1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Berkley Trilene SensiThin Ultra+

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Lunatic, 20. Januar 2008.

  1. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    So, ich hab gestern beim Bode in Frechen folgende Schnur entdeckt:

    Berkley Trilene SensiThin Ultra+ in der Farbe "clear" auf 300m-Spulen, mit einer Tragkraft von 5.8kg bei einem Durchmesser von 0.18mm und 7.1kg bei 0.20mm.

    Zum Preis von 5.99€ kann man eigentlich nix sagen.

    Wenn schon jemand Erfahrung mit der Schnur hat, bitte melden.
     
  2. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    ich habe schon die SensiThin Ultra gefischt und die war richtig gut. Ich fand die, für eine Mono, geringe Dehnung - klasse.
    Die neue SensiThin Ultra+ habe ich bisher nur auf eine Rolle gespult und bin bisher genauso zufrieden (habe noch nicht viel damit gefischt), wie mit der alten. stark, abriebfest, geschmeidig...
    Die 5,8 Kg sind sicher etwas übertrieben, jedoch gehört die Schnur sicher zu den stärksten Mono Schnüren.

    Gruss
    Michael
     
  3. AAM-Uwe

    AAM-Uwe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neresheim
    Hi Lunatic,

    die Schur ist gut!
    Fische Sie auf einer Multi in Stärke 0,25 und bin zufrieden

    Gruss Uwe
     
  4. pacmanfish

    pacmanfish Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. April 2003
    Themen:
    2
    Beiträge:
    115
    Likes erhalten:
    0
    yep. gute schnur, hab sie auch schon länger in betrieb.
     
  5. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Wie ist denn das Weitwurf-Verhalten im Vergleich zu einer Fireline?
    Nehmt Ihr noch Fluorocarbon dazu?

    mfg Tommi
     
  6. AAM-Uwe

    AAM-Uwe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neresheim
    @ FishinTom

    das sind zwei Welten!

    Die Trilene ist eine MONOFILE Schnur mit Dehnung
    Die Fireline ist eine Geflochtene (thermisch verschweißte) Schnur ohne Dehnung

    ja schalte trotzdem Fluorocarbon vor.

    Gruss Uwe
     
  7. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Jut, danke für die Antworten, habt mich überzeugt ;)
     
  8. ryba

    ryba Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    0
    Moin !


    @thx für die frage Lunatic mich haben sie auch über zeugt ^^^...
    DIE HOLL ICH MIA !!!


    Gruß "Krol Aniolow pOpeK"
     
  9. Predator0611

    Predator0611 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    kann man sagen wieviel Tragkraft sie in etwa realistisch hatt mit oder ohne Knotenlosverbinder?Über 5,00 kg mit Kv währe schon gut meiner meinung nach....
    VG Carsten
     
  10. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Ich weiß nicht, ob man ne Mono mit Knotenlos-Verbindern fischt. Ich jedenfalls werds nicht machen. Werd meine Wobbler weiterhin mitm Rapala-Knoten anknoten. Hab da noch nie Probleme mit gehabt.
    Weiß auch nicht, wie die den Test machen. Ob die da n halben m oder n ganzen m schnur linear ohne knoten und trocken oder nass strecken.
     
  11. Predator0611

    Predator0611 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    ich hab mal getestet, 5 kg Luresaversprengring hält die sensithin ultra + geknotet(blutknoten) locker stand, dann hat sich das mit den noknots eh erledigt.gute schnur übrigens,sehr dehnungsarm für ne mono.ich werde die spiderwire invisi gleich von meiner premier abspulen und die berkley draufmachen...
     
  12. Zippel

    Zippel Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    1. April 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    233
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    A ha die schnur sollte ich mir auch mal zulegen scheint ganz ok zu sein.
     
  13. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    So, bi uns gings am 01. 04. wieder los am Wasser, hab die Spinnrute aber erst ne Woche später mal kurz ausgepackt. Hab denn meine 1000er Exage draufgebaut, die Schnur durchgezogen und wollt n Wobbler mitm Rapala-Schlaufenknoten anbringen. Knoten wie letztes Jahr gemacht, angefeuchtet und zusammengezogen..........zack! Da ist der Knoten gerissen. Und das auch gleich mehrmals hintereinander. Hab mehrmals alles kontrolliert, ob ich alles richtig gemacht habe, oder ob die Schnur Brüche oder Abriebstellen aufweist, war alles nicht der Fall. Naja, später hats gehalten, würd trotzdem gerne wissen, obs bei euch auch solche Ereignisse gab.....danke.
     
  14. Predator0611

    Predator0611 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Ja, das zeug ist wohl ein wenig anfällig bei knoten, ich hab auch schon die erfahrung bei uni to uni knoten mit hard mono gemacht, auch geknickte stellen würde ich wegschneiden, bei mir hatt sich wegen eines knickes gestern mein neuer wobbler(zum glück "nur" ein bill lewis rat-l-trap) gen horizont in seemitte verabschiedet mit ca 15 m schnur hinter sich, dabei ist mir der knick in der schnur noch beim einkurbeln aufgefallen und ich hab gedacht das das nix ausmacht :oops:...von der tragkraft und der dehn ung her ist die schnur aber zum spinnfischen sehr tauglich finde ich
     
  15. Predator0611

    Predator0611 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Also mitlerweile glaube ich das die Schnur doch nicht unbedingt das gelbe vom Ei ist, non Knotenfestigkeit und auch bei nem Knick reißt die Schnur sehr leicht an der Stelle, kommt wieder runter, das Zeug...in Zukunft werd ich von Berkley nur noch Ruten kaufen!!!!Das war der lezte Versuch!!
     
  16. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Ist bei der Berkley Sensation ähnlich....unkontrollierte Abrisse werden noch zum Berkley-Markenzeichen...
     
  17. Predator0611

    Predator0611 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Richtig!!!Dicht gefolgt von hemmungslos übertriebenen Durchmesser/Tragkraftangaben :D
     
  18. Tacklefreak_2008

    Tacklefreak_2008 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Mai 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    158
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hittnau
    Und wie :evil:

    Der Kollege hat die Schnur, und als ich sie mal in die Hand genommen habe, musste ich feststellen das die Schnur mind. 0.28mm hat, angegeben waren 0.22mm :!:
    Ich finds scheisse und richtig daneben, die sollte man eigentlich verklagen.
     
  19. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Hmm, ich hab in letzter Zeit auch immer wieder feststellen müssen, dass die Schnur (0.16mm) bzw. der Knoten platzt. Das passiert meistens dann, wenn ich nen Wobbler mit ´ner Schlaufe (mit dem RAPALA-Knoten) anknote. Dann brauchts schon mal mehrere Anläufe, bis denn endlich mal einer hält und ich fischen kann. Zum Glück habend die denn auch gehalten. Werd wohl auch wieder von der Sch...Schnur Abstand halten, obwohl die Tragkraftangaben zum angegebenen (Schein-)Durchmesser schon verblüffend sind. Außerdem hat die Schnur einen ziemlich hohen Memoryeffekt, heisst soviel, dass die sich ziemlich gut verkringelt.
     
  20. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    So, ich bin umgestiegen auf ne andere Leine, auch vom Bode in Frechen. Die nennt sich DAYU Gangrou, da hat ne 0.16er 3.95kg Tragkraft. Die ist allemal besser in meinen Augen.
     

Diese Seite empfehlen