1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Das richtige Wetter?

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von dan1el, 2. Juli 2011.

  1. dan1el

    dan1el Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. Juni 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    Hallo liebe Spinner:),

    Ich habe es auf einen schönen Hecht dieses Jahr abgesehen und Frage euch hier, welches Wetter sein sollte um möglichst gute Chancen auf esox zu haben. Ich bin noch nicht lange unter den Anglern und habe mich noch nicht wirklich mit dem Thema Wetter auseinander gesetzt. Ich nutze spinner, wobbler und den Drop Shot Ring, standartprogramm halt.

    Also wann lohnt es sich die Sachen zu packen und um den See zu laufen?
     
  2. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Immer. Denn erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.
     
  3. DerAmateur

    DerAmateur Belly Burner

    Registriert seit:
    6. Juni 2011
    Themen:
    13
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Ich habe in letzter Zeit sehr gute Erfolge auf Hecht (vielen Dank an alle für die Tipps hier im Forum). Ich kann eigentlich keinen Zusammenhang zwischen Wetter und Bissrate erkennen. Langsam bin ich der Überzeugung, dass es viel, viel wichtiger ist an den Stellen zu fischen an denen die Hechte auch stehen ;-)
    Nein, ganz im Ernst, ich glaube das Wetter kommt immer nur ins Spiel wenn man einen Tag lang keine Bisse hatte. Dann kommt zur Entschuldigung das Wetter.
    Mal angenommen du gehst bei 35° und strahlenden Sonnenschein ans Wasser und fängst fünf stattliche Hechte. Denkst du dann "Super! Das Wetter hat einfach gepasst!"? - Nein, ich möchte wetten, du denkst dann "Alles richtig gemacht!", "Super Köder!".
    An deiner Stelle würde ich extrem heisses Wetter auslassen oder ganz früh morgens oder ganz spät abends Angeln. Sonst kannst du eigentlich immer losgehen. Die Gedanken die du dir über das Wetter machst, solltest du dir besser über Unterwasserstrukturen, Nahrungsangebot usw. machen.

    Und jetzt - viel Glück!
     
  4. Pikehunter1982

    Pikehunter1982 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Zempin
    Hört hört. Da hat der Amateur wohl recht.
     
  5. Rossko

    Rossko Belly Burner

    Registriert seit:
    8. August 2010
    Themen:
    4
    Beiträge:
    44
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bautzen
    Kann ich mir nur anschließen. Bin zwar kein Hecht-Angler, aber im Moment fange ich komischerweise viel mehr Hechte als Barsche. :D
    War vor kurzem bei Regen und nach totalem Temperatursturz...Hechte bissen gut.
    Vor eine Weile, Sonnenschein....Hechte hatten Hunger.
    Heute, wechselhaft...Hechte gingen gut.
    Übrigens fast immer auf Popper.

    Barsche gingen leider nicht wirklich :( ... liegt sicher am Wetter. :lol:
     
  6. Markus85

    Markus85 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    16. Oktober 2010
    Themen:
    4
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Hi,

    also ich finde das Wetter heute richtig gut.

    Hatte vorhin zwei Nachläufer auf einen 19 cm 4 Play und habe ein richtiges Gerät leider verloren. Der stieg einfach kurz vor der Landung aus. :cry:

    Barsche gehen jedoch ganz gut. Aber nur auf kleine Cranks, nahe der Oberfläche.

    Grüße

    Markus
     
  7. M!KA

    M!KA Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. September 2011
    Themen:
    16
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    also meiner meinung nach gibt es das prfekte hecht-wetter nicht!klar man kann natürlich auf luftdruck,wind,usw achten.Aber wenn ich ehrlich bin interessiert mich das alles nich so wirklich!!!MeinenPB-Hecht von 94cm habe ich um 12 uhr mittags bei ca 35grad aussentemperatur gefangen.Die meisten hechte fange ich persöhnlich wenn ne leichte brise weht und ein sonne-wolken-mix vorhanden ist.aber natürlich gehe ich auchg bei 30grad in der prallensonne zum angeln...mann kann sich das wtter halt nich aussuchen.wer morgens aufs barometer guckt und sieht "o der luftdruck is aber stark gefallen.na dann bleibe ich ja leiber zuhaus" der is in meinen augen kein vernünftiger angler...
     
  8. buebue

    buebue Gummipapst

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    0
    Ist vermutlich wie bei den Barschen: Es gibt zwar gute Situationen vom Wetter her und schlechtere, aber manchmal beißen die Fische auch bei vermeintlich schlechterem Wetter gut. Und bei widrigen Bedingungen einen hart erkämpften Fisch landen zu können, gibt mir zum Beispiel mehr Adrenalin als tausend raubende Kleinbarsche, die ich auch auf Mais fangen könnte, solange ich es bewege(also das Maiskorn bewege)
     
  9. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    260
    Warte nicht ewig auf DAS wetter, das wirst du nie erleben. Sei so oft es geht am Wasser, dann fängst du mehr Hechte als wenn du nur auf ein gutes wetter wartest.
     
  10. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Richtig, ich kann nur zustimmen.

    Ich konnte am Samstag meinen PB mit 96cm landen, gefangen mit Castaic Hard Head 22cm Rainbow.
    Zum Wetter : gute 30°C, dazu sehr windstill, vllt. 6 km/h, wenns hochkommt.

    Davon mal abgesehn, haben wir schon bei so ziemlich allen Wetterlagen Hechte gefangen, ausser ab Mitte Oktober bis zum ersten Forellenbesatz im April, wo die Hechte schon wieder in Beisslaune waren, und sich auf die kleinen SQ´s (natürlich mit Stahlvorfach) gestürzt haben. Den Forellen machts nichts, den Barschen auch nicht.
    Die sind jetzt leider etwas zickig.

    Ich bin auch der Meinung, wer viel am und aufm Wasser ist, kann auch was fangen. Egal, wie das Wetter ist. Ausnahmen gibts immer, und es kommt auch meistens anders, als man denkt.

    Ich hab auch nicht mit meinem PB gerechnet.
     
  11. D.D.

    D.D. Twitch-Titan

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    0
    Das Wetter spielt erst dann eine Rolle wenn das Wasser zugefrohren ist.
    und die Aussicht auf einen "schönen" Hecht ist immer da.
     
  12. newgofarmer

    newgofarmer Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    64
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    K.C.
    Stimmt- was deine Fänge auch beweisen!
     
  13. smith1337

    smith1337 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    2. Januar 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    kann mich ebenfalls nur anschließen...prinzipiell!!!

    erstmal, kann man nur fische fangen, wenn man angelt :wink:
    dann sollte man (wenigstens ein bischen) versuchen den zielfisch zu verstehen bzw seine lebensweise zu betrachten...das hat erstmal nix mit dem wetter zu tun, jedoch beeinflußt das wetter unsere (aus anglerischer sicht) bedingungen... zu unterschiedlichen jahreszeiten/wetterbedingungen verlagern sich auch die standort der futterfische, deren nahrung usw -> auch die standorte der zielfische...wenn man dies einiger maßen "lesen" kann, fängt man seine fische...oder aber manchmal auch nicht. keine regel ohne ausnahme...
     
  14. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Also ich gehe auch immer angeln wenn ich Zeit hab, da ist es mir egal was für Wetter ist. Aber wenn jetzt wirklich mal "gute" Bedingungen herrschen mach ich schon alles dass ich rauskomm :)

    Dazu gehört bei mir auf jeden Fall trübes Wetter, wenn ab und an mal die Sonne durchkommt ist das auch noch gut. Aber was fast immer Fisch bringt ist Wind, denn wenn das Wasser ganz glatt ist, bekommt man zwar auch den ein oder anderen ans Band aber wesentlich schwieriger.

    Zum Abschluss heißt das: Wenns geht bin ich so oft wie möglich am Wasser und wenn dann noch gute Bedingungen herrschen umso besser ;-)
     
  15. Pinki

    Pinki Barsch Simpson

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    rheine
    konstanter kuftdruck ist vom vorteil da ist es egal ob du ost west süd oder nordwind hast.wenn der luftdruck schlagartig steigt oder fällt wirds schwierig aber nicht unmöglich.der hecht kann sowas eigendlich gut verarbeiten

    sag niemals nie
    ich hab schon bei den schlechtesten bedingungen gefangen
     
  16. CreatureBait

    CreatureBait Gummipapst Gesperrt

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Themen:
    20
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Braunschweig/Helmstedt/Magdeburg
    Interessant wäre jetzt noch gewesen, würdest du erläutern, warum der Hecht diese angesprochenen Luftdruckschwankungen besser wegsteckt als ein Barsch oder Zander.
    Eigendlich ist das ganz einfach erklärt: Der Zander, wie auch der Barsch haben eine geschlossene Luftblase, der Hecht hingegen eine offene. Demnach kann dieser z.B. bei einem Wechsel von Tief- auf Hochdruck den Luftdruck in seiner Schwimmblase regulieren.
     
  17. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.132
    Likes erhalten:
    59
    Ja, der liebe Luftdruck...
    Ich war lange Zeit überzeugt, das der Luftdruck das Beißverhalten des Fisches mitbestimmt. Und ehrlich gesagt, ich bin es immer noch ein wenig...

    Und dennoch gibt es eine Mödlichkeit, diese Ausrede aus dem Weg zu gehen!

    1 hPa = 100 Pa
    1 Pa = 1.0 · 10^?5 Bar = 10^?5 Bar = 0.00001 Bar
    Demzufolge: 1 hPa = 0.001 Bar

    Jetzt gehen wir mal von einem Härtefall aus, dass der Luftdruck binnen 24h um 10 hPa fällt. Das macht dann eine Veränderung von 0.01 Bar.
    Wenn ein Zander aber nun z.B. an einer Kante von 5m "lebt", und zum jagen ein Plateau von 3m aufsucht, um dort Beute zu machen, verändert sich der Druck unter Wasser um 0.2Bar, nämlich von rund 0.5Bar, auf 0.3Bar.
    Das der Fisch, insbesondere, bei den "heimischen" Arten, der Zander, Probleme mit dem Druckausgleich hat, ist bekannt. Bilder, von Zandern, mit "herausgeschwollenen" Augen, bei denen der Fisch aus 15m gepumpt wurde, kennt ja fast jeder. Aber handelt es sich hier um Druckunterschiede von 1.5Bar!!! Das soetwas einem Zander auf dem Magen schlägt, ist verständlich, aber wieso sollten Druckunterschiede von 0.01 Bar das Fressverhalten eines Zanders so einschränken?
     
  18. DerFlip

    DerFlip Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. August 2011
    Themen:
    5
    Beiträge:
    140
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Wie bei den meisten Angelegenheiten bleibt es eine Glaubensfrage. Gerade beim Hecht schliesse ich persönlich die Wetterfrage aus. Der Köder muss einfach am richtigen Ort sein, dann knallt es auch in der Rute.
    Diesen Sommer hatten wir ja sehr oft diese Luftdruckveränderungen. Meiner Ansicht nach hat es die Hechte nicht interessiert.
     
  19. Philipp.Hlava

    Philipp.Hlava Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    68
    Likes erhalten:
    0
    Ich denke auch das es kein spezielles Hecht-Wetter gibt, obwohl ich es lieber etwas windiger und bedeckter am Himmel habe wo wir dann auch meistens besser gefangen haben als an total sonnigen,windstillen und heißen Tagen, es gab aber auch Tage wo wir solche Bedingungen hatten und trotzdem gut gefangen haben. Deshalb meine ich auch das man das nicht so wetterabhängig machen sollte sonder kontinuierlich seine Köder zu den man Vertrauen hat, durchs Wasser zieht irgendwann stößt man dann auf seinen Traumfisch.
     
  20. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Bis auf Ententeichwetter ist nach meinen Erfahrungen fast alles egal. Und das Luftdruckthema bezeichne ich als Urbane Legende!
     

Diese Seite empfehlen