1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

C-Rig bei starker Strömung?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von angelmensch, 20. November 2015.

  1. angelmensch

    angelmensch Nachläufer

    Registriert seit:
    19. November 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Zusammen,

    ich nutze für das fischen auf Barsche gerne das C-Rig.

    Meist bin ich an der Alster an den Kanälen unterwegs.

    Seit dem Wochenende und den Regenfällen nach langer Trockenperiode haben wir eine starke Strömung bzw. starken Druck auf dem Wasser.

    Seit dem fange ich nichts mehr.

    Vergleich: Normal fische ich 3-5 Gr. Bullets, jetzt rollen die 14er über den Grund.

    Macht es Sinn das C-Rig zu nutzen? Welche Vorfachlänge/Montage? Gibt es Alternativen ausser dem "normalen" Jiggen (wegen Einkaufskörben und Co. kein Bock mehr drauf!)?

    Danke schon mal für Eure Tipps!

    Daniel
     
  2. Forsti

    Forsti Belly Burner

    Registriert seit:
    22. Dezember 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Nimm doch einfach schwerere Patronenbleie. An der oder nutze ich bis zu 38g Bleie.
     
  3. angelmensch

    angelmensch Nachläufer

    Registriert seit:
    19. November 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin Forsti,

    ist ne Möglichkeit.

    Ich frage mich aber auch, ob ein kleinerer Bait (2") am Offset, überhaupt ein ordentliches Spiel entwickelt, absinkt etc. Die fische stehen ja dicht am Grund um möglichst wenig Widerstand zu bekommen. Wenn mein Vordach nun gar nicht absinkt, sondern in der Strömung flattert, habe ich die Befürchtung, dass das C-Rig nicht die beste Wahl ist. Was meinst Du?
     
  4. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Alternativ ein KickBack Rig mit schwerem Dropshot Blei (um die 30gr). Dass ganze dann mit kuren Sprüngen über den Grund gezuppelt....Wäre ne Option.
     
  5. ich " glaube " Das die Barsche dann eh nicht mit der Strömung jagen sondern sich in ruhigen Ecken aufhalten ;) also unter der Strömung oder in Strömungsschatten ... also wieder das Thema den Fisch suchen ,,,,:)
     
  6. angelmensch

    angelmensch Nachläufer

    Registriert seit:
    19. November 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Fische viel an Brücken. Klassisches Kanalangeln am Fluss in der Stadt. Hast Du eine Ahnung, wo die Barsche sich bei solchen Verhältnissen zurück ziehen?
     
  7. Ich suche Sie dann immer deshalb bin ich mit dem Bike unterwegs ;)
    ich erlebe es immer wieder das Stellen die heute 6 Barsche auf Schlag gebracht haben dann 2 Wochen lang nix bringen
    wo die Burschen dann stecken ....? hab ich noch nicht verstanden ich fahr dann so lange bis ich Sie gefunden hab ;)
    gruss Michi
     
  8. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Hier dürfte der Bait dann noch weiter vom Grund flattern als beim C Rig.
    KB Rig hab ich immer dann genutzt wenn der Boden mit Laub und Unrat voll war und der Bait eben nicht über den grund geschliffen werden soll.
    Jika Rig würde bei den Strömungverhältnissen dann wohl eher was sein oder schweres Dropshot
     
  9. angelmensch

    angelmensch Nachläufer

    Registriert seit:
    19. November 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Danke schon einmal dafür Jungs! Mal schauen wo die Burschen stecken und wie ich sie erwische!
     
  10. F3lix

    F3lix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    22
    Beiträge:
    490
    Likes erhalten:
    70
    Ich Fische ein C rig mit 17,5g reins tungsten bullets an der 010 er Hauptschnur in der Rhein Hauptströmung auf Zander hauptsächlich ohne Probleme
    Felix
     
  11. charles.bukowski

    charles.bukowski Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Saarlouis, Saarland
    ich finde c-rig mit über 20gr. schwierig, bzw. wenn die strömung es verlangt. würde dann eher normal jiggen oder noch besser, den strömungsschatten suchen!

    lukas
     
  12. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Naja beim Crig ist dann das prob das der Köder wild von der Strömung herumwedelt.
    Fixiertes Texas Rig oder eben gleich Jig lassen eine kontrollierte Köderführung dann doch besser zu denke ich
     
  13. charles.bukowski

    charles.bukowski Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Saarlouis, Saarland
    genau so sehe ich das auch!

    lukas
     
  14. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.050
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Falls die Angaben stimmen - Mutige Montage :D Bei uns wärst du so an einem Tag locker 3-5 Montagen los. Was bei echten Tungsten Bullets + Köder usw. knapp nen 20er im Wasser lässt. Mit der 10er Geflochtenen lässt sich da auch nicht viel retten....
     
  15. F3lix

    F3lix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Oktober 2015
    Themen:
    22
    Beiträge:
    490
    Likes erhalten:
    70
    Ja ich hab viele Hänger aber mit paar Tricks lässt sich da viel machen, der Hänel hat mal ein Video dazu gemacht.
    Am Anfang War es echt frustrierend aber jetzt jab ich kaum abrisse und Fang relativ gut.
    Die 010er Hauptschnur brauch man weil alles drüber zu viel widerstand in der Strömung hat.
    Felix
     
  16. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    die Vorteile des Rigs kann man meiner Meinung nach aber in so starker Strömung nicht nutzen da du es ja sicher dann eher jiggst als wirklich schleifend präsentierst .. eine längere Absinkphase hast du auch nicht da das Vorfach nicht wirklich lang gewählt werden kann da der Bait sonst wild umherwirbelt oder einfach zu Boden gedrückt wird durch die Strömung. Zumal sich das Rig leichter festsetzt.

    Hier sehe ich keine Vorteile gegenüber einem schwerem Offsetjig, ich verwende gern die Bifffle Hardbeads das sind Football Jigs wo der Offsethaken beweglich angebracht ist, so hat man den Vorteil das der Trailer etwas mehr Spiel hat.
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Da muss ich ein klein wenig widersprechen. Das C-Rig funktioniert im Rhein sehr gut. Auch in recht starker Strömung.
    Dass es mehr Hänger gibt konnte ich auch nicht feststellen, eher im Gegenteil.
    Große Vroteile gegenüber anderen Rigs sehe ich allerdings (meist) auch nicht, es ist aber an manchen Tagen / Stellen halt trotzdem manchmal sehr fängig. Nicht mein Lieblingsrig, wirklich bei weitem nicht, aber funktionieren tut es schon im Rhein.
     
  18. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    spielt der Bait dir dann nicht zu unkontrolliert oder hast du dann nur einen sehr geringen Abstand zum Bullet ?
    Grad bei Steinpackungen hab ich mit C Rig deutlich mehr Hänger gehabt weil das einzelne Bullet einfach viel öfters in die Steine rutscht oder / und sich dann noch der Bait dazwischen legt.

    Texas Rig mit direkt hinterm Bait fixiertem Bullet ist wieder eine andere Sache und dem jig ja wieder ähnlich aber C-Rig kann ich mir schwer vorstellen wie es bei Steinpackung da weniger Hänger geben soll. Im Holz definitiv ohne Frage aber Steinpackung hmm
    Was jetzt nicht heisst das ich dir das abspreche das du diese Erfahrung gemacht hast aber was rollt bzw rutscht denn eher in die Lücken ein Footballjig mit Trailer oder ein einzelnes Bullet ? und durch seine Patronenform rutscht es ja wieder leicht auch in Engstellen wo das "dicke Hinterteil" dann nicht mehr durch kommt.

    Kommt aber sicher auch viel auf die Führung an, wenn ich es direkt nach grundkontakt wieder anjgge ist es sicher nicht so dramatisch wie wenn ich das C Rig ebend schleifend fische.
    Ich fische wenn ich schon Rigs nehme diese dann wirklich schleifend mit kleinen Schlägen die aber nur dem erzeugen des Klackens dienen.
     
  19. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Ich fische das ohne viel Zutun meinerseits, im Wesentlichen treibt es von alleine rum.
    Ja, ich denke der Köder ist dann unkontrolliert, das macht alles die Strömung für mich. Meist nutze ich Twister dafür (5" Countergrub), der hat sehr wenig Abtrieb und dürfte schön spielen, stelle ich mir vor. Und es funktioniert ja auch.
    Steinpackung ist natürlich nicht der optimale Einsatzort, das ist klar. Aber selbst in Steinen kann man es gut benutzen, dann aber kein Bullet, sondern ein ganz langes Stabblei mit Bohrung längs durch. Die haben irgendeinen Namen der mir gerade nicht einfällt.
    Das Vorfach fische ich recht lang, 80cm bis nen Meter wenn es tief ist. Je tiefer desto länger.
    Ist fast wie Ansitzen :)
     
  20. Mendoza

    Mendoza Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    2
    Also ich hab mit langem C-Rig auch gute Erfahrungen in starker Strömung gemacht. Hat wirklich ein wenig was mit ansitzen gemein, wenn man den Köder stehen bzw in der Strömung treiben lässt. Also bei mir war es sehr fängig, kann Norberts Erfahrungen dazu teilen.
     

Diese Seite empfehlen