1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Crankbait Rute

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Uller, 10. Juni 2015.

  1. Uller

    Uller Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    11
    Servus!

    Ich bin auf der Suche nach einer neuen Crankbaitrute. Die Rute sollte eine Baitcaster sein und Cranks bis 10 gr. bedienen können, von denen kaum einer tiefer wie 2 m. läuft. Vorzugsweise sollte die Rute zweiteilig sein (sofern das möglich ist) und eine eher weichere Aktion haben. Momentan fische ich eine G.Loomis CBR 853 GLX. Die finde ich für die kleineren Cranks aber ungeeignet, außerdem komm ich mit einteiligen Ruten nicht zurecht.

    Preislich dachte ich an 150 - 200 €

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. DeichAngler

    DeichAngler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Themen:
    5
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    Schau mal bei Nippon-Tackle rein, da findest du sicherlich etwas in dem Bereich. Für Crankbaits eignen sich da besonders Regular oder Regular-Fast Taper! Viel Glück bei der Suche!

    LG
     
  3. Uller

    Uller Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    11
    Ich werde die Jungs mal anrufen.
     
  4. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.366
    Likes erhalten:
    1.481
    Ort:
    Berlin
    Die meisten JDM-Ruten mit einem mod-fast oder moderate Taper sind deutlich steifer als die US-Crankbaitruten und meines Erachtens nur suboptimal geeignet.
     
  5. Uller

    Uller Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    11
    Hast du denn eine Empfehlung oder war das nur ein allgemeiner Hinweis? Dafür schon mal Danke!
     
  6. DeichAngler

    DeichAngler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Themen:
    5
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    Sicherlich nicht verkehrt, jedoch gibt es auch im JDM-Markt diverse geeignete Ruten und da ist man bei Nippon bestimmt nicht verkehrt!
     
  7. Kaprifischer1973

    Kaprifischer1973 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    447
    Likes erhalten:
    24
    Da hat Boris schon recht! Die JDMs sind durchwegs straffer als man meinen möchte.

    Ich fische sehr viel mit Crankbaits.
    Z.Zt mit 5 Crankbaitcombos.
    Z.B. eine MB Cyclone und eine MB Power Griffon. Vom Namen könnte man sie für reine Crankbaitruten halten. Ich twitche mit denen aber auch gerne.

    Als wirklich tolle 2-teilige Crankrute könnte ich dir meine Major Craft DAYS DC62ML anbieten. Packt alles vom Chubby, Baby Griffon bis Lucky Craft CB 200 und MB Deep-X 100

    Ist halt wegen der einteiligen MB und Steezen jetzt arbeitslos geworden.
    Die regular Aktion passt und erleichtert das Einsaugen der Baits.
     
  8. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Richtig ne JDM Pritshce mit Med Fast Taper als reine Crankrod zu nehmen ist Murks grad wenns auch auf 2m geht.
    Regular Taper sollte es hier schon sein , wenn ich mich recht erinner hat Lurenatic ne Palms Molla mit Medium Rating und Regular Taper auch in 2 teilig da

    Grad geschaut nicht mehr, aber von der MC Volkey gibs 2 teilige Medium Rods mit Regular Taper !
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2015
  9. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.366
    Likes erhalten:
    1.481
    Ort:
    Berlin
    Leider sind sämtliche mid-price JDM-Ruten mit einem regulär Taper steife Stöcke gegen US-Crankbaitruten. Die leichteste die mir einfâlllt, ist die CBR841 (ML) - wenn es zweiteilig werden soll, fällt mir gar nichts mehr ein.
    Deswegen muss es wahrscheinlich auf einen Kompromiss hinauslaufen.
     
  10. Uller

    Uller Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    11
    Da muss ich wohl oder übel nen Kompromiss eingehen. Einteilige Ruten sind wirklich unpraktisch, vor allem wenn man damit auf Reisen geht. Wäre es sehr verwerflich sich eine einteilige Rute einfach teilen zu lassen?
     
  11. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.366
    Likes erhalten:
    1.481
    Ort:
    Berlin
    CH-Rutenbau verzapft Ruten für ca. 40€ - allerdings sollte der Innendurchmesser mindestens 8mm betragen.

    Ich habe es einmal bei einer St.Croix AVC66MM (ID 5mm) selbst gemacht, aber leider ist die Rute dadurch deutlich steifer geworden.
     
  12. bukki

    bukki Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. September 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    173
    Likes erhalten:
    0
    Wie gnau ist das denn mit den MF-Ruten für Cranks zu verstehen?

    So wie ich das verstehe, geht's da um di Ermüdung in den Armen wegen der Vibrationen und "das Einsaugen" also Bissausbeute.
    Kann man das mal genauer Erklären? Gibt's auch Leute, die alles mit harten fast tapern fischen, weil sie das direkte Feeling mögen bzw. alles mit einer Rute abdecken wollen?

    Power-Rating ebenfalls: heavy is doch gut. Wozu medium? Gewichtsgründe?
     
  13. revierratte

    revierratte Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Themen:
    0
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Dortmund
    Für mich sollte eine klassische Cranbait Rute aus Glas und Einteilig sein. Da die Aktion der Rute parabolisch ist, von daher würde ich keine zweigeteilte wählen. Nimm lieber eine kürze 6`6" Rute.

    Eine Crankbiat Rute ist was sehr spezielles. Ohne eigne klare Vorstellungen zu haben, wirst du wahrscheinlich kein zufriedenes Ergebnis erreichen.

    Die Skeet Reese S-Glass ist ein schönes Teil. Schau dir mal das Bild an, so muß mit Crankbaits peitschen!
    Die 6´8" Rute ist für Square Bills, also für die "normalen" Crankbaits 8-20 Gramm.

    http://www.wright-mcgill.com/skeet-reese-s-glass-rods


    Ich unterstelle einfach mal, daß du auch mit Baitcaster angeln willst. Alles andere wäre nicht standesgemäß und könnte mit einer weichen Spinnrute erledigt werden.


     
  14. revierratte

    revierratte Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Themen:
    0
    Beiträge:
    53
    Likes erhalten:
    8
    Ort:
    Dortmund
  15. Ben_Bomber

    Ben_Bomber Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Themen:
    22
    Beiträge:
    203
    Likes erhalten:
    0
    Guten Morgen, ist in dem Thema noch Bedarf ?
    Ich habe noch eine Lucky Craft Deep Strike mit ner Abu Revo Skeet Reese zu liegen.
     
  16. Uller

    Uller Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    11
    Ich greif das Thema nochmal auf, da ich nach wie vor nicht wirklich fündig wurde, zudem muss ich meine fischenden Köder aktualisieren. Mittlerweile hab ich bessere Erfolge auch Lipless-Cranks und schwerere/größere Cranks zu verzeichnen. Die meisten Lipples Cranks bewegen sich in einem Bereich von 20 - 25 gr.

    Kleinere Cranks fallen quasi weg und die Teilung geht mir mittlerweile am Ar... vorbei. ^^
     
  17. geomujo

    geomujo Gast

    Preislich etwas drunter aber für dein Fall schon ziemlich passend sind die ML-Modelle der Abu Veritas. Diese haben fast parabolische Aktion. Die 722ML bieg sich bin zum Reargrip! Die Langen Modelle ab 8'2" haben durchgängigen Griff da ist dann am Rollenhalter schluss.

    Es gibt auch JDM-Ruten die für Shads und Cranks geeignet sind.
    Aus eigener Erfahrung kann ich da die Abu Salty-Stage KR-X Kurodai 832L empfehlen. Oder eine Salty-Stage KR-X Seabass der ML-Klasse. Erstere hat leichte Spitzenbetonung und weiches Rückgrat - idealWG sind hier um die 10g. Letztere hat regular-fast-Taper mit auch weichem, aber kräftigerem Rückgrat und ist für Ködergrößen um die 15-20g perfekt. Die Kurodai schluckt die Vibrationen etwas besser weg, da sie nur 96% C-Anteil hat, statt 98% bei der Seabass. Das macht sich in der Köderführung doch recht stark bemerkbar. In dem Fall würd ich tatsächlich die etwas geringere C-Dichte bevorzugen.

    Im Gegenzug zu den extrem weichen US-Crankruten, sind dann die "nornalen" US-Spinnruten knüppelhart. Da feht der Berich dazwischen. Den decken eben dann die Japaner gut ab.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Juni 2016
  18. Dani178

    Dani178 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. August 2015
    Themen:
    9
    Beiträge:
    350
    Likes erhalten:
    74
    Ort:
    Lippstadt
    [FONT=verdana, arial, sans-serif]was willste denn ausgeben ? sind die 200€ noch aktuell ?

    sonst,

    [/FONT]Daiwa Steez MachineGun Cast II <Die Ultimative Hardbaitrod 5-28g>
     
  19. Kaprifischer1973

    Kaprifischer1973 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. März 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    447
    Likes erhalten:
    24
    Für die Baits von 20-25g und einteilig kann ich dir aus eigener Erfahrung die LC Deep Strike empfehlen (Post #15)
     
  20. Uller

    Uller Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    130
    Likes erhalten:
    11
    Vielen Dank für die Antwort.
    Ich hatte die erste Serie der Veritas mal in den Händen und fand die bretthart. Fallen die neuen Modelle anders aus?
     

Diese Seite empfehlen