1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Cherrywood auch zum baitcasten geeignet?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Bartemaeus, 5. Oktober 2008.

  1. Bartemaeus

    Bartemaeus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    10
    Beiträge:
    113
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    hallo,

    wollte mal ob man auch mit der der Cherrywood( in passender Länge) mit Multi baitcasten kann? Habe noch nie Baitcast Gerät in der Hand gehabt, von daher ich selbst nicht so gut beurteilen.

    Danke schon mal im Vorraus! :eek:
     
  2. Lemmy

    Lemmy Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Hallo, natürlich "geht" das mit jeder Spinnrute!
    Das ganze Handling ohne! Triggergriff ist aber nicht so berauschend!(besonders wenn du das Werfen mit der BC anfängst)
    Lg David
     
  3. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Nu mal ausführlich: Prinzipiell geht das. Aber warum willst Du das tun? Schließlich gibt es Spinn- und Baitcastrutren nicht umsonst. Eine Multi sitzt oben drauf. Da mußt Du die Rute also andersrum halten. Die Ringe für die Spinnrute stehen aber so weit ab, weil die Achse der Spinnrolle weit weg vom Blank ist. Damit ist die Gefahr der Torsion (Verdrehung) des Blanks bei verkehrter Haltung groß. Die Baicastrolle liegt an und die Ringe haben auch demzufolge einen kurzen Steg. Sollen ja keine Reibung erzeugen. Daher kann man die Rute auch eher verkehrt rum halten. Da nun aber wieder die Schnur am Blank scheuern könnte, hat die Baitcastrute eben wesentlich mehr Ringe.
    Ad secundum: Du betätigst die Freilaufraste mit dem Daumen und bremst die Trommel ebenfalls mit selbigem. Damit hast Du keine Greifhand mehr zur Verfügung. Wenn jetzt ein Hecht mit Anlauf kurz vor dem Ufer einsteigt, kann er Dir wirklich die Rute aus der Hand reißen, mindestens bekommst Du den Anhieb nicht durch. Daher der berühmte Trigger, damit Du mit einem Finger dahinter haken und so die Rute sicher halten kannst.
    Jetzt alles klar? Dann Petri
    Gruß Klausi, der alte Barschzocker
     

Diese Seite empfehlen