach einer Saison) nicht mehr ertragen kann - und schwupp di wupp hat man, antsatt einer Kompromiss-Lösung, eine Kompromiss-Lösung (die man kaum noch fischt) und 2 neue Combos... :roll:
     
  5. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Da er ja schrieb , er sei sonst dem Hecht verfallen , ist in seinem Fall aber ein Kompromiss evtl. doch das Gesuchte ? Wenn ich was gelegentlich nebenher mach , dann bin ich naturgemäß weniger anspruchsvoll. So scheint mir zumindest sein Ansatz. Findet er Gefallen daran , kauft er ohnehin was dazu...oder ?! :wink: Davor kann man niemanden bewahren , jedenfalls nicht in diesem Stadium :lol: .

    Grüße Morris
     
  6. Grillsteak

    Grillsteak Barsch Simpson

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Moin moin und danke schon mal für die Antworten!

    Also wäre nach eurer Meinung eine UL-Rute und eine Baitcastercombo für die etwas größeren Köder bzw die Köder die mehr Widerstand bieten sinnvoll oder?

    Die hier gefällt mir ganz gut:
    http://www.nippon-tackle.com/Angelruten/Tailwalk-Del-Sol-C662MH-K::1094.html

    Finde nur schade das sie 2teilig ist. Fast Taper und 5-30g Wurfgewicht spricht ja dafür, dass sie ziemlich vielseitig ist. Mit der könnte ich ja dann die ganzen SQ abdecken und auch nen slick stick mit 15g führen oder nicht?


    EDIT: Wie teilt ihr euch denn den Wurfgewichtsbereich bei 2 Combos ein?
    Vllt hole ich mir ja doch 2 Combos :twisted:
     
  7. BarschGuido

    BarschGuido Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Themen:
    14
    Beiträge:
    596
    Likes erhalten:
    2
    ich kann dir die Okuma One Rod 7-20g empfehlen.

    Sehr gut verarbeitet, extrem leicht, schön straff ohne lange nachzupendeln. Wenn da ein japanischer Name draustehen würde, könnte man auch mehr als 300 € dafür verlangen. Aber mit 150 Euro ist sie Preisleistungsmäßig unschlagbar.

    Mein Bruder fischt dir Rute mit einer MGX. Die komplette Combo wiegt grade mal 250g.

    Also die werde ich mir aufjedenfall als nächstes zulegen. Kannst sie dir ja mal anschauen.
     
  8. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Also mit dem Laden (Nippon-Tackle) machst du auf jedenfall nichts verkehrt.
    Zur Rute selber kann ich nix sagen, aber die ganze Tailwalk-Serie ist sehr beliebt (ich hab auch eine - aber ein anderes Modell)...
    Meine BC-Combos hab ich in etwa so eingeteilt
    (3)5-10g
    10-25(30)g
    20-100g
    100g plus
    Ich komm ganz gut damit klar...
    Logisch ist, dass man in den oberen Gewichtsklassen etwas gröber werden kann. Untenrum muss die Sache aber recht fein sein (sonst machts keinen Spaß (Gibt wohl Leute, die im Bereich unter 10 g allein 4 Combos haben :) )
    Grüße
     
  9. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Ich dachte immer untenrum sollte es besser groß sein , na ja , die Zeiten ändern sich rasant. Jedenfalls ist nebenbei FC bzw. Mono momentan etwas im Aufwind als Hauptschnur auf der BC . Daher , wenns gefällt , klar kannst du sie benutzen. Und Tailwalks sind selbstverständlich auch i O. Da du ja ohnehin das Twitchen in den Vordergrund gestellt hast , sollte dein Blank die beste Performance etwa beim 76er SQ haben. Damit ist immer noch n Chubby dirigierbar , n C/T Rig gut zu animieren und auch der 61er SQ sauber zu fühlen. Aber n 79er SQ kannste damit nich mehr sehr gut fischen. Ich hab zum Bsp. ne Statiocombo , die P&M Kayak Specialist. Die kann alles vom 61er SQ bis zum Vision 110 , SQ 79 S DD und Tsunekichi Hama Shad super animieren. Aber damit n lütten Easy Shiner oder Mono Spin Jig +Trailer. Dat geht nich. Du hast die Wahl zwischen Kraft und Gefühl mit jeweiligen Konsequenzen. Selbst der beste Spagat endet irgendwo . Meist an anderen Combos.. :wink:

    Grüße Morris
     
  10. Grillsteak

    Grillsteak Barsch Simpson

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Ok danke sehr gut beschrieben.
    Die Combos sollen ja auch nur das twitchen können. Ab und zu werf ich mal nen jig oder Crank. Das sollte ja kein großes Problem sein denke ich.

    Es sollen aufjedenfall jetzt 2 Combos werden.

    Eine Spinning UL-Combo und eine Caster für die "Brocken"

    Ich bin mir noch sehr unschlüssig wie ich das Wurfgewicht einteilen will.
     
  11. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Ich würde, wenn Tailwalk (fische selber eine und bin begeistert), dann zum Barscheln auf ML zurückgehen.
    Macht zum einen mehr Spass und händelt auch mal einen Tiny Fry 50 - und den 85´er Hecht hat´se auch ohne Probleme gebändigt.
    Auch eine ganze Unze DS-Gewicht veträgt meine ohne zu murren....
     
  12. Grillsteak

    Grillsteak Barsch Simpson

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Das hört sich gut an!
    Nur leider liegt eine ML ja genau zwischen den beiden Wurfgewichtsbereichen.
    Eine Statio UL-Combo 2-10g und eine M 5-21g als Castrute wäre doch optimal oder?

    Wenn ich FC oder Mono auf die M packe kann ich doch auch den 4,5g SQ twitchen oder nicht?
     
  13. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    791
    Ort:
    Berlin, Germany
    Klar kannst Du mit Mono nen 4,5 Gramm-Köder twitchen. Am weitesten wird er aber mit Nanofil fliegen. Ich habe ein bisschen mit Nanofil auf der BC experimentiert und fische seit ner Weile die 10er auf der MGX. Macht sich super in Verbindung mit einer Ripple Pro 5 - 21 Gramm und Gummis ab 5 Gramm und Wobblern ab 7 Gramm. Für kleinere Wobbler wäre eine feinere Rute besser. Zur Not geht's aber auch.
     
  14. Grillsteak

    Grillsteak Barsch Simpson

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Likes erhalten:
    0
    Ok das hört sich ja wieder nach einem Kompromiss an.
    Wie würdest du denn das Wurfgewicht bzw. die Köder zum twitchen auf 2 Combos verteilen?

    EDIT: @Klausi meinst du damit kann man 1oz noch werfen oder auch noch twitchen? Wenn das geht wäre eine ML perfekt für mich. Wichtig ist mir das ich Köder wie den Slick stick mit 15g und nen SQ 61 animieren kann.
     
  15. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Werfen auf jeden Fall. Beim Twitchen ist dann auch der Widerstand im Wasser allerdings so, daß Du nicht mit zu dünnen Schnüren arbeiten solltest, also so 0,12 Geflochtene sollte schon sein.
    Wie zuvor angesagt, ist es nicht optimal, ginnge nach meiner Erkenntnis aber durchaus...
     
  16. Guppy

    Guppy Barsch Simpson

    Registriert seit:
    13. Juni 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Fluorocarbon hat ja die Eigenschaft, dass es sinkt. Twitch Wobbler haben hingegen meistens die Eigenschaft, dass sie schweben. Daher würde Fluorocarbon das Verhalten das Wobbler eher kaput machen (sofern kein Winter ist). Ich würde eher eine normale Mono empfehlen, da diese eine schöne Dehnung hat (gegen das ausschlitzen der Barsche).
     
  17. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Fc geht super fürs twitchen. Du lässt den Köder ja nicht minutenlang stehen. Für die kurze Zeit des schwebens wirkt sich das mmn nicht aus. Habe jedenfalls keinen Unterschied festgestellt.
     
  18. Guppy

    Guppy Barsch Simpson

    Registriert seit:
    13. Juni 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Schön deine Erfahrung mit der Fluorocarbon zu hören. :)
    Dann werde ich mir wohl doch Fluorocarbon zum Twitshen holen.

    Kannst du vielleicht eine Schnur empfehlen.
    (hab bisher die Fc2 von Stroft im Blick)
     

Diese Seite empfehlen