1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Bitte um Entscheidungshilfe (Baitcaster)

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Bender, 3. Januar 2014.

  1. Bender

    Bender Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    in da Näh von SlS
    hallo!
    Also ich stehe da momentan ziemlich ratlos da.
    Ich habe mir im letzten Jahr ein Combo zu gelegt. Vertias 7/18 mit Revo-S.
    Als Schnur hatte ich mich für die Trilene Sensation Orange in glaub 0,24 entschieden. Weil sie nicht so teuer war, angeblich gut sein soll und mir zu mindest am Anfang sehr wichtig war dass ich sie gut sehen kann. Und die leuchtet wirlich sehr geil. Was beim Werfenüben ganz bestimmt sehr hilfreich war. Nun mache ich mir gedanken über die Sichtbarkeit bzw Schäuchwirkung und dass mir der direkte kontakt zum köder nicht optimal rüber kommt.
    Hauptsachlich will ich damit Wobbler fischen aber natürlich gerade jetz im Winter auch jig,ds und tr. Weshalb mir eine geflochtene wohl lieber ist.
    Ich habe hier noch ca 100m fast neu 13er Power pro rumliegen. Wurfweitentechnich wird das wohl nicht allzuviel ausmachen denk ich da die revo-s ja nicht so das Ultimo ist. An sich bin ich ganz zu frieden, da wird bestimmt noch von selbst mehr kommen.
    Um die aufzuspulen müsste ich ja aber einiges der aktuellen Schnur weg werfen.
    Wie siehts denn generell mit einer ganz anderen Schnur aus?
    Hat jemand erfahrung mit der Tuf-Line Supercast, Trilene Sensation in transparent oder Stren Fluorocast? Überhaupt Mono oder Multi? Preis spielt jetz mal keine rolle.
    Zielfisch soll eigentlich der Barsch sein aber hier gibs haufen kleinere Hechte und Zander. Die wahl der Schnur hab ich mir in dem Fall sehr viel einfacher vorgestellt.
    Bin im Moment einfach total überfordert:neutral:

    Bin für jede Hilfe Dankbar!
     
  2. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Die Stren habe ich momentan zum testen drauf. Viele Perücken und auch extreme. Die Wurfweite finde ich aber sehr gut. Hatte vorher die Spiderwire 0.12mm drauf als Geflecht finde ich die richtig geil: leise, gut werfbar, ausreichende Tragkraft.
    An Fluorocarbon muss man sich wahrscheinlich erst gewöhnen ;)
    Also wenn es Geflecht sein soll kann ich Spiderwire Code Red echt empfehlen.
    Für Wobbler würde ich aber eher zu Fluorocarbon oder Mono tendieren. Vor allem beim Zielfisch Barsch.

    Gruß
    Marcel
     
  3. Bender

    Bender Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    in da Näh von SlS
    auf meiner statio hab ich ja die 15er pp und mir damit sehr zu frieden.
    da ich momentan ja die sensation drauf hab mit 0,24 frag ich mich halt wo die wurfweite bei einer gleich dicken fc herkommen soll.
    ich finde die sensation ja auch nicht schlecht. wobbler laufen schön und machen eine gute figur auch beim twitchen. einzig mit der bisserkennung tu ich mich schwer. die combo mit den ködern auf barsch ist halt für mich noch neuland. muss ich wohl erst lernen.
    beim einleihern merkt man aber die aktion. ist aber alles kein vergleich zu ner geflochtenen.
    am meisten macht mir halt die farbe sorgen. bei fc als hauptschnur würde ja auch meist ein vorfach wegfallen. was mir sehr entgegen kommen täte, da ich ungern eines dran hab. ich mag das nicht wenn der knoten durch die ringe saust und wenns dann zu lang ist macht sich das werfen schwerer. aber da komme ich auch mit ner geflochtenen nicht drum rum. da muss ich wohl einfach den richtigen knoten finden.
    hachje probleme über problem... oder nicht?
     
  4. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Probieren geht über studieren ;)
    Die Fluorocast kostet ja nicht die Welt. Zur Not hast du 180m vorfachschnur :D
    Das mit dem Verbindungsknoten hat mich auch gestört, dass und das es einfach schonender für die Barsche ist war der Hauptgrund des Wechsel.
    Die Amis fischen auch nicht ohne Grund mit Fluorocarbon :p

    Gruß
    Marcel
     
  5. Bender

    Bender Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    in da Näh von SlS
    also läufts wohl auf ne ordentliche fluoro raus. allerdings machen mir da die hechte wieder angst... heist in dem fall ich muss rausfinden ob die meine köder mögen oder nicht.
     
  6. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Stahl vorschalten!!! Wenn es Köder sind wo so gut wie nie Hechte einsteigen ein 15 cm Stahl, wenn öfter gute Hechte dabei sind ruhig 40-60cm. Es reicht ja ein sehr dünnes 15LB oder so.

    Gruß
    Marcel
     
  7. Bender

    Bender Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    in da Näh von SlS
    ja bei hechtgefahr geht ohne stahl nix.
     
  8. koeschi

    koeschi Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    14. November 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Habe die ABU Blackmax 2 mit 0,10mm PowerPro, keine Perücken und ab 10g Wg geniale wurfweiten. Gruss

    Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
     
  9. ernischen

    ernischen Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Themen:
    4
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hy Bender.
    Ich persönlich fische an meinen Hardbait Bcs nur noch Stroft GTM in 18, 22 und 25. Mit der GTM kannst du auch ihne Probleme Jigs fischen. Hab ich ne Zeit lang auch gemacht und geht wunderbar. Die Trilene ist keine schlechte Mono, wobei du die Stren in die Tonne drücken kannst. Hatte diese mal in der 25er Variante auf meiner großen Scorp und kann dir sagen, dass die Mono echt nicht gut ist. Viel zu hart, spröde, Memoryeffekt ohne Ende.... Ich rate dir davon ab. Genauso würde ich persönlich auch keine Geflecht bei Wobblern fischen, alles schon durch. Klar ist die Bisserkennung vlt nen ticken besser, aber das Feeling mt ner Mono find ich schöner.
    Kurz gesagt, Wobbler Stroft GTM und Jigs FINS Windtaper
     
  10. Bender

    Bender Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    in da Näh von SlS
    die fins ist ne geflochtene oder? also wenn geflochten dann werd ich wohl bei powepro bleiben da ich damit wie schon gesagt wirklich sehr zu friden bin.
    die stroft gtm ist mir auch schon aufgefallen. kann ich die direkt an die wobbler knoten ohne vorfach? wie ist da die dehnung und sichtbarkeit? ich bin da ein wenig vorsichtig was die stärke angeht. reicht eine 0,20er für barsch und auch mal ein zander?
     
  11. ernischen

    ernischen Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Themen:
    4
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mit der Ich würde an deiner Stelle bei der GTM schon zu einer 22er greifen. Damit bist du auf der sicheren Seite. Es kommt natürlich darauf an, welche Größe von Ködern du fischt. Nen kleinen Squirrel würde ich an der nicht mehr fischen. Sicherlich kannst du die GTM direkt anknoten. Mach ich bei der 18er zumindest, wobei diese definitiv nicht für Zander ausgelegt ist. Mit ner gelungenen Bremseinstellung usw. gehts sicherlich, ist aber nicht zu empfehlen. Wenn Zander und co vorkommen, min. 22er. Wobei das nicht nur für die GTM gilt. Und wenn sogar Hechte da sind, immer Flex, Sahl, Titan oder was weis ich vorschalten. Zur Dehnung... Is halt nen Nylon und kein Geflecht. Bisschen Dehnung haste da natürlich, was ich persönlich als sehr angenehm empfinde, wobei ich vor 20 Jahren aber auch alles andere schon mit Nylon gefischt habe und somit nicht so verwöhnt bin wie manche Leute heutzutage. ;)
    Die Fins ist nen Geflecht ja und bislang das beste was ich jemals mit der BC gefischt habe. Ich hab sie echt fast alle durch und in meinen Augen kannst du PowerPro, Spiderwire, Fireline und wie sie nicht alle heissen vergessen auf der BC.

    Ach so.... die Sichtigkeit....
    Kann ich nicht sagen, bin kein Fisch, aber ich merk dabei keine Unterschiede. Die Fische beißen und das ist die Hauptsache ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2014
  12. Bender

    Bender Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    in da Näh von SlS
    ok mit der fins lass ich mich bei gelegenheit ja gerne eines besseren belehren.
    also dann doch etwas dicker. ist die gtm denn ihr geld im vergleich zur trilene sensation wert, bzw wie groß ist der unterschied?
     
  13. ernischen

    ernischen Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Themen:
    4
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich hatte die Trilene in Orange und in Grün. Der Memoryeffekt bei der GTM ist einfach mal deutlich geringer und die Knotenfestigkeit ist definitiv besser.
    Auch wenn du beide Monos mal nebeneinander in der hand hälst wirst du merken, dass die Stroft bei gleichem Durchmesser sich irgendwie dünner und geschmeidiger anfühlt.
     
  14. Bender

    Bender Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    in da Näh von SlS
    also dann sollte eine 22er oder 25er genau für meine zwecke gut sein. der memoryeffekt is mir bei der sensation auch aufgefallen.
     
  15. Mr.D

    Mr.D Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Wenn du unbedingt mal Mono probieren willst, ich nutze sie nur noch. Dann kannst auch mal nach der Torray Bawo in 10 oder 12lb schauen. Ist für mich die beste Mono auf der BC.

    Beste Grüße
     
  16. Bender

    Bender Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    in da Näh von SlS
    ok die kannte ich jetzt noch gar nicht. werd ich mir aber mal genauer ansehen.

    wie voll macht ihr eure spulen eigentlich?
     
  17. BarschGuido

    BarschGuido Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Themen:
    14
    Beiträge:
    596
    Likes erhalten:
    0
    So voll dass die Schnur durch die Schnurführung sauber durch geht. Also nur so voll das kein knick an der Führung einsteht und die Schnur möglichst wenig reibung hat. Ist schwer zu beschreiben :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2014
  18. Bender

    Bender Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    139
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    in da Näh von SlS
    ich verstehe aber wie du meinst. klingt logisch.
     
  19. ernischen

    ernischen Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Themen:
    4
    Beiträge:
    351
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Aber mal ganz im Ernst, zeig mir mal ne bc bei der das vernünftig funktioniert. Ich knall mir meine hundert Meter drauf und gut ist. Ob da nun nen knick ist oder nicht interessiert doch gar nicht. Ausser auf meiner BfS, da passen eben nur 60 drauf.
     
  20. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Das wird auch denke ich überbewertet..
    Weil wenn mehr Schnur drauf ist, ist das Drehmoment höher so hat der Köder mehr Kraft die Spule zu bewegen. Es wird sich in etwa ausgleichen.

    In der Bedienungsanleitung meiner MGX steht z.B. bis 1.5mm zum oberen Spulenrand bespulen.

    Einfach die Schnur die du willst drauf und Angeln ;)

    Gruß
    Marcel
     

Diese Seite empfehlen