1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Bleiköpfe plattklopfen?

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks" wurde erstellt von SurfinWombat, 18. November 2007.

  1. SurfinWombat

    SurfinWombat Belly Burner

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Themen:
    10
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Baden-Baden
    Hallo,

    habt ihr schon einmal probiert eure Bleiköpfe platt zumachen? Ein schweres Blei sinkt immer recht schnell auf den Boden. Ein plattes Blei sollte doch eher langsam zum Grund segeln. :roll: Meinungen und Erfahrungen bitte....

    Viele Grüße

    Surfinwombat
     
  2. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    460
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    @ SurfinWombat
    Meine Bleiköpfe klopfe ich manchmal nur seitlich etwas platt um ihnen ein paar schöne Äuglein aufzukleben. Um die Auftriebsfläche zu vergrößern kannst Du auch gleich Erie-oder Stand up- Köpfe nehmen. Die sind unten fast platt. Früher gab es mal sogenannte Drachen-oder Gleiterköpfe. Die sind inzwischen aber so gut wie vom Markt verschwunden.
    Ich denke mal es wäre auch etwas mühselig, weil Du Dir erstmal was einfallen lassen musst, um die Öse nicht auch platt zu klopfen. Und ob der Aufwand den Nutzen rechtfertigt bleibt in meinen Augen dahingestellt.
    Dann kreiere lieber eine neue Form, kauf Dir Jig-Haken und giess die Dinger selber. :wink:

    MfG schlotterschätt
     
  3. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    460
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    ..... und wenn Du Dir gleich die Flachkopf-Jigs koofst, kannste Dir auch die Plattklopperei ersparen.( Hatte ick doch glatt verjessen das det die schon jibt ) :lol:

    MfG schlotterschätt
     
  4. tommi-engel

    tommi-engel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Februar 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    124
    Likes erhalten:
    14

    Ist kein Problem.
    Schraubstock einen kleinen Spalt aufdrehen, Öse rein und locker zudrehen.
    Dann mit einem Hamer ordentlich draufhauen. Und schon ist der Jigkopf platt.....
     
  5. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    Japp,

    klappt auch ohne Schraubstock mit einer handelsüblichen Kombizange.
    Der Hannes hatte es mal bebildert und sollte noch als Bericht in den Archiven herumgeistern ...

    DD
     
  6. karpfi

    karpfi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Themen:
    13
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Langenfeld / Aachen
    Ich hab das mal mit Profi-Blinker Erie´s gemacht.Da kam mir plötzlich die Öse entgegen. -> Ein bischen Gefühl brauch man auch :wink:
     
  7. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    460
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    @ Tommi & Dozey
    Ihr habt ja Recht !!! Aber warum so einfach, wenn et komplizierter ooch jeht ! :lol:
    @ Karpfi
    .....haste keen Schraubstock jenommen ??? :wink:

    MfG schlotterschätt
     
  8. SurfinWombat

    SurfinWombat Belly Burner

    Registriert seit:
    14. August 2004
    Themen:
    10
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Baden-Baden
    Ha...die Dinger gibt es doch wirklich schon zu kaufen. Habe ich vorher noch nie gesehen. Und was meint ihr, fängt man mit Segelblei besser? Bye Surfinwombat
     
  9. karpfi

    karpfi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Themen:
    13
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Langenfeld / Aachen
    @ Schlotterschätt: Doch, hab ich! Haken so schräg in den Schraubstock so ,dass Haken und Öse fixiert waren. Dann plattgeklopft und beim "bestaunen" meines Werkes hatte ich plötzlich die Öse so in der Hand. Die war innerhalb des Bleis abgebrochen. :oops:
     

Diese Seite empfehlen