1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

canyamel concret

Dieses Thema im Forum "Hotspots im Meer" wurde erstellt von alexace, 10. Juli 2009.

  1. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Hallo,

    nachdem ich die vorhandenen Mallorca-Threads durchgesehen habe, bleiben/ergeben sich noch Fragen:

    a) Brauche ich irgend eine Angellizenz um im Meer zu angeln (Einschränkungen bei gewissen Küstenabschnitten, wie Häfen) ?

    a1) ... für's Süßwasser?

    b) ganz Konkret: Hat schonmal jemand in und um Cayamel gefischt, denn dort ist ein kleiner Fluß (teils schattig u. ganzjährig wasserführend), der Strand und Felsenküste jeweils nur wenige Fußminuten entfernt.

    c) wenn ja bei b), mit welchen Ködern?

    Vielleicht gibt's ja jemanden ...


    Grüße
    Alex
     
  2. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Manno, sagt doch mal was! :cry:
     
  3. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    hab da nicht gefischt aber an anderen Stellen der Insel und allgemein viel im Mittelmeer.
    1.)Wenn da ne Flußmündung ins Meer ist geht definitiv was
    2.)Mit X-Rap 10cm Sardine oder Ayu machste nie was falsch da unten.
    3.)Abends und Nachts fischen und Köder fix führen....

    ansonsten:
    http://www.fishfastdieyoung.de.tl/Spinnfischen-im-Mittelmeer.htm
     
  4. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Interessanter Bericht von Dir. Danke für den Link.

    Wolf
     
  5. Wakkaputschi

    Wakkaputschi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Ol), Niedersachsen
    Echt ein toller Bericht und sehr interessant, aber wie ist es mit einer Lizenz?

    Die Frage blieb leider offen... :D

    LG Kelle
     
  6. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    460
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Guckst Du...HIER :wink:

    MfG Schlotterschätt
     
  7. Wakkaputschi

    Wakkaputschi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Ol), Niedersachsen
    Vielen Dank!!!

    Mal sehn, ob ich das Frauchen über zeugen kann :wink:

    LG Kelle
     
  8. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Als Themenstarter danke ich natürlich auch, obwohl die erste Antwort leider an meinem Abreisetag eintraf.

    So befischten wir auf Grund der teils starken Brandung (mit zeitweiliger und abschnittsweiser Strandsperrung) vornehmlich den kleinen Fluß, der günstiger Weise von einer Fußgängerbrücke überspannt ist. Unwissend, was sich darin verbirgt, warf ich Wobbler und Twister ins brackige algengrüne Naß. Raubfsiche, war festzustellen, waren nicht vorhanden - zu satt, zu klein, zu bequem, oder hatten ein taubes Seitenlinienorgan. Also änderten wir die Taktik und die Köder: Brötchen wurden aus dem Hotel mitgenommen und das innere in kleinen Portionen um den Stipphaken, dessen Vorfach in die Hauptschnur nur eingeschlauft war, geknetet. Auf einen Schwimmer haben wir verzichtet, da Massen von kleinen Meeräschen das Brot im Nu 1-2 Meter auf der Wasseroberfläche hin und her tanzen und gleiten ließen. War das Brotgebilde groß genug, überstand es die kleinen Raspelmäuler und sank schließlich irgendwie nach unten, wo die größeren Exemplare warteten und regelmäßig sichbar waren.

    Wir hatten ca. 30 Zuschauer verschiedener Nationalitäten und alle jubelten und klatschten bei jedem Fisch. Grandios. Nach dem dritten Tag habe ich mich über verschiedene Umwege (die Einheimischen/Guardia Civil + Verwaltung hat von den eigenen Bestimmungen keinen blassen Schimmer!) erkundigt, wo ich eine Lizenz her bekomme. Ein "Fehler", denn nach Recherchen im Rathaus von Capdepera ergab sich ein Süsswasserangelverbot.
    Im Meer darf dort(!) aber geangelt werden.

    Schöne Anekdote:
    Ich traf einen Leipziger Vater mit 11 jährigem Sohn + Spinnfischerausrüstung. Die platzierten sich bei heftiger Brandung auf einem Betonsteg an der Seite der Bucht, der von einigen Wellen starkt getroffen wurde. Es kam, wie es kommen musste: Vater u. Sohn warfen aus, die nächste richtig große Welle ballerte gegen und über den Steg und eine Sekunde später, nachdem beide wieder sichbar waren, standen sie ohne Ruten an das Steggeländer geklammert da. Traurig für die beiden, aber eine herrliche Szene. :lol:

    Dringend zu erwähnen ist, dass ein Teil des Küstenstreifens des Verwaltungsbereiches Capdepera (um Cala Ratjada) seit 1 1/2 Jahren Naturschutzgebiet ist und somit Angeln von der Küste, wie vom Boot aus vorboten ist und anscheinend Verstöße mit empfindlichen Strafen geahndet werden. :!:

    Hochauflösendere Bilder der unten abgebildeten Info sende ich gern auf Anfrage per E-Mail zu.(Anfrage per PN)

    Gruß
    Alex
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen