1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Boot auf Autodach transportieren

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von Adri, 12. März 2011.

  1. Adri

    Adri Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    90
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hallertau/Geisenfeld
    Guten Morgen,
    also hier steht nicht zur Disskusion, warum ein Boot auf dem Dach usw. sondern wie es funktioniert...soll heißen:
    -Wie wird es am besten gesichert (Spanngurte, wie viele...)?
    - Braucht man zu den Grunträgern noch spezielle Halterungen etc...?
    - Hat vielleicht einer ein Bild, wie er sein Boot am auch dem Dach transportiert?

    Zur Info: Bei mir handelt es sich um ein 3,35m und 1,25m breites Boot mit 65 kg. Auto 3èr BMW mit Grundträger.
     

    Anhänge:

  2. Fischkopp

    Fischkopp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Themen:
    43
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Auf das Boot, den Dachträgern und das Dach wirken durch den Fahrtwind enorme Kräfte. Ein Gurt mag funktionieren, jedoch würde ich mich in diesem Fall für eine feste Verbindung entscheiden. d.h. fixe Befestigungspunkte an dem Dachträger und am Boot und Befestigung mit einem Spannschloss o.ä. Mir wäre - aufgrund der großen Anfriffsfläche - dabei wohler.
     
  3. donfi3htc1ub

    donfi3htc1ub Twitch-Titan

    Registriert seit:
    8. Juli 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany, Germany
    Hey Adri,
    hab leider schlechte Nachrichten für dich. Die BMW Dachträger haben ein Maximaltraggewicht von 50kg!
    Legal wird die ganze Sache also keinesfalls!
    Ich hab auch nen 3er BMW, und transportiere mein Bot regelmäßig aufm Dach.
    Es wiegt allerdings auch nur 40kg.
    Des Weiteren wird es nicht leicht die 60kg allein bzw. zu Zweit hoch und runter zu hiefen! Das ist bei 40kg schon nicht einfach und ich bilde mir ein sagen zu können dass ich nicht der Schwächste bin... :)
    Fotos kann ich dir mal schicken wenn ich wieder losbin. Wird aber noch dauern. Zur Zeit hat das Belly vorrang. Ich mach 2 fette Spanngurte rum und dann passt das! Du musst jedoch auch beachten dass dein Auto sowie dein Boot auf lange Sicht darunter leiden wird. Das Boot wird sich mehr oder wenig leicht zu verziehen und auch 2, 3 Kratzer auf dem Dach wirds geben. Wenn du noch fragen hast meld dich einfach!
     
  4. ChristianG.

    ChristianG. Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Themen:
    6
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Ich würd auch Abstand davon nehmen ein Boot auf dem Autodach zu transportieren.

    Ein kleiner Anhänger würds hier auch tun. Dann kannste mache Dinge montiert lassen und hast das ganze gefummel net...

    Oder eben ein kleiner Trailer. Grünes Kennzeichen dran und los. Kostet vom Unterhalt her keinen Cent....
     
  5. Adri

    Adri Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    90
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hallertau/Geisenfeld
    Danke erstmal für die Antworten.

    Mein 3 èr BMW hat eine zulässige Dachlast von 75 kg und der Träger ist ausgelegt für bis zu 100kg.
    Das Ganze muß auf dem Dach transportiert werden, da ichweder eine Anhängerkupplung noch einen Hänger/trailer besitze.
     
  6. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Moin,

    ich habe jahrelang 1 bis 2 Kanus auf dem Autodach transportiert 6 Jahre auf 'nem Renault 19 und 10 Jahre auf 'nem 5er BMW. Ich habe also ein wenig Erfahrung, das auch mit davongeflogener Ladung!

    Aus diesen Ereignissern rate ich grundsätzlich zu 4 Zurrgruten (die üblichen Ratschengurte mit 400 Nm reichen).
    Daneben sollte der Dachträger unbedingt um den Türrahmen greifen (wie die Sicherheit mit den Trägern ist, die in einen vorgefertigten Schlitz am Dachrand arretiert werden weiß ist nicht).
    Ich habe immer mit zwei Gurten die Ladung am Dachträger verzurrt und anschließend das ganze bei geöffneten Türen innen unterm Dach nochmals verzurrt. Dabei auf gerade Gurtverlegung achten, den der Fahrtwind spielt Gitarre auf dem Gurten und das Boot ist ein Super resonanzkörper. Es kann also laut werden, dafür ist's recht sicher.

    Bei längeren Fahrten öfter mal die Dachträger, Gurtspannung und Ladung kontrollieren.

    Abschließend muss ich noch sagen, das ich selbstverständlich aus Haftungsgründen, von einem nicht sach- und fachgerechten Transport abraten muss! Klar, oder?!

    Grüße
    Alex
     
  7. Adri

    Adri Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    90
    Beiträge:
    422
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hallertau/Geisenfeld
    jawohl, das mit den 4 Gurten habe ich mir auch so überlegt, das mit den offenen Türen einmal durch zurren...ist eine gute Idee...werde ich gerne annehmen. Zusätzlich habe ich mir überlegt das Ganz nach vorne und auch hinten abzuspannen.
     

Diese Seite empfehlen