1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

C&R-Altes Thema - Neue Frage

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von BornBarschFisher, 27. August 2011.

Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BornBarschFisher

    BornBarschFisher Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    153
    Likes erhalten:
    1
    Hallo
    ich wollte diesmal nicht nach eurer Meinung über C&R fragen.
    Sondern kennt ihr mehr Angler die ihre Fische zurücksetzen oder mehr die sie mitnehmen.Selbstverständlich gibt es auch noch das Mittelfeld, also Angler die gelegentlich einen Fische entnehmen.

    Ich z.B. kenne keinen reinen C&R angler außer mir 3 aus dem Mitelfeld und gefühlte 250 die so ziehmlich alles mitnehmen.

    ich hoffe das dieses Thema nicht gleich gesperrt wird da dies zu keinen ausschreitungen führen sollte!!
     
  2. soulwarrior

    soulwarrior Finesse-Fux

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.268
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Grevesmühlen
    "Reine" C&R Fischer wirst du fast nirgendwo finden. Ich lehne mich mal soweit aus dem Fenster und behaupte das JEDER mal einen Fisch mit nimmt, sei es weil er es muss oder weil er einfach mal hunger auf einen leckeren Fisch hat.
     
  3. Pikehunter1982

    Pikehunter1982 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Zempin
    Also ich würde mich schon als fast reinen Catch & Releaser bezeichnen. Warum fast? Weil ich mir gelegentlich trotzdem gerne mal was zum Abendbrot mitnehme. Maßvolle Entnahme ist das Stichwort. :!:
     
  4. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.952
    Likes erhalten:
    873
    Ort:
    Am See
    Doch es gibt einige, die keine Fische mitnehmen und auch seltenst welche verletzen so dass sie mitmüssen (Schonhaken etc.).
    Ich persönlich kenne sicher 10 solche Angler. NIE stimmt natürlich nicht, aber bei 1 Fisch alle 3 Jahre würde ich dennoch NIE sagen.

    Aber ansonsten sind C&R Angler in Deutschland so selten wie Wasser in der Wüste. Es gibt kaum Angler die zB einen 80+ Zander zurücksetzen.
    Deshalb sind wir auch so beliebt wenn wir im Ausland angeln.

    Von C&R reden tun viele oder von "selektiver Entnahme". Die sieht so aus: was schmeckt und Maß hat kriegt auf den Kopf, der Rest geht ins Wasser zurück. Hegegedanken spielen dabei keine Rolle.
    Das ist meine Erfahrung dazu.
     
  5. Barschnup

    Barschnup Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Juli 2011
    Themen:
    21
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    saarland
    Hi...
    Also ich setzt eigentlich alles zurück sollte jedoch mal einer verletzt sein... Wird er auch mal mitgenommen... Kapitale würde ich z.b niemals mitnehmen wozu bei mir auch ein zander 80+ zählt.. Meiner meinung nach sollten diese Fische ihrem gewässer erhalten bleiben..
     
  6. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Schön wär´s, wenn nur maßige Fische entnommen würden! I.d.R nimmt die Fraktion der "Kopftopfangler" jedoch auch die Untermaßigen mit (schnell in die Tüte und ab ins Auto).
    Das ist meine Erfahrung dazu.
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.952
    Likes erhalten:
    873
    Ort:
    Am See
    Ich rede ja auch von denen die behaupten sie betreiben C&R bzw. "selektive Entnahme" :)
    Pottis sind noch schlimmer, das stimmt :)
     
  8. CreatureBait

    CreatureBait Gummipapst Gesperrt

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Themen:
    20
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Braunschweig/Helmstedt/Magdeburg
    Ich halte es ebenso wie die meisten. Eine selektive Entnahme bevorzuge ich dem stumpfen releasen, aller gefangenen Fische, völlig gleich ob der gefangene Fisch verletzt ist und keine realen Überlebenschancen hat, oder er noch quietsch lebendig ist.
    So meine ich, sollten nur Fische dem Gewässer entnommen werden, sobald sie den Haken so schlecht sitzen haben, dass keine reale Überlebenschance mehr besteht.

    Wenn jedoch jemand der Meinung ist, er müsse jeden Fisch, bezogen auf die stark verletzten, wieder releasen, hat mMn. nichts am Wasser zu suchen, denn das grenzt schon arg vorsetzliche Tierquälerei...
     
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.952
    Likes erhalten:
    873
    Ort:
    Am See
    So halten es die meisten denkst du? Also hier nicht. Die meisten (99%) nehmen alles mit, egal wie der Haken sitzt :)
    Dass man nicht überlebensfähige Fische nicht releast ist ja wohl selbstverständlich.
     
  10. spinner1982

    spinner1982 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Themen:
    28
    Beiträge:
    178
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52224 Stolberg(Rhld)
    ich habe in den letzten 3-4 jahren vielleicht 2-3 fische mitgenommen.dazu zähle ich jedoch keine besetzten forellen oder saiblinge sondern hechte, barsche, zander etc.
    bei mir kommt i.d.r. jeder fisch zurück.sehe ich jedoch das er verletzt ist, einen pilzbefall hat oder er zu tief geschluckt hat entnehme ich ihn dem gewässer falls dies notwendig sein sollte.
    habe noch vor einer woche nen´anschiss kassiert weil ich nen´98er hecht releast habe.

    alex
     
  11. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.452
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Also ich setze außer Satzforellen alles wieder zurück was garantiert Lebensfähig ist kenne auch einige Angler die C&R betreiben und viele die eben nicht sooo oft Angeln gehen und wenn sie mal was fangen was maß hat eben auch mitnehmen aber eben nicht in der TK verschwindet sondern auf den Tisch kommt.
    Und dann gibt es die Ost Europa Fraktion die sehr viel am Wasser sind
    und wirklich jede Flosse egal ob ein Hecht nur 20cm groß ist mitnehmen
    und für mich sind die ne größere Plage als der Kormoran
     
  12. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.129
    Likes erhalten:
    58
    Es gibt leider zu Hauf Leute die dies tun, noch schlimmer, das dies an jegliche Jungangler weiter gegeben wird, die ich am Wasser sehe.
    Da wird alles abgeschlagen.

    Seien wir doch ehrlich, wir haben alle mal angefangen und den ein oder anderen Fisch zu viel abgeschlagen, aber ich hab doch auch verstanden das ich nicht jeden Fisch mitnehmen muss, um ihn Mama zu zeigen, da war ich ungefähr 5!
    Aber wenn ich mit den Junganglern unhalte, und sie frage, warum sie den Fisch mitnehmen kommen Antorten wie:"Das sind meine" oder "Keine Ahnung"...
    Sicher kommt dies ein wenig böse rüber, ich gönne ja auch den Fisch, aber find ich diese einstellung in Zeiten von Japan, Drop Shot, Wacky und Crankbaits doch sehr schade.

    Ich habe diesen Sommer mehrere hunderte Barsche gefangen, davon mussten ca. 10 zum frischen Mittag dran glauben, ca. 10 Hechte als Beifang gefangen, alle realesed. Lässt sich aber auch leicht sagen, wenn fast alle Untermaßig waren.
    Aber wie gesagt, an sowas halten sich nicht mal die meisten.

    Bei Zandern bin ich doch ein wenig eigen. Ich realese auch einige, aber liebe ich Zander, es gibt für mich kaum etwas schmackhafteres, also kann ein Zander auch mal Glück haben bei mir, aber nicht immer :D

    In diesem Sinne!

    Ahja, ich kenen keinen 100 Prpzentigen realser, den ich die Hand geschüttelt habe, nur wenige die Selektiv entnehmen, und leider größtenteils die, für den Kochtopf.
     
  13. juerg1974

    juerg1974 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Samstagern
    In der Schweiz ist C&R verboten! Nur Kochtopfangeln... "Im Einzelfall dürfen Fische zurückgesetzt werden wenn ökologische Gründe vorliegen"

    Soviel zum Thema von meiner Seite... :)
     
  14. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.129
    Likes erhalten:
    58
    In Deutschland ähnlich. Da das grundlose quälen eines Tieres in Deutschland verboten ist, ist angeln aus "Jux" verboten, dh. angeln wird schonmal als Tierquälerei dargestellt?! ohoh...
    Aber dennoch ist das zurücksetzen in Gewissen Situationen erlaubt, heißt, wenn ein Angler der Meinung ist, das er eine bestimmte Fischart, oder Fisch nicht verwehrten kann, oder wenn das Zurücksetzen eines Fisches dem ökologischen Gleichgewichts eines Gewässers dient.
     
  15. juerg1974

    juerg1974 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Samstagern
    Mutig, das Thema so öffentlich zu diskutieren... :)
     
  16. CreatureBait

    CreatureBait Gummipapst Gesperrt

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Themen:
    20
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Braunschweig/Helmstedt/Magdeburg
    Scheinbar nicht. Beim BA Treffen in HH schwammen doch ein paar Barsche die Alster entlang, mit dem Rücken nach oben...mr.redfish kanns bestätigen :wink:
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.952
    Likes erhalten:
    873
    Ort:
    Am See
    So ists bei uns auch. Angeln ist nur zum Nahrungserwerb erlaubt. Das ist ja auch in Ordnung. Es steht aber nirgends dass man jeden Fisch töten muss. Wird aber häufig so interpretiert. Der Fischereirechtsinhaber muss dafür sorgen dass die Hegeaspekte Berücksichtigung finden. Ein Entnahmefenster zB ist legitim, wenn erforderlich für den Bestand.
    Dennoch grundlegend darf die Angelfischerei zu keinem anderem Zweck als dem Nahrungserwerb ausgeführt werden.
    In Frankreich ( wo ich die meiste Zeit fische) ist das anders. Da ist C&R erwünscht und teilweise auch vorgeschrieben. Aber auch dort ist der Anteil an Kochtopfanglern viel höher als der Anteil C&Rler.
     
  18. Mr.Redfish

    Mr.Redfish Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Themen:
    97
    Beiträge:
    1.209
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zwischen Lüneburg und Hamburg
    Das mit dem Barsch kann ich bestätigen, allerdings waren an dem Tag nicht nur wir BA´ler an der Alster unterwegs und wie der abgehakt wurde, sah schon sehr nach unprofessionellem Hakenrausreißen aus, also glaube ich wirklich nicht, dass das jemand von uns war!
     
  19. kotlet25

    kotlet25 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    333
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Godesberg
    na super das freut mich sehr wenns den Fischen gut geht und sie mit dem rücken nach OBEN schwimmen ist wohl ein gutes zeichen
     
  20. Pikehunter1982

    Pikehunter1982 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    277
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Zempin
    @ Drop_Shotter: Du hast dich kritisch darüber geäußert, das Sinnloses angeln von macher Stelle aus als Tierquälerei angesehen wird.
    Ich denke dem ist auch so. Ich selber setze zwar auch ca 95% meiner Fänge zurück, bin aber trotzdem bereit zuzugeben das dass Tierquälerei ist. Bin mir also dessen bewusst, was ich da tue, da braucht sich keiner von uns auch nur irgendwas schönreden. Jetzt kommen wahrscheinlich wieder Kommentare wie, Fische hätten ja gar kein Schmerzempfinden oder ein derartiges Bewusstsein den Schmerz als solches wahrzunehmen. Aber mir will doch wohl nicht etwa jemand erzählen wollen das er dem Fisch einen Gefallen tut indem er ihm einen Haken durch die Kauleiste zieht, seinem Element entnimmt ihn ablichtet, und dann völlig gestresst und plattgedrillt wieder releast.

    Ich will hier damit sicher niemanden provozieren, aber man muss bei all der Heuchelei der C&R Fanatiker einfach mal das Kind beim Namen nennen.

    Auch mir fällt es jedes mal schwer, wenn ich mal einen Fisch abschlagen muss weil vielleicht mal der Haken zu tief sitzt oder was weiß ich, aber wir sollten uns auch stets darüber im klaren sein das wir nicht wissen wie hoch die Mortalitätsrate der releasten Fische wirklich ist, denn gerade jetzt im Sommer ist diese ganz sicher höher als in kälteren Jahreszeiten.
    Naja das von meiner Stelle, ich hoffe der Thread wird weiterhin so zivilisiert geführt wie bisher.

    MfG Ricardo.
     
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen