1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Blei-Gelakku im See versenkt

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von flaming-o-man, 1. Mai 2012.

  1. flaming-o-man

    flaming-o-man Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    0
    Dummerweise habe ich bei meiner letzten Ausfahrt beim Umpacken der Gelbatterie auf den Angelsteeg mein Bleigelakku versenkt.
    Die Halterung hat den Geist aufgegeben und nun liegt sie in 5 Metern und ich muß sehen wie ich sie raus bekomme.
    Was kann passieren?
    Verrottet sie und kann erheblichen Schaden an dem Gewässer anrichten oder ist die Plastikhülle so gut das da weniger passiert?
    Ich überlege einen Taucher anzuheuern der sie hebt,weniger weil ich das Teil wieder haben will,eher mache ich mir Gedanken das die Scheiße da unseren See versaut.
     
  2. HG_Horny

    HG_Horny Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. August 2010
    Themen:
    0
    Beiträge:
    65
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt/Oder
    Hol dat Ding raus. Is besser.

    Es gibt zwar keine Langzeittests mit Akkus unter Wasser^^ aber ich glaube, dass da nix passieren kann.

    Und wenn du ihn wieder geborgen hast, kann man ihn weiter benutzen, sofern der Akku ein vollverklebtes Kunststoffgehäuse hat.

    5 m is zwar schon ordentlich tief, aber mit Flossen und ner Taucherbrille is dat auch machbar, evtl. noch ne LED mit runternehmen.

    Viel spaß beim bergen der Fracht.
     
  3. chrison87

    chrison87 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Was einem alles passieren kann...
    Die Batterie ist auf jeden Fall defekt. Gelbatterien sind dicht und es wird erstmal keine Säure austreten. Trotzdem würde ich sie aber auf jeden Fall aus dem Wasser holen.
    So tief sind 5m eigentlich nicht. Mach ein Seil drum und zieh sie raus.
    Mfg
     
  4. AndreasL

    AndreasL Keschergehilfe

    Registriert seit:
    21. Mai 2011
    Themen:
    0
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    trotzdem wird die Isolierung im Laufe der Jahre verrotten, und irgendwann wird sich der Inhalt trotzdem in das Gewässer ergiessen ... daher unbedingt bergen.
     
  5. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    So viel Verantwortungsgefühl sollte man schon haben, sie zu bergen. Wenn die Halterung hops ist, ist das allerdings ohne Tauchausrüstung schon eine Herausforderung. So einfach unter den Arm klemmen und nach oben schwimmen ist nämlich nicht. So lange Du das Ding fest hälst, bleibst Du nämlich da unten :wink:

    Gibt es am See Taucher? Die würde ich fragen. Die sind sind nach meiner Erfahrung i.d.R. sehr hilfsbereit.
     
  6. chrison87

    chrison87 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    3 von den ganz dicken Kalbelbindern zusammenmachen, das Seil ebenfalls schon dran festmachen und dann unten nur an der Batterie festziehen.
    Normal sind ja auch immer 2 Tragegriffe dran. Vielleicht ist ja noch einer übrig dann ist es kein Problem.
    Kannst ja nen Wettbewerb draus machen wer es schafft die Batterie zu bergen. Einen Taucher braucht man da in meinen Augen nicht ein geübter Schwimmer der ne Minute die Luft anhalten kann reicht. :twisted:
    Je nach Gewässer kann die Sicht bei 5m allerdings schon ziemlich schlecht sein und man muss wissen wo die Batterie liegt.
    Viel Glück
     
  7. chrison87

    chrison87 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Februar 2010
    Themen:
    13
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Klar rausholen muss man die auf jeden Fall, aber bis das Wasser Badetemperatur hat wird nichts passieren.
     
  8. markus_bass

    markus_bass Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Themen:
    14
    Beiträge:
    121
    Likes erhalten:
    0
    Schätze auch, daß 2-3Wochen der Batterie nichts anhaben. Danach dürfte die Sache anfangen zu rotten und Wasser reinzukriechen. Hatte auch mal aus 3m Tiefe ein Motorrad hochholen müssen. Das war nicht so gut wieder zum laufen zu bekommen. Aus Erfahrung kann ich sagen, daß man sich in 3m Tiefen Wasser, bei mir war es keine Talsperre sondern ne ziemliche Brühe, mehr auf sein Tastsinn als die Augen verlassen muß. Dennoch - einen Bleiakku müßte man problemlos ertasten können. Also - wart nich lange - zieh die Unterhose an - spring rein und hols raus. Das mit dem Seil ist auch ein guter Tip. So ein 20kg Bleiakku läßt sich damit besser wuchten als wenn du versuchst damit auszutauchen. Viel Glück.
     
  9. Haydar30

    Haydar30 Master-Caster Gesperrt

    Registriert seit:
    13. Mai 2011
    Themen:
    12
    Beiträge:
    676
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Lieber schnell bergen, als tote Fische treiben sehen.
     
  10. Md-maxe

    Md-maxe Belly Burner

    Registriert seit:
    28. Juli 2011
    Themen:
    5
    Beiträge:
    45
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Müsste die Feuerwehr sowas nicht kostenlos rausholen?

    1 Anruf und die stehen am See .
     
  11. Buffi

    Buffi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Dezember 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Southern Germany
    mit nem guten freund da hin, neopren anziehen, selber mit nem seil runter und festbinden so das man se heben kann.
    ich würd das so schnell wie möglich machen allein wg schlechtem gewissen.
     
  12. AndreasL

    AndreasL Keschergehilfe

    Registriert seit:
    21. Mai 2011
    Themen:
    0
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    dann holt sie keiner mehr raus ... wetten? :wink:
     
  13. flaming-o-man

    flaming-o-man Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    0
    Jo das ist schon ein Ding.
    Das Teil wiegt 30kg und liegt genau unter den Booten/Bootssteeg auf oder in schlammigen Grund.
    Mein Verantwortungsgefühl ist sehr hoch,ich fische seit 32 Jahren an diesem See und würde das Teil niemals da liegen lassen.
    Mich hat nur interessiert,wie lange es dauert bis sich da was tut.
    Wenn´s Wasser wärmer wäre könnte ich es probieren,bis dahin lieber Taucher.
    Werde mal nachfragen,es gibt Taucher die selten in unserem See tauchen,muß mal schauen wie ich da einen von kontaktieren kann.
    Das Teil ist bestimmt im Schlamm versunken.
     
  14. Bulettenbär

    Bulettenbär Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Themen:
    0
    Beiträge:
    191
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hagen
    Feuerwehr und kostenlos sind 2 Begriffe die nicht zusammengehören. Sicherlich kommen die sofort und bergen bestimmt auch die Batterie.

    Beispiel: Als es mal einen Ölflecken auf der Straße gab wurde dieser auch von der Feuerwehr entfernt. Die Rechnung bekam aber der Verursacher.

    Hut ab das Du dich der Sache stellst und auch hier nach Hilfe fragst. Es ist schön zu wissen das es noch Angler mit Bewusstsein gibt.

    Gruß,

    Björn
     
  15. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Frag mal bei Tauchern nach. So weit ich weiß müssen die, wenn die irgendwo tauchen wollen auch dafür zahlen. Wenn Du evtl. die Möglichkeit hast denen einen Tag für lau das Tauchen zu ermöglichen und die als ausgleich nur das Ding bergen müssen, kann ich mir gut vorstellen das die das machen.
     
  16. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    An "meinem" See wird schon gebadet, also kalt isses, aber erstarren solltest Du eigentlich nicht mehr.
    Wenn der Akku im Schlamm versumpft, wird's vermutlich nicht einfacher ihn zu bergen. Auch Taucher würden vermutlich nur etwas zum Liften befestigen und nicht mit der 30 Kg - Batterie auf der Handfläche auftauchen.
     
  17. flaming-o-man

    flaming-o-man Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    0
    Jepp Alex,die Grundidee ist nicht verkehrt.
    Aber ich hab ne Herz/Kreislauferkrankung und das würde mir sicher nicht bekommen.
    Aber ich leier das an bei mir im Verein wenn ich die Tage dort bin,irgend jemand kennt sicher sie Taucher und ich denke das ich das Dingen da schon raus bekomme,drin bleibt sie auf jeden Fall nicht.
     
  18. havel-walleye

    havel-walleye Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.992
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Werder-Havel
    Klar ist es unangenehm, aber nach meinem Rechtsverständnis besteht Meldepflicht über den Vorfall beim Eigentümer des Gewässers. Wenn der See Teil einer Binnenschiffahrtsstraße ist, sollte die Wasser- und Schiffahrtsverwaltung informiert werden, die dann für die Bergung das geeignete Personal beauftragt.
     
  19. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Was diese natürlich machen wird weil nicht machen darf. Mittel müssen a) verhältnismäßig sein und b) muss unter dieser Vorraussetzung dann das mildeste Mittel gewählt werden. Eine Ersatzvornahme ist hier bei Weitem nicht das mildeste Mittel. Das heißt, man bekäme vermutlich eine Verfügung zur Beseitigung. Also genau das, was man auch ohne Meldung vor hat, nur dass man für die Verfügung noch mal was bezahlen darf. Man sollte also abwägen, ob das zielführend wäre.

    Rein rechtlich handelt es sich natürlich um das Einbringen von (wassergefährdenden) Stoffen und Bedarf in erster Linie einer Meldung bei der zuständigen Wasserbehörde (wenn See vermutlich obere Wasserbehörde). Aber auch hier gilt bei einer Bergungsabsicht: Kirche im Dorf lassen und "einfach" schnell das Ding bergen.
     
  20. Powli

    Powli Angellateinschüler

    Registriert seit:
    6. Dezember 2011
    Themen:
    0
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Sagtma gehts noch? Ihr heult hier rum wegen kaltem Wasser!?!?!?

    So wie ich das sehe erfüllt das den Tatbestand der Umweltverschmutzung, mit gewisser Fahrlässigkeit, da keine Anstalten gemacht werden das Ding zu bergen. Scheissegal wie lang es dauert bis die Batterie rummodert, aber beweg dein Arsch auf den Grund des Sees und berge den Kram. Wer so bequem ist nen E-Motor zu besitzen sollte genug Ruderkraft gespart haben
    um da runterzutauchen.

    Also Arsch hoch und das Entchen machen...is ja nich zu glauben wie hier rumgememmt wird, Hautpsache bequem. Tier- und Naturschutz - Drauf geschissen...
     

Diese Seite empfehlen