1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Daiwa Ryoga / Pluton

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von Flo., 9. Januar 2014.

  1. Flo.

    Flo. Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Themen:
    3
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo zusammen,

    ich interessiere mich für die Daiwa Ryoga und würde sie gerne zum Jerken mit bis zu 140 Gramm nehmen. fischt sie jemand von
    Euch und kann kurz was über die Rolle sagen?

    thx Flo
     
  2. peltast

    peltast Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    0
    Ich habe die 2020hl ohne mitlaufende Schnurführung. Nutze sie zum Jiggen bis 150g. Beim Jerken mit diesen Gewichten (wenn im Schwedenstil geschlagen) würde ich eine Ryoga mit mitlaufender Schnurführung vorziehen.
     
  3. strcat

    strcat Gast

    Hi,
    ich hab die Ryoga Bay Jigging C2020PE-H mit mitlaufender Schnurführung und verwende sie seit knapp zwei Jahren zum Spinnfischen auf Waller und hatte bisher keine Problem. Gejerkt habe ich noch nicht, aber ich werfe regelmäßig 80-200g Köder und das verkraftet sie bisher problemlos.
     
  4. Flo.

    Flo. Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Themen:
    3
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Danke Euch für die Antworten :) Es gibt ja nur die Bay Jigging mit mitlaufender Schnurführung oder irre ich mich?
     
  5. strcat

    strcat Gast

    Die Pluton hat hat keine; bei der normale Ryoga bin ich mir nicht sicher, aber ich glaube das die auch keine hat.
     
  6. Flo.

    Flo. Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Themen:
    3
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    ich habe auch gerade gelesen, dass nur die Bay Jigging eine hat...hmm kopfkratz^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2014
  7. peltast

    peltast Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    0
    Was ist denn an der Bay Jigging so schlecht? Kostet ein paar Euro mehr ...
    Die normale Ryoga 2020 und Pluton 200 (egal welcher Schnureinzug) haben keine mitlaufende Schnurführung.
     
  8. Flo.

    Flo. Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Themen:
    3
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Schlecht bestimmt nichts :) Ich hatte sie im Kopf nur mit Bay Jigging verknüpft und sie daher nicht in Betracht gezogen.
     
  9. Pinguin

    Pinguin Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2010
    Themen:
    18
    Beiträge:
    114
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bremen
    Kann es sein das die BayJigging Variante keine Wurfbremse hat?
     
  10. strcat

    strcat Gast

    Doch. Von den Einstellungsmöglichkeiten gibt es auch genügend; nämlich zwei: Wurfbremse oder keine Wurfbremse. Ich kann später mal ein Bild machen und hochladen.
     
  11. Flo.

    Flo. Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Themen:
    3
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ich hatte gelesen, dass die Wurfperformance nicht ganz so toll seien soll. Obwohl, bei 120g-140g spielt die Weite nicht eine allzugroße Rolle. Da ich im allgemeinen eher 60g-140g Köder werfen und fischen wollte, wäre ein Rolle mit nicht mitlaufender Schnurführung doch okay oder?
     
  12. peltast

    peltast Twitch-Titan

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    0
    Das Werfen dieser Gewichte ohne mitlaufende Schnurführung ist überhaupt kein Problem. Das Problem ist das "Schlagen" der Köder ab einem gewissen Gewicht oder besser Widerstand im Wasser, weil ohne mitlaufende Schnurführung ein Winkel zwischen der Schnur auf der Spule und der Schnurführung besteht (im extrem Schnur auf der einen Spulenseite und die Schnurführung auf der anderen Seite). Die Schnur "zerrt" dann bei jedem Schlag an der Schnurführung. Bei mitlaufender Schnurführung liegt die Schnur immer an der Stelle der Spule, wo auch die Schnurführung steht ...
    Da ich Jerks um 160g werfen will, nehme ich nicht meine Ryoga, sondern habe mir bewusst eine robuste 56er Abu Roundprofile mit mitlaufender Schnurführung und Schnureinzug von 77cm geholt.
     
  13. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.959
    Likes erhalten:
    877
    Ort:
    Am See
    Wobei die Pluton / Ryoga bei 160g Ködern echt noch keine Probleme macht. Die Schnurführung biegt sich zwar tatsächlich etwas bei obigem Szenario, sieht nicht gesund aus. Aber scheinbar hält sie es aus. Meine zumindest belaste ich schon seit einigen Jahren mit Gewichten zwischen 80 und 180g, ohne dass sie Zicken macht.
     
  14. Flo.

    Flo. Angellateinschüler

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Themen:
    3
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Das klingt schonmal super. Danke Dir für deine Antwort!
     

Diese Seite empfehlen