1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Bestellungen in den USA - Neuer Freibetrag seit dem 01.12.20

Dieses Thema im Forum "Wühltisch" wurde erstellt von andreK, 1. Dezember 2008.

  1. andreK

    andreK Angellateinschüler

    Registriert seit:
    25. November 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Osterholz-Scharmbeck
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage zu Bestellungen in den USA:

    Ist es richtig dass der Freibetrag auf 150,-- Euro erhöht worden ist, wenn ich mir ein Paket schicken lasse?
    Und wenn dem so ist, muss ich zusätzlich noch die Mehrwertsteuer hier in Deutschland bezahlen?
    Wer kann mich aufklären? (natürlich nur, was den Zoll usw. angeht) :lol:

    Vielen Dank für eure Antworten,

    Andre
     
  2. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
  3. Abenstein

    Abenstein Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    93
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Münster
    Re: Bestellungen in den USA - Neuer Freibetrag seit dem 01.1

    Hallo,

    heute morgen habe ich mit einer Dame vom Zoll telefoniert. Die sind da alle ziemlich überfordert.
    Der Freibetrag ist ab heute 150.- Euro. Dann musst du, nach derer Angaben, auf das Gesamtpaket (Warenwert+Versandkosten) 19% Märchensteuer bezahlen. Bin mal gespannt was das so gibt. Habe heute morgen nämlich auch in den USA ein Paket bestellt.

    Andreas
     
  4. helmi-tr

    helmi-tr Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nbg bei Bbg bei Md
    Re: Bestellungen in den USA - Neuer Freibetrag seit dem 01.1

    Das ganze wird schon seit Monaten gehyped, viele haben Bestellungen verschoben um dann SAGEHAFT zu sparen.
    Leider spart man aber wirklich nur die 3,4 (?)% Zoll und nicht mehr.
    Hier eine eindeutige Aussage dazu:

    Zoll Bestimmungen ab 1.12.

    Alle dies verschoben haben machen jetzt richtig Nase :)
    Die 3,4% fallen weg, dafür steht der Dollar besch**** verglichen mit 3 Monaten zurück
     
  5. andreK

    andreK Angellateinschüler

    Registriert seit:
    25. November 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Osterholz-Scharmbeck
    Re: Bestellungen in den USA - Neuer Freibetrag seit dem 01.1

    Haullo,

    erst einmal vielen Dank für eure Antworten.
    Allerdings verstehe ich die ganze Sache nocht nicht ganz!?
    Ich habe vor einigen Wochen einen Bericht über den Zoll in Frankfurt gesehen. Dort haben die Zollbeamten Pakete mit einem Warenwert von unter 20 Euro (oder 22 ???) nach erfolgter Kontrolle durchgewunken und die Empfänger mussten keine Märchensteuer bezahlen. Genau so war es auch bei den Flugpassagieren! Alle Personen die Kontrolliert worden sind und unter der Freigrenze lagen konnten ihre Sachen wieder einpacken und alles war in Ordnung! Warum ist das nicht bei Postpaketen so !?
    Deutsche Gesetze sind schon merkwürdig!

    Andre
     
  6. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Re: Bestellungen in den USA - Neuer Freibetrag seit dem 01.1

    Hallo Andre,

    ließ doch einfach mal aufmerksam den von helm-tr verlinkten Test auf der Seite des Zolls durch. :wink:

    Grüße,

    Wolf
     

Diese Seite empfehlen