1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Bootsboden einbauen / um Castingstühle und Fußfernbedienung einzubauen

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von EsSaPe, 5. Dezember 2014.

  1. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich besitze ein kleines GFK-Boot und möchte mir zwei Castingstühle, sowie eine Minn Kota Fußsteuerungseinheit einbauen. Da ich das ganze nicht einfach in den Bootsboden schrauben kann, überlege ich einen Boden einzubauen und mit Bootsteppich beklebe. Jetzt ist die Frage welches Material (welches Holz) verwende ich dafür und wie behandel ich den Boden vorher?! Ich habe die Idee unter den Boden noch ein paar Querleisten aus Alu (oder aus Holz?) anzubauen damit der Boden nicht direkten Kontakt zur eventuellen Feuchtigkeit durch Regen oder Spritzwasser hat. Eine Bilgepumpe würde dieses dann abpumpen.


    Kann mir jemand einen Rat geben oder hat damit schon Erfahrungen gesammelt?
     
  2. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.169
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    Grüß dich! Also ich hab für mein Boot Siebdruckplatten (25mm Stärke) verwendet. Kannst auch mal auf meiner Homepage schauen, da hab ich beschrieben, wie ich das alles gemacht habe. An den Rändern mit elastischem Marinekleber abgedichtet und dann den Tepiich usw. oben drauf geknallt!
     
  3. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Okay hab ich mir angeguckt. An den Seiten hast du es abgedichtet damit keine Feuchtigkeit unter den Boden gelangt? Wenns richtig schüttet staut sich dan das Wasser auf dem Boden oder läuftdas irgendwo ab?
     
  4. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Siebdruckplatten und Unterkonstruktion aus Alu. Die Schnittkanten mit Epoxy behandeln.

    Schau mal bei Jigfanatics.de, die Jungs wissen was sie da machen!
     
  5. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja da habe ich auch schon vorbei geschait. Danke. Das Problem bei mir ist, dass ich den Boden selbst nirgends befestigen werde und kann. Sodass er mehr oder weniger lose im Boot liegt.
     
  6. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Warum? Ich würde ALU-Streben mit GFK einlaminieren und darauf dann den Boden verschrauben. So haben wir das bei einem anderen Boot auch gemacht. Außer du bekommst ihn so passgenau hin, dass er nicht verrutschen kann, dann brauchst du nichts zu laminieren und sparst dir diese Arbeit.
     
  7. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    Vielleicht kann dir folgendes weiterhelfen...


    Ich habe bei meinem alten GfK Boot mit doppelschaliger Bauweise vor demselben Problem gestanden. Ich wollte mir Sitze montieren, hatte aber keinerlei Möglichkeiten diese zu befestigen.

    Als Lösung habe ich einen 3-teiligen Boden aus Siebdruckplatten angefertigt, geteilt dafür das ich ihn für die Reinigung leichter rausnehmen kann. Verbunden habe ich die einzelnen Teile mithilfe von Einschlaghülsen mit Gewinde M6 an der Unterseite und Edelstahlblechen mit verzinkten Schrauben an der Oberseite. Die Sitzkonsolen habe ich mittels Flügelschrauben und denselben Einschlaghülsen befestigt.

    An die Unterseite des neuen Bootsboden habe ich Streifen aus 10mm starker Antirutschmatte geklebt. Erstens um die Einschlaghülsen zum Bootslack auf Distanz zu bringen und zweitens um nervige Geräusche zwischen Boden und Boot zu unterbinden. Wichtig ist das du keine durchgehenden Streifen anklebst damit das Wasser ordentlich ablaufen kann!!
    Wasser das sich im Boot gesammelt hat habe ich immer mit einem Schwamm nehazu restlos entfernt. Dazu den Schwamm einfach in die Ecke drücken wo sich das Wasser sammelt und wenn man den Druck aus dem Schwamm nimmt erledigt dieser die ganze Arbeit ;)


    Ich hoffe das ich dir hiermit weiterhelfen konnte.
    Gruß Daniel
     

    Anhänge:

  8. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Jo das kommt der ganzen Sache doch schon sehr nah :) Welche Siebdruckplattenstärke hast du verwendet und mit was hast du die Schnittkanten lackiert?
     
  9. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    Die Platten habe ich in ~13mm gewählt, die genaue Stärke weiß ich nicht mehr. Für die Stabilität hätte sie einen Hauch dicker sein können aber es hat auch so prima funktioniert und war auf jeden Fall stabil genug! Dickeres Material ist natürlich auch wieder schwerer.
    Ich empfand es als gelungener Kompromiss zwischen Stabilität, Gewicht und Preis.
     
  10. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    Da war ja noch eine Frage ;-)
    Ich habe die Kanten mit einem ganz normalen Holzlack versiegelt. An einer Stelle kam aber doch etwas Feuchtigkeit durch ein großes Loch ins Material und der Boden ist einmal quer aufgequollen. Jedoch nicht gerissen!
    Meine Freunde haben bei ihrem Umbau die Schnittkanten mit Unterbodenschutz versiegelt. Das ist jetzt 1 Jahr im Einsatz und sieht alles noch tip top aus. Unterbodenschutz kann ich dir dafür wärmstens empfehlen.
     
  11. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ahh super Danke für den Tipp (Unterbodenschutz). Das werd ich mir zu Herzen nehmen!!!

    Welche Sitzhöhe hast du gewählt und fischst du auch im sitzen, ist das bequem? Und noch ne Frage, wo her hast du die Beine und die Stühle? :)
     
  12. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    125
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
  13. chrisi1989

    chrisi1989 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    168
    Likes erhalten:
    3
    Diese Stühle selbst bekommst in der Bucht , die werden hier und da mal für 1€ angeboten.
    Hab die selben zu Hause und müssen auch erstmals ausreichen.
    Bei mir waren sie allerdings in dem Set dabei das ich gebraucht um 140€ erstehen konnte.
    Bei mir warens 2 Springfield Bases + 2 Springfield pedestal ( das mit Höhenverstellung) und die 2 Sitze
    war ein unschlagbar guter Preis wenn man die neupreise beachtet
    http://www.mybait.de/springfield-pedestal-rise-plug-in?c=122 die hab ich 2mal
    2 Bases um jeweils 40
    und 2 der billigen Plastik Sitze
     
  14. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    Die Sitze hatte ich in der Bucht ersteigert. Die Konsolen habe ich selbst gebaut. Den Sitz (inkl Drehteller) habe ich dazu auf einen elektrischen Hubwagen gelegt und diesen soweit angehoben bis ich eine bequeme Sitzhöhe hatte. Damit hatte ich das Maß für meine Konsole. Bisschen Stahlrohr und 2 kleine Platten, bisschen schweißen, anschließend zum feuerverzinken und fertig ;-)
    Ich habe viel vertikal gefischt, immer im sitzen.
    Die Sitze sind sicher nicht die bequemsten, aber für den schmalen Taler in Ordnung!

    Gruß Daniel
     
  15. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hab schon oft bei ebay geguckt aber so ein Angebot wie du es hattest ist mir leider noch nicht untergekommen :D
     
  16. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    Diese Sitze wurden dort vor gut einem Jahr im 3-Tage-Takt raus geworfen. Ich hatte die mal auf der Homepage eines chinesischen Herstellers gesehen und denke das ein deutscher Händler dort einen Großposten gekauft hatte.

    Such mal über Google-Bilder nach "Bootssitz" und schau auf welchen Shop Seiten du über deine gewünschten Sitze landest.
     
  17. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Okay danke für den Tipp... guck gleichmal ob ich was finden werde :)
     
  18. chrisi1989

    chrisi1989 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. September 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    168
    Likes erhalten:
    3
  19. EsSaPe

    EsSaPe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. August 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Jo das stimmt, gepolstert sollten sie schon sein, gibt es ja ein Glück auch in gepolsterter Ausführung
     

Diese Seite empfehlen