Der Eicher See

Dieses Thema im Forum "Westdeutschland" wurde erstellt von KeiPike2011, 1. Februar 2016.

  1. KeiPike2011

    KeiPike2011 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Februar 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bensheim/Hessen
    Hallo Leute, bin ja echt neu hier. Aber die Saisonpause am Eicher See ist leider gekommen. Da ich insbesondere im Herbst/Winter sehr aktiv dort unterwegs bin, war ich dieses Jahr doch sehr erstaunt, was letzt endlich der fehlenden Kälte an schönen Fängen möglich waren. Ich habe die Zander meist in recht tiefem Wasser gefangen, aber die Barsche egal zu welcher Zeit im flachen. Da waren schon schöne Stachel Kollegen dabei. Wie ist es euch denn so ergangen mit der (letzten Winter Saison). Ich hoffe hier sind ein paar Leute die auch dort Fischen..
    Tight Lines
    Markus...
     
  2. iltis

    iltis Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Themen:
    49
    Beiträge:
    397
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lampertheim
    Bin da auch, ab und zu unterwegs.
    Gruss Iltis
     
  3. KeiPike2011

    KeiPike2011 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Februar 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bensheim/Hessen
    Sehr schön. Warst du letzten Endes erfolgreich und zufrieden mit deinen Fängen?
     
  4. deherbert

    deherbert Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    3
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    67575 Eich
    Ich war im Sommer oft dort, leider konnte ich die Herbst/Winterzeit nicht so oft wie gewollt auf den See...daher sind die Fänge auch eher gering ausgefallen.

    Im Sommer lief es dafür aber sehr gut :)
     
  5. Tibo!

    Tibo! Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    FFM
    Ich hab nur Russen gesehen die mit ihren grund-wurm-montagen alles totgeprügelt haben. Über Tage hinweg.

    Ansonsten war der Oktober und der November gut. Dezember und Januar mau.
     
  6. iltis

    iltis Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Themen:
    49
    Beiträge:
    397
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lampertheim
    Da traut sich auch keiner was zu sagen.
    Die Ankern wie sie wollen ,obwohls verboten ist.
    Der Hammer war Samstags wo 6 oder 7 Booten zu einer Kette verbunden wurden und verankert waren,aber da sagt keiner was.
    Das abschlagen der Barsche ist legitim,steht sogar ausdrücklich in den Papieren.Das kann man ihnen nicht vorwerfen,aber das nicht Waidgerechten töten eines Wirbeltieres schon.Und das traut sich keiner,deshalb machen sie auch was sie wollen und solange die Vereine dort Geld einnehmen ist alles gut.
    Alles Vereinsmitglieder und haben nen Bootsliegeplatz,dann gehts mit 3 leuten auf Schlachttur.
    Hab da schon Bilder gesehen,das kommt einem das Kotzen.
    Und zu guter letzt werden die Fische noch verkauft,Weil jeden Tag 10kg Fisch,was will ich damit.
    Egal ob Barsch oder Rotaugen alles Schmeckt
    Gruß
    iltis
     
  7. Tibo!

    Tibo! Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    FFM
    Eigentlich mag ich den Verein der die gastkarten raus gibt. Kaum unsinnige Einschränkungen, Reglementierungen etc. auf der karte. Jeder mit
    Hirn und Verstand könnte hier vernünftig angeln. Eine wenige machen wieder alles kaputt und zwingen andere zum handeln.
    Gespräche teile des eichers zum schongebiet zu machen laufen schon.

    Ich bin inzwischen sogar dafür. Der see ist ein rückzugsgebiet im winter für rheinfische..und damit hat der verein auch eine
    Verantwortung für den bestand im strom..und sollte diesen schützen. Die fische sind diesen babaren im winter aber ausgliefiert.
    Mit ihren Schrottbooten kommen sie im sommer zum glück nicht auf den strom

    Wo ist das problem wenn jeder der will 3 fische mitnimmt und man das in die karte schreibt. Nein, lieber freischein alles
    totzuschlagen. Dass kann doch nicht im Interesse der mitglieder sein.

    Aber abwarten, gernsheimer hafen wurde genau aus solchen gründen und wegen diesen leuten gesperrt, leider.
     
  8. iltis

    iltis Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Themen:
    49
    Beiträge:
    397
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lampertheim
    Ja aber das ist nicht die Lösung des Problems.
    Siehe Wormser Hafen am Hammer,wie im Supermarkt an der Schlange.
    Und alles geht mit
     
  9. Tibo!

    Tibo! Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    FFM
    Wie ist die Situation am wormser hafen?
     
  10. iltis

    iltis Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Themen:
    49
    Beiträge:
    397
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lampertheim
    Barsch und Rotaugen werden da gefangen.Das gleiche Bild wie in Gernsheim, aber das wird auch bald verboten sein.Denke 2017 wirds das auch gewesen sein.
     
  11. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    184
    Beiträge:
    5.428
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Hallo.

    Und da sage nochmal einer: ANGLER sind harmlos; Angler handeln verantwortungsbewusst; Angler hinterlassen kein ökologisches Desaster.

    Sicherlich nicht WIR aus dem Forum, aber dennoch kennt nahezu jedes Mitglied diesen Teil der Fraktion, die ihr Hobby mit den Unsrigen teilt. Und das sind weiss Gott nicht alles oder zu Großteilen Personen anderer Nationalitäten! Das muss hier mal ganz klar gesagt werden!

    Am Kollaps der Gewässer in meinem Umfeld sind einheimische Angler Schuld & keine „Russen“.

    Genau das ist das Problem. Ein nicht geringer Teil von Anglern frevelt sich durch die Gewässer. Oft von seriösen Anglern beobachtet, hilft ein stöhnen hier im Forum allerdings gar nichts. Wer nimmt den Hörer zur Hand & informiert die Polizei? Wer meldet diese Vergehen bei zuständigen Behörden & Vereinen? Wer?

    Die Aussage: „Bringt doch eh nichts...“ ...ist die fadenscheinigste Ausrede, die es in diesem Fall gibt. Nichts bringt es in der Tat genau dann, wenn man nichts tut!

    Ich rufe sofort die Polizei, wenn ich an den Seen, die ich regelmäßig aus anderen Gründen betrachte, Unregelmäßigkeiten feststelle. Das sind u.a. auch Angler mit 6 Ruten, bestückt mit lebenden Köfis..
    Und i.d.R. werden diese Dinge gewissenhaft aufgenommen & an die zuständige Behörde der WaPo weitergeleitet. Sind Kollegen in der Nähe, sind sie auch recht zügig vor Ort.
    Ob es langt, um jemanden zu überführen weiß ich nicht..Fakt ist aber, dass Präsenz oftmals schon zu Veränderungen der Zustände führen kann.

    Tätig werden, einfach anrufen & andere Freunde & Kollegen bitten, auch initiativ zu werden!
     
  12. Tibo!

    Tibo! Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    FFM
    Hast du im Grunde recht Meridian. Oft ärgern man sich hinterher, dass man nichts gesagt hat bzw. mal mit der Wapo spricht. Wenn man selbst endlich am Wasser ist, hat man halt einfach wenig bock auf Stress, Diskussionen, Wapo etc. Man will selber angeln und gut ist.

    Werde aber zukünftig auch mal eingreifen!
     
  13. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    184
    Beiträge:
    5.428
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Guten Morgen Tibo.

    Das wäre super & ich verspreche Dir...mit jeder Initiative wächst Dein Ansporn. Auch verliert sich umgehend das schlechte Gewissen, ebend nichts getan zu haben. ;)

    Werdet aktiv & ihr werdet Erfolge sehen! Keine Scheu vor Stress...mehr als einen Anruf braucht ihr doch nicht zu tätigen.

    Gruss
     
  14. racoon

    racoon Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Erster Beitrag - und gleich meckern.
    Was will mann den Fisch - in- Massen-Entnehmern den vorwerfen ? Es steht expliziet in der Eicher Karte, dass gefangene und nicht geschonte Fische zu entnehmen sind. Ist zwar schaizze - ist aber so. Wegen was soll die Entenpolizei anrücken ?
     
  15. aspiusfan

    aspiusfan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. Juli 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Hasts doch eigentlich verstanden racoon und machst es trotzdem falsch :) Stell dich doch erst mal vor?!

    Ich habe leider die Erfahrung machen müssen, dass die Wapo bei uns teilweise nicht mehr reagiert, wenn man auf diverse Umstände (Angeln im Naturschutzgebiet, Abschlagen von Barben mit Bierflasche, Finden von Legleinen, Entfachen von Feuer etc...) hinweist. habe es selber schon erlebt, dass man anrief aber keine Streife auftauchte. Das ganze spielte sich auf der Friesenheimer Insel (Mannheimer Hafen) ab. Zugegeben mir wurde dort auch schon nach dem Leben getrachtet (jemand versuchte mich Vertikal von ner Spundwand mit nem Metallbegrenzungspfahl zu befischen) und die Gegend ist wirklich unwirtlich aber was soll man da machen? Vielleicht gleich nach Anruf den Namen der Diensthabenden und Nummer notieren und bei Verweigern der Kontrolle ne kleine Dienstaufsichtsbeschwerde in die Wege leiten? Habe gehört, das wirkt beim Donutarsch manchmal wahre Wunder, wenn sie auf einmal zwei Jahre keinerlei Aufstiegsmöglichkeiten haben. Will niemand das Leben unnötig schwer machen aber ernsthaft, welche Reaktion ist in einem solchen Fall angebracht? Merdian, Danke für den Appell....schönen Tag euch allen!
     
  16. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    184
    Beiträge:
    5.428
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    @racoon..sensationeller Einstand. Hut ab.
    Wegen was die anrücken sollen? Wie sieht's aus mit dem Lesen der obigen Beiträge? ;)
    Wenn ankern verboten ist, ist z.B. dies ein Grund, der zudem noch offensichtlich & klar erkennbar ist.
    Wenn Du jetzt der Meinung bist, dass dies zu belanglos ist, bitte ich Dich höflichst, Dir Deinen Teil zu denken, aber an dieser Diskussion mit Absicht der Problembewältigung, nicht mehr teilzunehmen. Solche Beiträge sind nicht nur einfältig, sondern auch kontraproduktiv!

    Offensichtlich läuft dort etwas ordentlich schief & genau darüber wird hier (mittlerweile) sehr ordentlich diskutiert.

    @aspius...ich verstehe wirklich, dass dies nicht immer einfach ist. Letztlich ist die WaPo auch nur die letzte Instanz. Berechtigterweise könnte diese auch auf Missstände in der Satzung & Kontrollpflicht der Vereine hinweisen. Das diese oftmals untätig zusehen, liegt häufig in der eingenommenen Passivität von Mitgliedern & Vorstand. Immer mehr engagierte Angler erkennen diese Resignation in eigenen Vereinen. Habe ich auch hinnehmen müssen...bis in einer der letzten Vereinssitzungen der Knoten geplatzt ist. Wir, mehrere Angler jüngere Generation, haben sozusagen mit der Faust auf den Tisch gehauen & GEMEINSCHAFTLICH die internen Probleme angesprochen & siehe da...erstaunlich wieviel andere ähnlich dachten.
    Man muss Initiative zeigen! Ohne geht's nicht. Das ist nicht immer leicht, aber am Ball bleiben & LAUT ANSPRECHEN was nicht korrekt läuft. Zusehen & abkotzen hilft kein bisschen.

    Bzgl. der WaPo...normalerweise rufe ich die 110 & lande in der zuständigen Leitstelle. Diese gibt die Information i.d.R. an die zuständige Dienststelle weiter. Günstig ist es, dort (wird oftmals eh abgefragt) die Handynummer zu hinterlassen & um Rückruf der Diensthabenden zu bitten. Die Angelegenheit sollte mit Nachdruck an den Gesprächspartner gebracht werden. Wie gesagt, i.d.R. sind die Kollegen sehr freundlich & noch nie hat mir jemand zu verstehen gegeben, warum ich wegen solch einem „Unfug“ dort anrufe. Das wird glaube auch nicht geschehen.

    Nutzt diese Gelegenheit. Genau dafür gibt es diese Nummer, denn noch sind wir ein Rechtsstaat. ;)
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    77
    Beiträge:
    6.274
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Am See
    Jetzt mal ernsthaft:
    Was euch wirklich stört ist dass soviel abgeschlagen und entnommen wird. Nicht dass irgendwo geankert wird, oder das ganze sontige (gut, Gegend zumüllen stört auch).

    Das ganze Problem kommt daher, weil unsere Vorschriften (oft die von Vereinen) so absolut hirnverbrannt idiotisch sind.
    Man geht den Weg des geringnsten Widerstandes und legt fest: alles was gefangen wurde muss gekillt werden. So weit so schlecht.
    Und dann werden Behinderungen verordnet wie:
    nicht ankern, nicht da und nicht dort fischen, nur von halb zwölf bis zwölf, oder während man auf einem Bein hüpft.
    All das nur, damit eben nicht alles leer gefischt wird.
    So eine richtig dämliche deutsche Sache.
    Mal ehrlich: wie bitte soll das jemand aus einem anderen Kulturkreis kapieren?
    Das war nur meine Sicht der Dinge, also meine ganz persönliche Meinung dazu :)
    Und im Übrigen: der Barbe ist es egal ob sie mit einer Bierflasche oder einem Knüppel erschlagen wird, das Ergebnis ist das gleiche.
     
  18. racoon

    racoon Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Nein - im Eicher See läuft formell gar nichts schief. Einziges Vergehen ist ggf das Ankern. Da die WaSchuPo mindestens zweimal am Tag in den Eicher kommt, ist ihr dieses Vergehen durchaus bekannt. Würde es denn irgendwas an der Extrem-Entnahme ändern, wenn die Raub-Boote nicht ankern würden ? Mit Sicherheit nicht. Die ungeliebten Angler'kollegen' halten sich an die Regeln und versorgen ihren Fang ordentlich. Auch gültige Papiere haben sie. Es gibt also leider keinen Grund zum Einschreiten.
     
  19. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    77
    Beiträge:
    6.274
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Am See
    Eben...sehe ich auch so. Das Problem sind die seltsamen Vorschriften, nicht die Angler.
     
  20. aspiusfan

    aspiusfan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. Juli 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    359
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Naja, wenn das wirklich alles am Eicher See ist, dann erfreut euch. Da siehts bei uns leider anders aus.....

    Wenn ich irgendwelchen Polizisten auf die Wache folgen muss, nur dass die dort überrascht festellen, dass mein Bellyboat per jure kein Boot sondern ne Schwimmhilfe ist, zweifel ich halt durchaus an so mancher Kompetenz. Für die eine geklaute Stunde angeln und den Ärger, den ich hatte, kommt da vom Tron natürlich keine Entschuldigung. Wäre ja auch bisschen viel verlangt, wenn sich der Gesetzeshüter beim Angler entschuldigt....Würde mich mal interessieren, wenn ich meinen Schülern sage: "Tobi, nimm dir mal das weisse kleine Ding und konjugiere "andar" im Präsens auf das große, grüne, eckige Teil...." Alter Verwalter, würden die mir nach kurzer Zeit aufm Buckel rumtanzen....Kompetenz=Glaubwürdigkeit/Respekt.

    Und wenn Feuer im Vogelschutzgebiet gemacht wird, die Barbe nicht mal abgestochen in die Tüte wandert und die Plätze mit Keitech, Fox und co Packungen vermüllt sind, suche ich die Schuld bestimmt nicht bei den Vorschriften...

    Vorschriften hin oder her, letztendlich entscheidet der Angler und nicht die Vorschrift, wies am Wasser aussieht. Vorschriften dienen m.E. in vielen Fällen zur Legitimation ("Ich knüppel ab, wien Holzkopf und handle gesetzestreu!") von Fehlverhalten und in einem geringen Maß auch zum Schutz der Flora und Fauna (bisschen Schonzeit, bisschen Mindestmaß. Zander 45 cm..WTF?!).....ist jedoch stark verbesserungswürdig. Und bzgl Polizeiarbeit habe ich in meinem Amsterdam Report schon ausreichend Ausblick gegeben, wie man seinen Beruf wirklich professionel interpretieren/ausüben kann.


    Edit: Das Thema ist eigentlich ein anderes, aber mein OT-Beitrag ist quasi unkontrolliert aus mir herausgeschossen. Sorry, aber jetzt gehts mir besser :) @racoon, wird nicht wieder vorkommen, bin auch schon weg. @meridian: ich kotz mich künftig weniger aus, und ruf statt dessen lieber die Menschen des Vertrauens in Blau....
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2016

Diese Seite empfehlen