1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Daiwa tatula type R oder Daiwa T3?!

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von Hungi, 19. Dezember 2014.

  1. Hungi

    Hungi Nachläufer

    Registriert seit:
    24. April 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frohndorf, Thuringen, Germany, Germany
    Moin jungs,
    habe vor mir für meine Palms Molla msgc-66mf (7-21g) ne passende Rolle zu holen weil ich zur Zeit eine Shimano Core 51mg7 drauf hab aber die fast zu Schade bzw. zu leicht für die Rute ist.

    Jetzt hab ich zwei rausgesucht weiß aber nicht welche besser geeignet ist für die Rute. Die Daiwa T3 oder die Daiwa Tatula Type R? Hat jemand eine der Rollen bzw. kann mir jemand sagen was mehr Sinn machen würde? Oder hat jemand noch ne bessere Idee für ne Rolle die 200€ nicht übersteigt?

    Tight Lines
    Hungi
     
  2. edersee

    edersee Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    430
    Likes erhalten:
    72
    Kannst du beide nehmen, ist nur ne Optikfrage. Performance bei beiden Rollen Top. Würde aber sagen das die T3 smoother läuft als die Tatula (habe beiden Rollen schon gehabt). Die T3 gibt es bei A&M für nen guten Kurs. Die Tatula R ist aber jetzt auch in DE zu bekommen.
     
  3. Hungi

    Hungi Nachläufer

    Registriert seit:
    24. April 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frohndorf, Thuringen, Germany, Germany
    Ich hab mich mehrmals nochmal belesen und viele schwören auf die T3..die werde ich mir nun holen..dank dir für die Antwort edersee :)
     
  4. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    ich hab mal noch ne frage zu beiden rollen, welche davon kann eigentlich mehr ködergewicht ab, oder sind beide recht gleich einzuordnen
     
  5. Paffi

    Paffi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juni 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    273
    Likes erhalten:
    25
    Ort:
    Schwalmtal
    Die Tatula wird wohl einiges mehr abkönnen. Die tatula würde ich bei bis 70 gr ansiedeln, wobei die T3 bei 40 gr schon ihre Grenzen erreicht.
     
  6. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    ok danke, hat meine vermutung bestätigt da die t3 doch filigraner aussieht
     
  7. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Die Tatula hat auch einen Alu Body, die T3 einen Zaion. Hab die T3 zwar nur mal begrabbelt aber die Tatula fische ich. Ich nutze die Tatula auch fürs grobere...
     
  8. doerk

    doerk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wallertheim
    joerg, wie hoch gehst du mit der Tatula? Hab quasi ne typ r im Zulauf - soll auf ne 3oz MXC - welche ich aber nicht mit mehr als ca 80gr. belaste.
     
  9. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Ich fische sie bis ca 1.5 Oz, das heißt aber nicht das Sie nicht mehr verträgt. Für mich ist 1.5 Oz schon grober... ;-)
     
  10. Spector

    Spector Twitch-Titan

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    ich habe beide Anfang September im Urlaub begrabbelt....ich fand die T3 filigraner und besser...konnte meinen Tackle-Affen grad so noch beruhigen...bei mir flattern noch ein paar Rutenlose Rollen rum...aber für umgerechnet 115€ wäre die T3 ein echtes Schnäppchen gewesen....habs dann in Köder investiert:mrgreen:
     
  11. froxter

    froxter Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Themen:
    22
    Beiträge:
    268
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Unterfranken
    In der F4M Rollendatenbank ist die Tatula bis 90g gelistet, Idealbereich geht bis 70g.
    Selbiges für die Type R, die hat aber Vorteile nach unten.
     
  12. JohannesF

    JohannesF Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    315
    Likes erhalten:
    26
    Also ist der Unterschied von der normalen Tatula zur Type R der Wurfgewichtsbereich nach unten? Hat schon wer beide Rollen getestet?
     
  13. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Type R hat eine 2gr leichtere Spule und zudem ein Zaion Dragstar und halt die Farbe... ansonsten Baugleich zur normalen Tatula.. zur Type R Performance habe ich schon oft was geschrieben also mal die Suche anwerfen
     
  14. M!KA

    M!KA Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. September 2011
    Themen:
    16
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Die Tatula Type R wirft kleime Hardbaits schlechter...Doe normale Tatula wirft nen Sq61 recht weit und Problemfrei. Die type R hingegen zickt da gern mal rum .
    Ein Kumpel von mir hat beide gefischt an ner 3/4oz Rute ....ging super! Die Type R ist immernoch im Einsatz ....
     
  15. Kaprifischer1973

    Kaprifischer1973 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    447
    Likes erhalten:
    24
    Das kann man aber nur als Serienstreuung bezeichnen. Wahrscheinlich sind bei einer die Rollenlager "über"fettet.
    Einen 4,5gr Wobbler wie den SQ61 würde ich auch nicht an einer Tatula fischen. Dafür ist sie mir zu groß. Da passt die T3 besser.

    Aber für eine M Rute geht die Tatula schon. Wenn es den wer will.
     
  16. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    So sieht es auch , da die Type R die leichteste aller Tatula Spulen hat wirft sie leichte Hardbaits auch dementsprechend am besten.
    Daher scheint dein Freund entweder komplett trockene Lager zu haben was die Zickigkeit erklären würde oder etwas anderes haut nicht hin.
    Jedenfalls ist die Type R der JDM und der USDM Tatula Performancemässig durch die leichtere Spule im Vorteil.Deshalb haut der Satz das die Type R kleinere Hardbaits schlechter wirft absolut nicht hin. Selbst an der Super Destroyer (F6 1.1/4Oz) feuer ich 6gr Hardbaits auf 20m+
     
  17. M!KA

    M!KA Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. September 2011
    Themen:
    16
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lübeck
    Ich kann nur wiedergeben was ich bei jedem Angeltrip mit ihm wieder aufs neue Erlebe.... Warum er so eine Rolle nun unbedingt an ner leichten Rute fischt frag ich mich auch, ist mir aber auch egal, ist ja schließlich sein tackle und er ist zufrieden damit . Die Lager hab ich einmal komplett ausgewaschen und nen Tropfen Reel Butter verpasst ....Also es ist ja nicht so, dass ein 61er SQ schlecht fliegt sondern eben zickiger ! Die Wurfweite ist identisch zur normalen Tatula .
     

Diese Seite empfehlen