1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

C&R mit Fototermin.Was verkraftet der Fisch?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von RaoulDuke, 26. November 2007.

  1. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    So wie der Threadname schon sagt,geht es mir hier um C&R.Wenn ich einen Fisch zurücksetze versuche ich immer,die Zeit die der fisch außerhalb des wassers verbringt zu minimieren.In Angelvideos sieht man aber des öfteren,dass der Fisch durchaus etwas länger "luft schnappen" darf,hier stelt sich für mich die Frage wie lange man einen Fisch außerhalb seines Elementes gehalten werden kann ohne,dass ihm Schaden zufügt wird.

    ich frage nicht ,weil ich jetz möglichst lange fotosessions machen will und so den fisch noch schminken ,oder etwas in die länge ziehen könnte :lol: ,sondern weil ich es befremdend finde wie lange teilweise mit den fischen posiert wird.
     
  2. schnappihecht

    schnappihecht Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Themen:
    22
    Beiträge:
    186
    Likes erhalten:
    0
    Hi Raoul,

    find's immer wieder schön wenn sich, trotz überschwenglicher Freude über den tollen Fang, auch jemand mal um den Gesundheitszustand Gedanken macht.
    Mein Beruf bringt es so mit sich, dass ich mich auch schon oft gefragt hab, wie viele der releasten Fische mit hypoxischen Hirnschaden und appallischen Syndrom in unseren Gewässern dahindümpeln.


    Grüße
    Schnappi
     
  3. Obti

    Obti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Themen:
    23
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Nein das glaube ich nicht, Hirnschäden treten auch beim Menschen normalerweise nur nach 3-5 minüter Asystolie auf.
    Beim Fisch den man released kommt es zu keinem Herzstillstand, und wenn wird er wohl kaum reanimiert werden :)
    bevor das hirn schaden nimmt sollte also das herz des fisches aufhören zu schlagen
     
  4. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    877
    Ort:
    Am See
    Ist aber ein guter Punkt, mich stört es auch immer wenn die Fische zu lange aus ihrem Element sind. Die meisten hake ich direkt im Wasser ab, wenn es geht.
    Wenn ich sie rausheben muß dann wird schnell der Haken gelöst, der Fisch kurz hochgehalten (ein Kollege oder meine Frau macht Foto) und wieder ab ins Wasser. Selbstauslöser habe ich bisher nie gemacht, dauert mir zu lange.
    Ist vermutlich übertrieben, früher wurden Kaprfen in feuchtem Moss mit der Eisenbahn versendet und sie kamen lebend ab.
    Es hängt auch von den Umständen ab, wie lange der Drill war, wie die Temperatur ist usw.
    Kurz gesagt: ein Foto ist drin wenns schnell geht, mehr versuche ich persönlich dann doch zu vermeiden.
     
  5. ceram

    ceram Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    457
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Germany
    Finde es auch echt heftig, was teilweise mit den Fischen gemacht wird, nur um ein "perfektes Foto" hinzukriegen. Alle möglichen Positionen müssen ausprobiert werden oder der Fisch wird einfach im Dreck gelegt....
    Noch schlimmer finde ich die Wiegszenen und Fotoshootings auf DVD´s von namhaften Walleranglern. Einfach nur grausig, dass man solche Prozeduren (Wiegen, Präsentieren, komplette Nacht ein Seil durch die Kiemendeckel gehängt) über den Fisch ergehen läßt.

    Ich persönlich mache nur Selbstauslöserfotos von kapitalen Fischen. Habe immer einen Karpfensack dabei, wo ich den Fisch kurz und schonend hältern kann und dann in Ruhe die Digicam vorbereiten kann.
    Kleinere Fische, welche zurück ins Wasser gehen, lege ich meist auch auf den feuchten Karpfensack und werden dann fotografiert. Beim Wallerfischen habe ich IMMER ein Plane dabei.

    petri Markus
     
  6. Hipken

    Hipken Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Es muss ja auch nicht jeder Fisch fotografiert werden. Ich persönlich habe von diesem Jahr evtl. 4-5 Fische fotografiert, und das, weil sie in meinen Augen etwas besonderes darstellen, nicht etwa weil ich nicht mehr gefangen habe. :wink: Dass die ganze Prozedur dann so schnell und safe wie möglich vonstatten geht ist selbstverständlich.
    Aber jeden Schniepel oder Durchschnittsfisch zu fotografieren um die Galerie voll zuspammen ist meiner Meinung nach unnötig und für mich auch nicht vertretbar.

    Vielleicht nehmen sich das die Allesfotografierer mal zu Herzen. Ihr müsst niemandem etwas beweisen.
     
  7. Breamhunter

    Breamhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    154
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wunstorf
    Ganz wichtig ist auch das richtige zurücksetzen. Nicht einfach reinschmeißen :twisted:
    Den Fisch so lange in der Hand im Wasser halten, bis er von selbst wegschwimmt. (Ist oft schöner als das Fangen)
    Hier ganz unten noch einige Tips
     
  8. barschesoxundco.

    barschesoxundco. Twitch-Titan

    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    68
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Ja das mit dem richtigen zurücksetzen sehe ich genau so!
    wenn man manche angler sieht, die ihren Fang von Brusthöhe ins wasser schmeißen finde ich das gar nicht toll... es ist echt dass tollste Gefühl, wenn man den gefangenen Fisch in der Hand hält und er dann davon schwimmt...
     
  9. Meterhecht

    Meterhecht Master-Caster

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    587
    Likes erhalten:
    0
    ja, kennt jemand die angelsendung mit rex hunt? wenn er da mal am geschichte erzählen is und er fängt wasd, dann erzählt er erst die geschichte fertig, bevor er sich um den fisch kümmert. find ich nicht vertretbar. bertus rozemeyer meint, wenn man beim vertikalangeln einen fisch gefangen hat, sollte man ihn wirklich zurückschmeissen. er meint, das der fisch dann einen schock bekommt und sich dadurch ganz schnel wieder erholt.
    joni
     
  10. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    @meterhecht:
    das was du meinst bzw der gut alte käskopp ;) , sagt dietmar isaiasch auch in seinem film zander im winter.das hat allerdings glaube ich mehr etwas mit druckausgleich zu tun wenn die fische aus der tiefe gepumpt werden.
     
  11. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Schock und direkte Erholung? Kommt mir was komisch vor....
     
  12. minden

    minden Master-Caster

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    12
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
    ...und da Zander aus großer Tiefe bei denen schon die Augen hervortreten und der Magensack aus dem Schlund guckt kaum eine Überlebenschance haben, sollte man sich einfach ab einer bestimmten Tiefe sagen, "hier fisch ich nicht mehr" wenn ich releasen will, da nutzt meines erachtens nach auch kein Schockwurf ins kalte Wasser.

    Auf der Seite unter Berichte, Trommelsucht, findet man ein paar Infos zu....
    (auch wenns jetzt nichts mit dem Fototermin zu tun hat, den sollte man so kurz wie Möglich halten...auch wenns Foto nicht so dolle ist)

    Trommelsucht
     
  13. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ... leider nur ist die "fischgeilheit" oftmals grösser als der verstand ...
     
  14. minden

    minden Master-Caster

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    12
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
    ..nicht bei allen,..aber oft, da hast du wohl leider recht :evil:
     
  15. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Zitat von vertikalangeln.com: "Da machen wir einen Magenstich, drücken den Magensack zurück und alles wird gut."
    Ja, nee, ist klar...
     
  16. minden

    minden Master-Caster

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    12
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
    Ähmmm..Bitte lese richtig 8),...das Zitat ist ein Zitat in dem Bericht und spiegelt nicht die EInstellung des Authors wieder :!:
     
  17. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Weiss ich doch, aber trotzdem allein der Gedanke daran.

    Hatte auch gerade mit jemandem ne längere Diskussion über Angeln mit Spinnködern/KöFis, Drillingen/Zwillingen/Einzelhaken mit und ohne Widerhaken und so Themen wie den Fischen "das Maul abzureissen", einen Flussabschnitt totzufischen bzw. krüpplig zu machen. Er jedenfall ist der Meinung, dass am Spinnfischen nichts Waidgerechtes dran ist, es sei denn, man rüstet ALLE SPINNKÖDER radikal auf EINEN EINZELHAKEN um, und dass widerhakenlos, was ich schon von Anfang an betreibe (hab dieses jahr erst mit dem leichten Spinnfischen angefangen, und werd schon als "08/15-Spinnfischer" abgestempelt). Selber geht der mit nem Anderen an nem Wehr auf Äschen und Elritzen Stippen, welche dann wieder aus 1.50m Höhe ins Wehr zurückgeworfen werden (welche das natürlich alle überlebt haben...) na klar!
    Ich fü meien Person habe 4-5 Jahre lang NUR mit der Fliege in der Rur gefischt, und mit der Matchrute nur am Teich gesessen, da brauchte ich jetzt einfach mal etwas Abwechslung. Und da hat mich die besagte Person halt mit dem Spinnfischen inspiriert, wobei er sich jetzt damit rausredete, dass er an diesem Tag unbedingt 3 Forellen benötigte, welche er auch ohne Probleme (untermaßige Forellen) bekommen hatte. Ich hab selbst beim Spinnfischen wie beim Fliegenfischen jede Menge maßige Forellen, Barsche, Döbel und eine Barbe zurückgesetzt. Entnommen wurden auch nur Fische, welche tatsächlich verzehrt wurden, und das waren hauptsächlich BESETZTE Regenbogner und Bachforellen, sowie 4 Barsche.

    Dann war da noch die Hechtaktion in der Rur, wo man die komplette Rurstrecke mit Spinnködern von 15cm+ befischen durfte. Ich hatte leider keinen Hecht gefangen, er konnte 4 fangen, und dazu noch einige gute Forellen, welche sich auf den Wobbler gestürzt hatten, und auch 2 Drillinge im Maul hatten, aber wieder schwimmen gelassen wurden. Was an den Haken geht, kann man leider nicht bestimmen. Jedenfalls will er jetzt vorschlagen, dass das Spinnfischen verboten wird, bzw. nur mit 1 Einzelhaken gefischt werden darf.

    Also wiegesagt: ich bin kein Kochtopfangler, Fische mit der Fliege sowie Kunstködern mit nur 1 Drilling oder Einzelhaken (am Gummifisch), dazu alles ohne Widerhaken, genauso wie beim Ansitzangeln am Teich oder auch am Fluss. Hatte auch keine Probleme beim Lösen der Fische, die wieder schwimmen durften, was der Kollege anscheinend nicht glaubt, er hat auch jede Menge kleine Forellen gefangen, was ich auch bestätigen kann. Ich musste keine davon abschlagen, weil sie zu tief oder quer geschluckt hatten.

    Naja, sorry für eventuelles OffTopic, aber würde mich trotzdem über einige Meinuungen und Ratschläge freuen. Danke!
     
  18. minden

    minden Master-Caster

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    12
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
    War mir nur wichtig das dass klar gestellt wird. Ließt sich so als ob die das machen würden,...
     

Diese Seite empfehlen