1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Der lange Weg zum eigenen Traumboot

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von Zanderlui, 8. März 2016.

  1. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Hallo,

    ich dachte mir, da hier ja öfter Fragen kommen, was bekomme ich für ein Boot mit meinen 15000Euro oder was sollte mein Angelboot alles haben und ist es passend für dies und jenes, schreibe ich mal meine "Geschichte", sprich meinen Weg zu meinem Boot auf.

    Ich werde hier nach und nach immer wieder die entsprechenden Schritte und Überlegungen niederschreiben.
    Somit wird es auch hoffe ich einfacher die nächsten Monate Wartezeit zu überstehen bis es endlich soweit ist und mein Boot dann geliefert wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2016
  2. Güllfredo

    Güllfredo Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Dezember 2015
    Themen:
    4
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    177
    Ort:
    Lübeck
    Sehr schöne Idee! Tatsächlich steht bei mir dieses Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch der Sportbootführerschein auf dem Zettel. Da macht man sich natürlich auch Gedanken, ob man sich direkt ein Angelboot kauft und wenn ja, welches mit welcher Ausstattung zu welchem Preis!
    Ich freue mich, hier vielleicht den einen oder anderen Denkanstoß zu finden!
     
  3. aspiusfan

    aspiusfan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. Juli 2015
    Themen:
    11
    Beiträge:
    414
    Likes erhalten:
    139
    Ort:
    Heidelberg
    Top! Richtig gute Idee. Das verkürzt das Warten, bespaßt den Rest und ist dabei bestimmt informativ...

    Zumal auch ich über kurz oder lang was schönes aufm Trailer stehen haben will.

    Hau in die Tasten, Lui!
     
  4. LenSch

    LenSch Master-Caster

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Themen:
    26
    Beiträge:
    535
    Likes erhalten:
    21
    @Zanderlui, den Weg habe ich zum Teil auch hinter mir. Zum Teil nur deswegen da ich versuche, mir mein Wunschboot so günstig wie möglich bauen/umbauen möchte. Bericht folgt da der Umbau erst am Wochenende startet ;-)

    Ich bin gespannt was du dir so zugelegt hast!
     
  5. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Vielen Dank, für die positive Resonanz, heute Abend werde ich weiter schreiben, wenn ich genügend Zeit habe. Denn der plan steht schon lange an, Überlegungen gingen über Jahre und nun ist es eben soweit. Und was so alles überlegt, bedacht und informiert wurde, werde ich als Erfahrungsbericht niederschreiben.
     
  6. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    So dann fangen wir mal an, gaaaannnnnzzzzz früher (sehr gut so als nicht mal 29-jähriger zu sprechen;-)) als es bei mir mit dem Angeln los ging hatte meine Familie bereits ein Boot.
    Viele von euch kennen dies auch aus meinen Berichten über Angelausflüge an die Müritz.
    Dieser klasse Angelkahn, 9m lang, sportliche 5Ps Außenborder und wenn keine Welle auf der Müritz zu sehen ist 11km/h schnell.
    Das Teil ist super, gerade bei Wind und ordentlich Welle genau das, was man auf der Müritz braucht, da merkt man das sich beim Bau der Boote damals wirklich Gedanken gemacht wurde.
    Tja die ersten Jahre hieß es immer mitfahren bei Vati, denn Lui war einfach noch zu klein.
    Mit 12 Jahren war es dann soweit, ich bekam die Erlaubnis selber zu fahren und wenn ich es schaffe den Kahn wieder in den Bootschuppen einzuparken ohne das im Anschluss die Schuppentore fehlen oder unser Angelkahn Leck geschlagen ist, dann darf ich auch alleine fahren, vor erst aber nur in geschützten Bereichen und noch nicht auf die Große Müritz.
    Gesagt getan, man ist ja heiß bei so was, nur wunderte ich mich schon, dass mein Vater unbedingt wollte das ich ihm das vorführe, wenn entweder der Wind aus Osten oder direkt aus Westen weht. Später wusste ich warum, die Einfahrt in den Schuppen lag in Nord- Südrichtung :-(
    Aber da die touren vorher bei gleichen Bedingungen schon immer ganz genau aufgepasst wie der Papa das macht, lief alles glatt, der Kahn stand im Schuppen und nach großem Lob vom Vater bekam ich den Bootsschuppenschlüssel.
    Tja stolz wie Bolle und vor allem mit viel Lust zum Angeln ging es also dann, ja zum Leidwesen der Schulnoten, jeden Tag aufs Wasser. Das ist eben der Nachteil, wenn man es nur 300m bis an die Müritz hat!
    Tja so ging es dann bis zum Abi durchweg jeden Tag los.
    Mit 14 Jahren bekam ich dann auch die Erlaubnis die gesamte Müritz befahren zu dürfen. Tja wer die Müritz kennt dem muss ich nix erzählen was dies zu bedeuten hatte, viel Boot fahren, viele Fische und Hammer Erlebnisse an Barschjagden.
    Doch gerade bei den Barschjagden merkte man, wenn man mit dem Fernglas schaut etwas entdeckt und überschlägt wie weit es weg ist, das man einiges hat unversucht gelassen, da es einfach zu viel Fahrtzeit mit dem Angelkahn in Anspruch genommen hätte, gleichzeitig sah man 5m GFK Boote mit 50 oder gar 60Ps, welche fix mal rüber düsten und schauten ob es bei der anderen Jagd vielleicht besser beißt.
    Das waren so die ersten Schlüsselmomente wo ich dachte, so was brauchst du auch. Zur Verdeutlichung noch mal, da war ich so etwa 16/17 Jahre alt.
    Tja dann kam so langsam die Suche in Prospekten usw, was es denn so alles schönes gibt an Booten.
    Hängen geblieben bin ich letztendlich bei einem Lund 1625er Rebel XL SS.
    Ein Traum von einem Angelboot, so damals meine Vorstellung- und Traum sowieso, denn die Preise für so ein Teil lagen in Bereichen, die schlecht mit Taschengeld zu bezahlen sind.
    Somit ging es also weiter mit dem 9m Schlitten auf Fischjagd. Es kam das Abi und die anschließende Ausbildung.
    Ok Geld kam da nicht soviel zusammen, aber zumindest um die Abwrackprämie zu nutzen reichte es schon mal um sich einen kleinen Neuwagen zu leisten. Während des Studiums war nix mit Geld sparen, lieber so oft wie möglich Angelreisen unternehmen und zusehen, dass man ohne Bafög und so wenig Geld der Eltern wie möglich über die Runden kommt.
    Tja während des Studiums bereits einen festen Nebenjob gehabt den ich bis heute noch habe( was später nochmal sehr wichtig sein wird- wenns ums bezahlen des Bootes geht! ;-) )
    Da der Teufel bekanntlich im Detail steckt und ich im Studium aufgrund der Arbeit etwas hinterher hing, kam wie es kommen musste, Prüfung verkackt und Studium zu Ende! Nicht schön aber was soll es, dümmer ist man nicht von geworden und zu irgendwas wird es nochmal gut sein.
    Also ab auf den Arbeitsmarkt und arbeiten, das ging recht flott und zusammen mit dem Nebenjob blieb einiges an Kohle über jeden Monat.
    Deshalb begann ich meine damaligen Pläne, Bootskauf nun direkt anzugehen.
    Bei Angeltreffen von anderen Angelforen hatte ich die Gelegenheit bei anderen in ihren Booten mal mitzufahren oder einfach so mit Leuten die entsprechende Boote hatten einen Angeltrip zu machen.
    Dies empfand ich als wichtigsten Punkt, denn auf Prospekten sehen alle Boote schick und super aus, was letztendlich aber auf dem Wasser manchmal ganz anders aussieht.
    Der Favorit war ja immer noch das Lund, bis mir mal jemand sagte, naja die Qualität ist eben amimäßig, die sind nicht so penibel.
    Ok dachte ich, musste dir mal anschauen( gerade als Vermesser ist man ja pingelig und genau!), gesagt getan, so stand die Raubfischmesse in Bremen an.
    Dort war ein Starweld mit sage ich mal Gummibeschichtung im Innenraum, dies gefiel mir sehr gut, aber die Bordwandhöhe und vor allem der Ausschnitt für den Außenborder alles sehr flach und gab ein nicht gerade das Gefühl, wenn da ne dicke Welle kommt, dass das Wasser draußen bleibt, das selbe beim Lund.
    Das Lund hingegen war mit Teppich ausgestattet, sieht schick aus, solange man nicht die Kanten entlang schaut oder unter die Deckel der Boxen schaut, da war sie die Amiausbaumentalität, klar stört das nicht, ist nicht zu sehen, aber für den Preis erwarte ich persönlich etwas anderes!
    Somit war der Traum vom Lund also geplatzt. Eine Arkip bei der ich mitfahren konnte war auch nicht überzeugend, Bordwand zu niedrig und insgesamt einen Meter zu kurz.
    Tja da ich nach einem Bericht in einer Angelzeitschrift dann zusätzlich auch noch heiß wurde aufs Kleinbootangeln an der Küste, war nun die Suche noch etwas präziser. Großseen, Bodden und Ostsee sollte der Traum können.
    Nun hieß es also vom Prospektshopper zum richtigen testen kommen.
    Ich stieß bei der suche im Netz auf die Seite von carnivore-fishing, und da war es, die Beschreibung von Jens was er suchte bevor er sich das Boot kaufte, passte genau zu meiner Suche!
    Daraufhin eine Anfrage in einem anderen Forum und es meldete sich jemand, der auch so ein Boot hatte. Gesagt getan, es wurde ein Angeltrip ab gequatscht und so bekam ich bei meinem ersten Boddentrip auch gleichzeitig die Möglichkeit, mein wohl vielleicht zukünftiges zu begutachten.
    4 Tage Angeln standen auf dem Plan, Wetter perfekt, zumindest um zu sehen was das Boot alles kann!
    Mit knappen 50km/h ging es über die Wellenkämme und die Bootsschale knallte vor sich hin, machte aber nicht den Eindruck als würde es ihr dabei nicht gut gehen.
    Platz auf dem Boot für zwei super großzügig, auch ein Dritter könnte noch mit angeln-das passt 2-3 Personen waren der plan für mein Boot. Große Wellen hat es gemeistert-passt auch, Bordwand schön hoch-passt auch. Und Boxen wo der ganze Kram drin verschwinden kann der nicht im Boot umher fliegen soll.
    Das begutachtete Boot war allerdings ohne Stühle, merkte ich nach der dritten Welle, das mir die fehlen, als ich mit dem Arsch auf knallte, aber gut kann man womöglich nachrüsten.
    Tja was soll ich sagen, nach den vier Tagen hatte ich mich verliebt und das Boot blinkt glaube ich noch heute von meinem Fotoblitzlichtgewitter!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2016
  7. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Tja nun hatte ich meine Vorstellungen was das Boot alles können soll:

    - hohe Bordwand, für raues Wetter auf Großseen, Bodden sowie Ostsee
    - anständig großen Motor um schnell genug die Fangplätze zu wechseln
    - anständig großer Motor um bei Wetterumschwung, gerade an der Küste schnell wieder an Land zu sein
    - Steuerstand
    - pflegeleicht- sprich leicht zu säubern und keine große regelmäßige Pflege um den Wert zu erhalten
    - gut trailerbar
    - für 2-3 Personen groß genug sein zum Spinnfischen
    - Boxen um nicht benötigtes Material zu verstauen
    - Möglichkeit zum Verbauen von Stühlen, welche vor allem während der fahrt genutzt werden sollen
    - erhöhte Bereiche zum Vertikal- oder Jerkbaitfischen
    - Möglichkeit im Sommer sich zum Sonnen hinzulegen
    - Möglichkeit im Sommer Wasserski oder Wakeboard mal zu fahren
     
  8. booeblowsi

    booeblowsi Gummipapst

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    471
    Gefällt mir sehr gut der Thread. Kommt genau richtig!
    Bei mir startet der Bootslappen Mitte April.

    Ich wollte mich eh demnächst mit dem Thema Boot auseinandersetzen.
     
  9. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Schöner Thread Lui.
    Kann mir ein Angeln ohne Boot heute kaum noch vorstellen. Einfach viel bequemer. Ich habe eine Cresent Winner 450 und bin mit der vollkommen zufrieden. Im Winter steht es in der Gerage ansonsten im Bootsschuppen. Man will halt das ganze Jahr angreifen können.
     
  10. flax98

    flax98 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. Dezember 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    337
    Likes erhalten:
    131
    Ort:
    Bonn
    Hi Zanderlui,
    Guck dir doch mal die Smartliner an. Die sollten deinen Anforderungen genau entsprechen. Ein Kumpel von mir hat eins u is echt Happy damit. Wir waren am Wochenende damit noch auf dem Haringsvliet in Holland. Wir hatten Wellen bis zu 1,5 m, war kein Problem. Alle anderen Anforderungen von dir bekommst du damit auch abgedeckt.

    Gruß David
     
  11. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    Hallo, ich muss nicht mehr gucken, habe bereits bestellt und damit die Wartezeit sich nicht zieht wie Kaugummi, schreibe ich nun mal meinen Weg zu dem Modell auf.
     
  12. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    Tja dies sind nun die Anforderungen die an das Boot was ich brauche gestellt waren, zusammen mit dem verliebt sein von der Boddentour stand es also fest was her soll.

    - ein Boot mit 5m oder etwas mehr an Länge
    - Breite an die 2m um genug Platz für drei Angler bei der Länge zu haben
    - Außenborder ab 50 PS
    - kein Teppich, da eben leicht zu säubern sein
    Ein wichtiger Faktor ist natürlich auch der Preisrahmen!
    Dieser war aufgrund von einigen Recherchen, was so komplett ausgestattete Lundboote und allgemein passende Aluboote in entsprechender Größe kosten, dann bei round about 30000€ festgelegt!

    Somit kam nun noch mal die Verliebtheit von der Boddentour dazu und die Wahl stand quasi fest:

    Es wird ein 17 Fuß Kaasboll Boat in der Vertikalversion mit 70 PS Suzuki Außenborder.
    Ausgestattet mit einem anständigen Echolot, Elektromotor und den oben bereits schon einmal erwähnten Stühlen, für die Fahrt wie auch zum Vertikalangeln.
     
  13. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Sieht gut aus das Boot. 70PS ist sportlich. Wünsche dir viel Spaß damit.
     
  14. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Das krasse ist, beim Suzuki ist ja der 70er der gleiche Motor wie auch der 90Ps, sprich vom Gewicht dürfte auch 90Ps gehen, aber da die 90Ps von Kaasboll nicht zugelassen sind, wird's dann nix mit der Versicherung.
     
  15. Inni

    Inni Nachläufer

    Registriert seit:
    18. Januar 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nähe DD
    Warst Du bei uns mit? :shock:
    Genau das Teil hat mein Kumpel, liegt am Bodden. Ganz feine Sache. So weit ich mich erinnre haben die auch ein doppelt geschweißten Boden, also unsinkbar.
    In 4 Wochen gehts wieder hoch :)

    [​IMG]
     
  16. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Ne war bei euch nicht mit....
    Zumal das auf dem Bild auch kein 17er ist ;-)
     
  17. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    So wie bereits erwähnt:

    - 17er Kaasboll Vertikalversion
    - 70Ps Suzuki Außenborder
    - Loulou-Trailer

    Das war das Grundgerüst und nun kamen die Feinheiten, wo dann direkt klar wurde, die 30000€ werden knapp, aber es ist möglich.

    Ja als Echo hatte ich ein 7er Drangonfly bei einem Kumpel begutachten können, schönes Teil aber es fehlte ein entscheidender Punkt, ich möchte ein Echo womit ich auch einige Meter seitlich des Bootes schauen kann was dort los ist.
    Somit kam ich auf die Lowranceecholote.
    Auf der BOOT 2016 schaute ich mir dann das neue Elite Ti in der 7er Größe an, gefiel mir alles super, nur das 9er was daneben am Lowrancestand ausgestellt war zeigte sofort, ich möchte ein 9er Modell!

    Weiterhin soll das Echolot mit dem Elektrobugmotor koppelbar sein.

    Somit fiel die Auswahl dann letztendlich auf ein 9er HDS Gen.3 und beim Bugmotor auf den Motorguide ix5.

    Jetzt fehlte nur noch die gemütliche Seite auf dem Boot, dazu die nächsten tage mehr.
     
  18. Luiz

    Luiz Gummipapst

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Themen:
    43
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Düsseldorf/ Copenhagen
    Mönsch Lui alter Schleusenwärter Glückwunsch!

    es gibt übrigens wenn du über völlig verschiedene Bootarten sprichst kein gut und schlecht.

    das Boot kauft man sich seiner bevorzugten angelart angepasst:

    Zander = die Boote wie Marcraft Lund etc.
    Bass = Skeeter, Nitro, Ranger ...
    Bodden = dein Boot, Buster ...

    so sollte es normal sein bei genügend Kleingeld ;-). Kannst du sehr gut beispielsweise auch in den USA beobachten.

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2016
  19. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
     
  20. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Tja aufgrund meiner Mitfahrt auf meinem Wunschkaasboll am Bodden war klar, ich brauche anständige Sitze.
    Da ich quasi immer zu zweit oder mal zu dritt unterwegs bin ging die Überlegung also dahin, dass es zwei Sitze zum fahren geben soll hinten am Steuerstand.
    Somit können zwei Leute ganz entspannt sitzen während es zum Angelplatz geht oder geschleppt wird.
    Dafür habe ich mir folgendes Modell ausgesucht:
    https://www.mybait.de/tempress-centric-ii-bootsstuhl-black/charcoal
    Diese sollen zweimal verwendet werden, einer direkt hinter dem Steuerstand für den Kapitän und einen daneben hinten auf der Sitzbank für den Mitangler.
    Der Sitz des Mitanglers soll dann zusätzlich ein Gasdruckfederstuhlbein erhalten um nach vorne auf die Bugplattform umgesteckt zu werden, während des angelns.
    Für das ganztägige werfen kommt dann noch zusätzlich (ja Mark ich habe mir diesen Ausdruck gemerkt!haha) eine Eierpfeile mit ins Boot um diese entweder hinten auf die Sitzbank zu stecken oder eben vorne auf die Bugplattform.
    https://www.mybait.de/springfield-casting-seat-charcoal
     

Diese Seite empfehlen