1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Brauche neue Rute

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von repto, 28. Mai 2008.

  1. repto

    repto Angellateinschüler

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    Hi
    Da eine Angel von mir letztens in 2Teile gebrochen ist, suche ich zur Zeit eine neue Rute.
    Bei Ebay habe ich gerade mal nachgesehen und mir ist dabei eine Guangzhao 450 aufgefallen. Sie ist 4,5m lang und hat ein Wurfgewicht von 140-200g. Was haltet Ihr von dieser Rute?
    Ich benötige sie für den Rhein. Oder kann mir jemand eine andere Möglichkeit für eine Rute geben? Diese würde für das Grundangeln eingesetzt werden.

    Desweiteren suche ich noch eine Angelrute für die Zanderfischerei. Welche könnt Ihr mir dabei empfehlen?

    Lg
     
  2. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
    4,5m - warum nur so kurz :mrgreen:
     
  3. repto

    repto Angellateinschüler

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    War da jetzt als Angebot...
    Wenn man 4-8m dazuschreibt bekommt man keine Angebote..
    Wenn Ihr mir etwas Anderes empfehlen könnt, bin ich sehr dankbar.

    Lg
     
  4. volgger

    volgger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    294
    Likes erhalten:
    0
    das war doch ein witz du mütze!
    was willst du denn mit einer 4-8 m langen rute anstellen? wahrscheinlich ist es noch dazu eine billige telerute, die wiegt dann schnell 5 kg! :lol:
    nein mal im ernst: grundangeln hat hier auf ba wirklich nichts zu suchen! das ist hier kein plumsanglerboard sondern ein board für spinnfischer!

    aber ich will dir doch mal helfen: auf welche fische möchstest du denn angeln? barbe, karpfen, wels, hecht...? mit welcher methode (feedern, festblei, laufblei...)? welche angeltiefe? wie viel strömung? :?
     
  5. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Junge 4-8 Meter? Auf welcher frequenz sendest du denn?
     
  6. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Alter was ist denn das für ne Ausdrucksweise??
    Sowas hat hier erst recht nichts zu suchen!

    Zu deiner Frage:Hol dir ne Heavy Feeder von DAM oder so,die hab ich auch,Quickstick Feeder heißt die.Bin sher zu frieden mit der,hat 150gr. Wurfgewicht.Geht perfekt auf Zander,zum Feedern auf kleine Rotaugen und auf Karpfen mit Schwimmbrot angle ich auch damit.Diese Heavy Feeders sind richtige Allrounder,sehr sensibel im Spitzenbereich,trotzdem aber ein monströses Rückrat.
    Ich angle damit auf Karpfen von um die 30 Pfund.
    Nur bei nem ca. 1,80 Wels beim Zanderangeln ist sie an ihre Grenzen gekommen.Der hat mir meine Baitrunner vom Carp-Angeln mit ner 0,32er Schnur fast leergezogen ohne das da was gebremst hat,trotz des starken Rückrats :D

    Hoffe ich konnte dir was helfen und du änderst deine Ausdrucksweise anderen Usern gegenüber noch etwas :wink:
     
  7. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    holla 8O die angepeilte Rute könnte ja fast schon was für die Brandung sein.
    Also zum Grundfischen wäre vieleicht eine 2,75lbs Karpfenrute was oder auch eine mit 3lbs.
    Eine Heavy Feeder mit einer Länge von 3,60m wäre vieleicht auch gut.
    Möchtest du auf die Zander Ansitzen oder Spinfischen?
    Zum Ansitz könntest du ebenfalls eine leichte KArpfenrute nehmen - die Teile sind recht universell. Zum GuFi zupfen würde ich eine Thunderbone nehmen. Die gute alte Damokles ist immer noch klasse - allerdings eher für kleinere Gummies...
    Das war nun alles recht pauschal. Vieleicht kannst du ja dein Anliegen etwas genauer umschreiben?

    Gruss
    Michael
     
  8. die-radde

    die-radde Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Themen:
    43
    Beiträge:
    487
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    NRW


    Mooooment ! Jetzt erklärt mir mal bitte warum immer jeder weiss wie groß der Fisch war den er verloren hat ! Nix gegen dich Attracktor_90 , aber ich lese immer wieder von Fischen mit Längenangabe die verloren wurden . Viele Leute schreiben sie haben einen 2m Wels verloren , dabei war der wels grade mal 1,60m , denn sie könne sich garnicht vorstellen was ein 2m Wels ist (und man vertut sich schnell im Drill mit der Länge eines Fisches) . Der größte Wels bei dessen Fang ich dabei war , war 1,87m lang , den Wels mussten wir mit 2 Leuten drillen weil er ca nen km stromab geschwommen ist ohne das man ihn bremsen konnte (kleiner Fluß , überall Bäume am Ufer , keine Chance den Fisch zu bremsen) .Viele Leute müssen etwas vorsichtiger mit ihren Längenangaben bei verloren Fischen sein .

    lg

    Jörg

    Edit : jetzt fast vergessen , Attracktor_90 hat recht das du mit einer Feederrute sehr gut bedient bist . Der Einsatzbereich geht von Rotaugenfischen bis hin zum Karpfenfischen , nehme die Feederruten auch zum Aal - und Zanderangeln udn habe noch nie ein Problem gehabt . Klar , wenn du da nen ordentlichen Wels drann bekommst machst du garnix , aber ansonsten , grade für den Rhein , eine sehr gute Rutenwahl .
     
  9. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    @die-radde

    Stimmt,mit den Längen beim Wels kenn ich mich überhaupt nicht aus,aber unser Gewässer ist nicht wirklich groß und neben uns direkt 5m an der nächsten Stelle saßen die Karpfen und Welsfreaks.Die ham da schon jeden Wels über nen Meter rausgeholt und jeden Karpfen über 20Pfund (das ist kein Spaß,die sind fast jede Nacht draussen und kennen da jeden größeren Fisch).Welse gibt es da nicht wirklich viele,daher hat der da gesagt nachdem er sich Tute Bremseinstellung usw. angeguckt hat,der weiß ja wie die ziehn,daher hat der den so auf ca. 1,80 geschätzt :wink:
    Denke auch das das ein Wert ist der in etwa stimmen könnte,eben weil er jeden Fisch mit Vornamen kennt :D
     
  10. Hellvis

    Hellvis Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    0
    wie konnte der Wels dann Deine Baitrunner fast leer ziehen? Ist er mehrmals im Kreis geschwommen :wink:
     
  11. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Das Gewässer ist ca 300m lang und 80 breit.Und auf ne 3500er passen net grade soo viel.Hinzukommt noch das sie nichtmehr ganz voll ist,da die Schnur von der vorherigen Karpfensaison noch drauf war und da auch schon einiges von im Baum gelandet ist :lol:
     
  12. repto

    repto Angellateinschüler

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    Hi,

    Danke für die vielen Tipps zur Rutenwahl. :wink:

    Was ich vorhabe, Ich gehe am Rhein zur Zeit auf Friedfisch (Brassen,Aal ect.. was halt drankommt) Dabei lege ich beide Angeln auf Grund mit 80g-120g.
    Köder sind Wurm, Made und Mehlwurm.
    Wie bereits geschrieben am Rhein. :D Tiefen liegen so ca bei 3,6-4m laut Pegelstand. Desweiteren geht ja jetzt bald die Saison für Zander wieder los. Demendsprechend will ich da mit Blinker und GuFi losziehen. 8)
    Ich hoffe, dass ich alle Fragen beantworten konnte.
    Was kosten solche Ruten in etwa im Handel :?: Habe damit noch nicht viel Erfahrung. Rollen habe ich 2st. die namen werde ich noch nachtragen.
    Falls Ihr mir dabei ebenfalls eine Empfehlung geben könntet, wäre ich dafür auch sehr dankbar.

    Lg
     
  13. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Also ich würde dir dafür ganz klar empfehlen 2 ruten zu kaufen.
    Das eine wär ne Heavy Feederrute,damit hättest du alles beim Ansitzangeln abgedeckt.Bekommste schon für unter 100€.

    Und dann noch ne Spinnrute für die Zander.Ich weiß ja nicht wie viel du insgesamt ausgeben willst.Wenn nicht so viel,wäre vielleicht ne Beastmaster das richtige.

    Zu den Rollen,ich würde mir auf jedenfall verschiedene Schnüre auf die Spulen machen,auf die mit der du dann Spinnen gehst reicht ja eine,aber für die Andere bräuchteste dann Eratzspulen und dann von dicker bis dünner Mono alles drauf,und dann jenachdem auf was du gehst schraubste dir die passende drauf :wink:

    Ist halt was schwierig das alles mit 2 Rollen abzudecken :D
     
  14. repto

    repto Angellateinschüler

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    0
    Hi,

    Dank dir für die Info.
    Ich werde nächste Woche mal ins Angelgeschäft gehen und mich mal erkundigen.
    Kostenmäßig, nachdem ich mir heute ein Auto gekauft habe eher schwierig.
    Deswegen muss ich mal sehen was ich so ausgeben kann, zudem wir beide jetzt erstmal etwas sparsamer leben werden müssen.
    Rollen muss ich noch nachsehen, dazu bin ich noch nicht zu gekommen.

    Lg
     

Diese Seite empfehlen