1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Berkley Signa Pike

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Fischfänger, 10. September 2006.

  1. Fischfänger

    Fischfänger Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sachsen/Zwickau
    Hallo,

    ich suche nach einer neuen Zander- bzw. Hechtrute.
    Da ich die Suchfunktion im Forum schon nutze stieß ich auf den Testbericht von Johannes. Den hab ich mir natürlich gleich mal ordentlich auf der Zunge zergehen lassen :) Scheint ja ein feines Stöckchen zu sein!

    Was haltet ihr von der Rute? (in 2,6m und einem WG. von 20-65gr.)

    Zum Gewässer, Köder und Zielfisch:

    Ich fische an einem ca. 18ha großem See mit einer Durchschnittstiefe von ungefähr 2,5m. (Falls ihr Bilder haben wollt sagt einfach bescheid) Als Köder kommen Kopyto's und Wobbler zum Einsatz (die Kopyto's von 8-13cm und die Wobbler um 9cm). Die Kopyto's fische ich an 7-10gramm Köpfen und die Wobbler sind ohne Ausnahme alles Suspender. (lassen sich die Wobbler mit der Rute gut twitchen oder ist sie dafür schonwieder etwas zu lang?) Zielfisch ist ganz klar Hecht und Zander - die in guten Beständen "vorhanden" sind.
    Wie sieht's eigentlich mit Barschen aus? Bekommt man die an der Rute überhaupt noch mit?

    Welche Rolle könnt ihr mir auserdem noch empfehlen? Sie Sollte "das ganze Gerät" gut ausbalancieren und somit ein ermüdungsfreies fischen garantieren?

    Ich dachte an die Red Arc von Spro. Ich würde eine etwas kräftigere Rolle benötigen, da ich sehr oft "Faulenze".
    Habt ihr da ein paar schöne Rollen die ihr mir empfehlen könnt?

    Ich bedanke mich schonmal im Vorraus!

    Danke und ciao
     
  2. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Hallo Fischfänger,

    benutze die Signa Pike zum Zanderangeln mit den Kopytogrößen die Du angegen hast und möchte die Rute dafür nicht mehr hergeben! Sie ist leicht (unter 200gr.), bretthart, schnell und erschwinglich (habe Sie mir dieses Jahr bei Stollenwerk für unter 100€ zugelegt; 10% Rabatt für Erstkäufer inkludiert). Ich fische Sie an einer 2500er Twin-Power mit 17er Fireline und finde dies ist eine optimale Kombi (auch zum Faulenzen, Peene geprüft)!

    Für Barsch solltest Du dir was Leichteres zulegen, dafür ist sie zu stramm!

    Gruß jb :wink:
     
  3. Fischfänger

    Fischfänger Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sachsen/Zwickau
    Hallo,

    als Rolle wollte ich mir die Red Arc zulegen. Allerdings eine 4000'er Größe. Wenn du schreibst das die Rute unter 200gr. wiegt ist die 4000'er da wohl etwas zu schwer oder? "versaut" sie mir das ermüdingsfreie fischen?

    danke und ciao

    Ps: wie schaut's mit der red arc in einer 3000'er Größe aus?
     
  4. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Ich würd mal pauschal bei einer 4000er sagen; ja - bei einer 3000er; nein!
    Musst bedenken, dass die Signa Pike nur 2,60m lang ist und somit das Gegengewicht (Hebelarm) der "Restrute" weniger ist, als bei in der Regel 2,70m langen Ruten!

    Aber ist vielleicht auch Geschmackssache, da ich persönlich mit möglichst leichtem Equipment und Ködern angel und der Ansicht bin, dass (gute) 2500er Rollen für 95% aller zu fangenen Fische (außer Wels, Lachs etc.) ausreichend sind! Die restlichen 5% kurbelst Du damit auch noch raus und wenn es mehr als 5% werden, wirst Du dir mit Freuden stärkeres Equipment zulegen wollen :wink: !

    Gruß jb :wink:
     
  5. Fischfänger

    Fischfänger Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sachsen/Zwickau
    Hallo,

    ich werde irgendwie nicht schlau! Du widersprichst du dir doch selber oder (sorry, aber...)
    Zu einer 4000er sagst du ja - zu einer 3000er nein - und selber fischst du eine 2500er ???

    Ich wollte meine Gerät in erster Linie 1A ausbalancieren und in zweiter Linie wollte ich leichtes Gerät das mir ein ermüdungsfreies fischen garantiert.

    Ist deine Signa mit der 2500er kopflastig?

    danke ciao
     
  6. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    @Fischfänger: er hat die aussage auf deine vorherige bezogen ;-)
     
  7. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    @Zanderkranker :wink:

    @Fischfänger: Nein, ich finde die Signa Pike ist mit einer 2500er Rolle gut ausbalanciert; ne 3000er geht auch noch, da der Unterschied zur 2500er gewichtsmäßig nicht so groß sein wird, da i.d.R. nur die Spule größer ist. Ne 4000er hat aber ein stärkeres Getriebe und ist dadurch wesentlich schwerer! Am besten Du montierst die verschiedenen Rollengrößen einmal an der Rute und entscheidest selber was dir gefällt!

    Gruß jb :wink:
     
  8. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Das BESTE was Mann machen kann :D
     
  9. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    ich denke mit ner 3000er kann man nix falsch machen :)
     
  10. Fischfänger

    Fischfänger Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sachsen/Zwickau
    Hallo,

    ich habe mir jetzt mal die Daiwa Exceler angeschaut - findet man im Internet sehr selten, da sie eines von vielen neuen "Projekten" von Daiwa ist. Habe aber doch einen Link gefunden. Gibt's "normal" für 120€ könnte sie für ca. 100€ bekommen.
    http://www.daiwa.de/dw/de/produkte_1/spinnrollen_1/exceler_e/5,1,74,75,1,1__products-model.htm
    (was meint ihr? - von meinem Onkel der Arbeitskollege hat sie schon und ist sehr zufrieden - da sie eine Rolle mit starkem Getriebe ist.)

    @ jb

    das zw. einer 3000er und einer 4000er KEIN großer Gewichtsunterschied besteht beweist die Red Arc!
    Sie wiegt in einer 3000er Größe 300gr. und in einer 4000er gerade mal 10gr. mehr - also 310gr. .

    Das einzige was mir bei der Exceler nicht so ganz passt ist die relativ kleine Übersetzung(srate) von 4,8:1. Die Rolle sollte ja eigentlich zum Faulenzen "missbraucht" werden - aber das ist auch nicht soo schlimm! Da wird eben ein- zweimal mehr gekurbelt. Außerdem gibts die Exceler nur in einer 2500er und in einer 3500er Größe...

    Ich bin mir noch nicht ganz sicher! Aber ich denke das ich die Red Arc nehme.

    Wie seht ihr das?

    danke und ciao
     
  11. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Ich seh das so:
    auf die Signa Pike schraub ich ne 2500er Stradic drauf und schau wie sie in der Hand liegt-sollte die zu Klein/Leicht sein mach ich zum Testen ne 4000er drauf und vergleiche!Stradic weil ich selber eine habe und sie BESSER als ne Red Arc finde (von der man immer mehr/öfters Beschwerden hört) und weil sie ne schnelle Übersetzung hat-somit kannst Faulenzen! :wink:
     
  12. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    jao ich seh ich genauso wie 5pinner. von der red arc hört man in letzter zeit viele negative aspekte. deshalb würde ich sie mir jetzt auch nicht mehr kaufen. ich fische ebenfalls die stradic und kann diese nur empfehlen. durch die hohe übersetzung ist sie auch super zum faulenzen geeignet. die stradic dürfte auch sehr gut zur signa pike passen als kombi denke ich ;-)
     
  13. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    ich finde eine 4000er für die signa persöhnlich passender.

    vorteile gegebüber der 2500er:
    stabiler, wenn benötigt eine höhere schnurfassung, größerer schnureinzug und besser ausgewogen empfinde ich die signa pike mit einer 4000er größe auch.

    aber wie bereits gesagt...am besten SELBER entscheiden.
     
  14. Fischfänger

    Fischfänger Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sachsen/Zwickau
    Danke erstmal für die ganzen Tipp's und Hinweise!

    Was hört man denn so schlechtes von der red arc?

    danke
     
  15. Uruviel

    Uruviel Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Themen:
    11
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    frag ich mich als besitzer einer selbigen (4000er) allerdings auch (mit etwas besorgnis im hinterkopf)
    ps: 'ne 4000er red arc ist immer noch leichter als viele 3000er von shimano (magnesiumgehäuse ausgenommen)
     
  16. Fischfänger

    Fischfänger Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sachsen/Zwickau
    @ jb

    mal ganz was nebenbei, hat die singa SIC- oder FUJIringe?

    danke
     
  17. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    keins von beiden. titanium ringe wie die skeletor.

    fuji ist der beste herrsteller für ringe. von dem es z.b. sic oder auch alconite ringe gibt....
     
  18. Fischfänger

    Fischfänger Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sachsen/Zwickau
    Tach Woody,

    danke erstmal... Wie sid denn die Titaniumringe gegenüber der SIC bzw. FUJI Ringen "einzustufen"?
     
  19. Gäddsax

    Gäddsax Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Themen:
    4
    Beiträge:
    185
    Likes erhalten:
    1
    Billiger Schrott, der an fast allen Ruten der Purefishing-Gruppe verbaut wird.
    Gehört Fenwick jetzt auch schon dazu? Man hat den Eindruck.
    Leicht sind die Ringe aber schon. Das wars dann aber auch schon.
     
  20. Uruviel

    Uruviel Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2005
    Themen:
    11
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    meine haben bis jetzt gehalten, und ich habe auch noch nirgends gehört, daß sie bei jemandem kaputt gegangen sind

    mal nicht übertreiben...
    sic ringe sind dafür sehr schlaganfällig, wie man hört
     

Diese Seite empfehlen