1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Core101MgLh/Pixy68L Tuning

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von aspius187, 29. Januar 2013.

  1. aspius187

    aspius187 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Januar 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Forumsgemeinde,
    habe mir zwei neue Baitcastercombos gegönnt.

    Ein mal folgende,

    Rute:Graphiteleader BOSCO Nuovo 65L.
    Rolle:daiwa Pixy68L.

    Und diese hier,

    Rute:Tailwalk Gekiha KR C681MH
    Rolle:Shimano Core101MgLh.

    Nun will ich bevor die Saison richtig los geht die beiden Rollen etwas optimieren.

    Bei der Pixy68L kommt eine neue Spule rauf, die PX-68 FINESSE SPECIAL SPOOl, BocaBearings Abec7 und neue Bremscheiben Pixy & Presso Carbon Drag Kit.
    Einsatzgebiet:Hardbaits ab 2,5 Gramm, Spinner Größe 1 und kleine Kopytos.

    Zielfisch:Barsch/Forelle
    Beifang:Hecht

    Bei der Shimano Core101MgLh kommen auf jeden fall auch neue Kugellager rein.Eine neue Spule ist hier glaube ich nicht nötig, da ich mit dieser kombo nicht unter 7 Gramm fische.
    Einsatzgebiet:Hardbaits 10-22Gramm, Spinner ab Größe 3. Kopytos um 10 cm
    Zielfisch:Hecht/Zander

    Was mich interessiert ist, ob für diese Rolle auch ein Bremskit angeboten wird.

    Was sagt ihr zu den geplanten Umbauten, iregnd etwas lohnenswertes vergessen, oder etwas überflüssig?


    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. Smoke27

    Smoke27 Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    244
    Likes erhalten:
    0
    Nichts für ungut, aber ich finde die Tuning-Idee in diesem Bereich schon grenzwertig. Genau wie eine wg 22gr Hecht/Zander Rute. Letztere sollte hinsichtlich Zander minimum 40-50gr wg haben, hinsichtlich Hecht deutlich mehr. Und zwar reales Wurfgewicht.

    Der Trend mit unterdimensionierten Combos und Ködern zu fischen bringt niemandem etwas, weder dem Angler, noch dem Fisch.

    Was ist daran so toll, Barsche, Hechte und Zander zu fangen UND oft zu verangeln, bevor sie auch nur einmal die Chance hatten abzulaichen?!

    Ich versteh's nicht.
     
  3. berlinerzander

    berlinerzander Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    605
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oranienburg
    Also ich muss sagen dass die komplette tuningidee Überflüssig ist.
    Du hast doch unter der pixy eine l-Rute sitzen. Wenn du ab 2,5 Gramm werden willst warum dann keine ul? Dann würde ich das Tuning ja verstehen. Aber was nutzt dir eine hochgetunte Rolle wenn die Rute dazu nicht passt ?
    Und bei der Core müssen für 10 bis 22 Gramm echt keine Kugellager mehr rein. Das packt sie auch so ganz locker !

    Ich würde mir das vorher nochmal überlegen !
     
  4. Hol-in

    Hol-in Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    330
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz Bodensee
    Also bei der PX68 brauchst du keine neuen Bremsen, ausser sie hat schon das eine oder andere Jahr auf dem Buckel. Bei der alten Pixy waren die Bremsen ein muss, die Bremsen der neuen sind absolut OK. Spule und Lager sind nicht unbedingt notwendig, aber eine gute Ergänzung nach unten.

    Bei der Core101 würde ich nur Kugellager in den Knobs nachrüsten, Tuninglager machen meiner Meinung absolut keinen Sinn. Bremsen sind auch nicht notwendig.
     
  5. grobi62

    grobi62 Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    532
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    Ruhrpott
    Moin.
    Ich hab mir am Samstag auch eine Bosco Nuovo L zugelegt, die mit einer PX 68 gepaart wird. Auch ich werde Tuninglager in die Pixy einbauen, aber nicht, weil ich dann UL Köder werfen kann. Ich habe mich mit einigen Besitzern von Pixy's untehalten und jeder von denen hat mir bestätigt, dass mann durch die Verwendung von Tuninglager, leichte Baits "entspannter" werfen kann. Und darauf kommt es mir im Endeffekt an. Ich möchte keineswegs UL Baits damit schleudern.
    Die Core 101 habe ich auch. Bei dieser Rolle ist es mir aber noch nie in den Sinn gekommen, da irgendwas dran zu tunen. Nur die Knobs werde ich @ Hol-in sagte, mit Lagern nachrüsten.
    Was ich gar nicht verstehe, ist der Post von Smoke27. Was bitte hat der einbau von Tuninglagern mit dem verangeln von Fischen zu tun? Ich werde wohl kaum mit einer L-Combo gezielt auf Hecht fischen. Was hat denn eine getunte Rolle mit einer 22gr. Hecht/Zander Rute gemeinsam???
    Gruß Bernd
     
  6. berlinerzander

    berlinerzander Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    605
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oranienburg
    Der TE will mit einer 22gramm Rute auf Zander und Hecht Fischen.
    BTW ich Fische mit der ripple evo auf Zander und Hecht (wg bis 1oz) und das funktioniert Super. Wir haben hier größtenteils Hechte zwischen 50 und 80cm und dazu brauche ich keinen dicken Hechtknüppel um diese zu befischen. Also smoky immer ganz locker bleiben.
     
  7. grobi62

    grobi62 Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    532
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    Ruhrpott
    Sorry, das hatte ich falsch interpretiert. Aber was soll's, ich fische auch vom Boot aus mit meiner 1 oz Rute (EG Stallion) auf Hecht. Ich habe mit der Rute schon mehrere gute Fische gefangen und unbeschadet wieder releast. Das klappt einwandfrei.
     
  8. aspius187

    aspius187 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Januar 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Hier wird ja bereits kontrovers disskutiert :D

    @ Smoke 27 meinst du nicht, dass man das Wurfgewicht der Ködergröße und dem Gewässer anpassen sollte und die Ködergöße der Jahreszeit?

    Die Gehika ist eine 1 oz Rute und beispielsweise Pointer 100/125 haben ca. 15-20 gramm, diese Rute kann ich easy bis 30 Gramm fischen.
    Und ist für die Ködergröße um 10 cm optimal und es kommt nicht nur drauf an was auf der Rute für ein Wurfgewicht steht, sondern ob die Rute genug Rückgrat hat.

    @Berlinerzander die Boscorute hat ein reales Wurfgewicht von 1,8-7 Gramm, dieses Wurfgewicht würdest du aber schon dem UL -Bereich zuordnen oder?

    Wenn es stimmt, dass ich keine merklichen Vorteile habe mit neuen Kugellagern in der Core werde ich sie folgerichtig nicht verbauen.

    @Hol-in und den Rest. In der Core 101 sind meiner Meinung nach die Knobs nicht nachrüstbar und ich müsste ein neues Handle bestellen oder?
    Wenn ja wo bekomme ich das passende Teil?

    Also halten wir fest,
    Pixy68:Neue kugellager und Spule
    Bremse nicht nötig

    Core101:Lager in die Knobs
    Bremse und Kugelager nicht nötig

    Für weitere Meinungen dankbar und
    mit freundlichen Grüßen
    Aspius187
     
  9. grobi62

    grobi62 Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    532
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    Ruhrpott
    @aspius 187
    Hast du die Bosco schon gefischt? Wenn ja, welche Baits hast du gefischt und wie ist die Rückmeldung für dein Empfinden? Ich bin leider noch nicht mit der Rute am Wasser gewesen.
    Gruß Bernd
     
  10. berlinerzander

    berlinerzander Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    605
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oranienburg
    Na gut. Ich bin nur von der Typenbezeichnung ausgegangen.
    Wenn ich dir einen Rat geben kann dann wohl nur diesen hier:
    Tune was du willst solange du das Geld dazu hast ! Es sind deine Rollen und dein empfinden mit den Dingern zu werfen !
     
  11. aspius187

    aspius187 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Januar 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    @Berlinerzander war nicht böse gemeint bin für jeden konstruktiven Vorschlag zu haben.
    Habe halt nicht groß die erfahrung vom tunen von Baitcastern und deshalb den Thread eröffnet, um zu hören was Sinn macht und was nicht.

    @grobi die Rute ist finde ich zum leichten Barschfischen sehr gut geeignet und lädt sich auch bei kleinen ködern gut auf, hat aber dennoch genug Rückgrat falls sich mal ein kleinerer Hecht verläuft.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  12. grobi62

    grobi62 Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    532
    Likes erhalten:
    34
    Ort:
    Ruhrpott
    @aspius187
    Danke dir. Ich würd das mit den Tuninglagern einfach mal ausprobieren. Kostet ja auch kein Vermögen sowas. Ich werd mir jedenfalls die nächsten Tage mal welche ordern.
    Gruß Bernd
     
  13. aspius187

    aspius187 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Januar 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
  14. Hol-in

    Hol-in Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    330
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz Bodensee
    Ja das passt
     
  15. aspius187

    aspius187 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Januar 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Super danke für die Antwort.
    Weißt du auch ob Kugellager schon dabei sind, oder ob man sie seperat bestellen muss und welche Länge ich nehmen soll 85mm oder 92mm . :lol:
     
  16. Hol-in

    Hol-in Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    330
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz Bodensee
    Wenn ich das richtig sehe ist das Komplett, mit Knobs und allem drum und dran. Länge ist Geschmackssache, ich habe große Hände und mag die langen.
     
  17. berlinerzander

    berlinerzander Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    605
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oranienburg
    Du musst auch sehen dass du bei einem größeren handle je kurbelumdrehung mehr Schnur aufnimmst. Also ich persönlich Fische auch lieber ein größeres, weil ch mich nicht totkurbeln will.
     
  18. joker

    joker Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    372
    Likes erhalten:
    122

    Wenn Du die Schnur auf die Kurbel wickelst stimmt das sogar! Wenn Du sie aber ganz normal auf der Spule hast, bleibt der Schnureinzug gleich- das Übersetzungsverhältnis verändert sich nicht durch die Handlelänge, sprich der Einzug pro Umdrehung bleibt der selbe!
     
  19. berlinerzander

    berlinerzander Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    605
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oranienburg
    Überhaupt nicht !
    Der weg bei einem längeren handle umstrich automatisch länger. Logischer weise oder ? Weil der Umfang des Kreises der entsteht auch größer als bei einem kleineren handle. Somit wird auch der schnureinzug pro kurbelumdrehung größer.
    Das ganze nennt sich Physik. ;)
     
  20. joker

    joker Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    372
    Likes erhalten:
    122
    Du drehst das Hauptritzel einmal pro Kurbelumdrehung, egal wie lang das Handle ist! Das ganze nennt sich Logik :wink:

    Wenn Du ein 70mm-Handle einmal im Kreis drehst hast Du natürlich einen geringeren Radius als bei einem 90mm-Handle! Aber trotzdem drehst Du bei einer Kurbelumdrehung den Main Gear nur ein Mal, und der dreht dann je nach Übersetzung die Spule!
     

Diese Seite empfehlen