1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

[BC] Neue Ruten braucht das Land ...

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von StyleWarz, 8. Oktober 2012.

  1. StyleWarz

    StyleWarz Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Januar 2010
    Themen:
    23
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    0
    schönen guten abend meine damen und herren,

    seit meine ersten gehversuche in der baitcasterei mehr oder minder erfolgreich verlaufen sind bin ich absolut begeistert von dieser art der Köderpräsentation ... nun bin ich auf der suche nach den geeigneten Ruten um dieser fesselnden art des köder-durch-die-gegend-werfens nachzukommen...
    nach einiger recherche, der sichtung von tonnen von videomaterial und dem durchwälzen ganzer hersteller und händlerkataloge bin ich zu dem schluss gekommen dass jedes produkt eigentlich das beste ist welches man nur besitzen kann und man egal mit welcher rute wohl definitiv mehr fisch fängt als vorher, egal welche rute man schon sein eigen nennt, wenn man sie denn nur kauft... :roll:

    daher möchte ich mich doch lieber an euch wenden ... um wenigstens mal etwas klarheit in den Dschungel zu bringen ...

    also im prinzip denke ich das ich mit 2-3 combos ausreichend ausgestattet sein werde, allerdings hätte ich gerne auch noch ein feedback dazu...im prinzip hab ich mir das so in etwa gedacht:


    1. T/C Rig 'n' Jig

    die rute sollte zwischen 6'6" und 7' lang sein, eine schnelle spitzenaktion (fast oder x-fast) besitzen und einen ködergewichtsbereich von 3/16 - 3/4 oz (5 - 20g) abdecken [vllt. doch eher 1/4 - 1 oz ???]
    geworfen werden sollen damit ... t/c rigs un jigs mit gewichten von 3,5g + haken + köder bis 10g + haken + köder ... das gerinste gewicht dürfte wohl ein 3,5g jigkopf mit 5cm kopyto darstellen ... evtl. landet auch mal ein softjerk mit bellyweight am band ...
    achja pitching finde ich eine sehr schöne und interessante technik :wink:

    2. Crank- und Spinnerbaits

    die länge sollte um die 7' liegen und es werden hauptsächlich shallow & medium diving crankbaits (0 - 3m) aus dem bass-fishing-sector verwendung finden ... rein gewichtsmäßig liegen die baits zwischen 1/4 oz (7g) und 1/2 oz (14g) ... allerdings hab ich relativ ungenaue vorstellungen darüber wie ich die tauchschaufelgröße hier mit einfließen lassen muss ... daher tendiere ich hier zu einem lureweight von 1/4 - 1oz
    [mit einer typischen bassrute sollte das fischen auf zander und hecht, nein nicht gezielt auf monsterhechte 1m+, doch möglich sein?!?]

    3. T/C Rig 'n' Jig Extendet

    dies sollte eine rute sein die über den gewichtsbereich der kleinen variante hinausgeht, falls es doch mal etwas gröber zur sache gehen soll bzw. muss ... eigentlich bin ich mir hier mehr als unschlüssig welche maßstäbe ich hier ansetzen sollte ... vllt sollte ich das fürs erste mal außer acht lassen...


    allgemein tendiere ich eher dazu einmal richtig zu kaufen, statt sachen die mir nur halbwegs zusagen ... einen preis pro rute möchte ich dennoch vorerst einmal auf max. 250,-€ festsetzen, wobei ich denke das es auch für 150,-€ (importe usw.) möglich sein sollte etwas ansprechendes zu finden (wobei in der angelindustrie wohl eine ganze reihe "komischer" qualitätsstandards existieren) ...

    achja das handteil der ruten sollte vom triggergriff bis zur abschlusskappe ca. 25cm betragen, da ich eine solche länge als angenehm empfinde ... auch habe ich mir eine hohe affinität zu eva-material und zu der "farbe" schwarz aufgebaut :)

    für importe jeglicher art bin ich generell aufgeschlossen, wobei ich auch gerne den heimischen händlern eine chance gebe ...


    wie dem auch sei ... für anregungen, erfahrungsberichte und weitergehende informationen jeglicher art wäre ich sehr dankbar ...

    \edit: übrigens 2-teilig ist trumpf :) :wink: :twisted:



    MfG
    StyleWarz
     
  2. dfishr

    dfishr Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    0
    Wahrscheinlich wirst du mehr und bessere Antworten bekommen, wenn du etwas konkreter angibst, unter welchen Gewässerbedingungen du welche Köder fischen willst.

    Bin zwar selbst noch BC-Anfänger, würde mir aber für "1. T/C Rig 'n' Jig" eher zwei Combos anschaffen. Eine 3/8 Oz für Finessekram (mit X-Fast Taper), die den Bereich von 3-7g (max. 10g) + Gummi abdeckt, und eine 5/8- oder 3/4 Oz-Rute (mit Fast Taper) für das Spektrum von 10-15g + Gummi, die sicher auch für Spinnerbaits genutzt werden kann.

    Ich denke, mit einer Combo würdest du die Palette, die du fischen willst, nur suboptimal handeln können. Die leichten Sachen (3,5g + 5cm Kopyto z.B.) machen an einer "echten" 3/4- oder 1 Oz-Rute wenig Spaß, wenn sich die Rute schon nicht richtig auflädt beim Wurf und auch die Rückmeldung zu wünschen übrig lässt.

    Zur Crankbait-Ruten-Suche kann ich nicht viel sagen, da ich solche Köder kaum fische. Persönlich würde ich allerdings versuchen, hier etwas Geld einzusparen (um es dann in die Jig-Ruten zu investieren :wink: ).

    Wenn es unbedingt 2-teilige Ruten mit Duplon sein sollen, wirst du wahrscheinlich eher im JDM als USDM-Bereich fündig. Vielleicht ist ja bei den üblichen Verdächtigen wie Major Craft, Tailwalk, Graphiteleader etc. was für dich dabei. Falls du es noch nicht getan hast, statte nippon-tackle.com doch mal einen Besuch ab.

    Viel Spaß und Erfolg bei deiner Suche :!: :)
     
  3. BlackBasshunter

    BlackBasshunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Juni 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Stade
    Eine Rute für Bass-Cranks sollte schon über 1/2oz haben,das weiß ich aus Erfahrung.
    Und jaah auch ich würde bei den T-Rigs eher zu einer 1/2 oder 3/8oz Rute raten.
     
  4. StyleWarz

    StyleWarz Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Januar 2010
    Themen:
    23
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    0
    hey erstmal danke ... eure angaben bzgl. wurfgewicht beziehen sich wohl auf den mittelwert der min. bzw. max. angaben, oder?
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    878
    Ort:
    Am See
    Konkrete Empfehlungen will ich nicht geben, hauptsächlich wegen "2-teilig ist Trumpf". (Kuck mal bei Nippon-Tackle).

    Generell kann ich aber schon etwas beitragen denke ich.

    zu 1:
    Dafür nehme ich eine Rute mit Wurfgewicht von 1/4 bis 3/4oz. Du schreibst ja dass das geringste ein 3,5g Kopf mit 5cm Köder ist. Das sind 7g. Passt also. Nach oben kann man damit noch schön 10g Kopf mit 4" Köder fischen.
    Wichtig ist dass die Rute einen schnellkräftigen Blank hat, mit hohem Kohlefaseranteil. Die Biegekurve (Fast, medium fast oder auch regular spielt weniger eine Rolle). Eine Länge von 6'8" bis 7' kommt gut. Bei mir ists eine 6'10" (und eine 6'3" die wirft aber schlechter).
    Noch eins: wenns auch auf (bessere) Zander gehen soll und weniger auf Barsch, dann nimm eine 1oz. Wenns eher Barsch ist, dann maximal 3/4oz.

    zu 2:
    Eine Rute aus Glas, also eine weicheRute würde ich unbedingt empfehlen. Du wirst es nicht bereuen, wenns schon eine spezielle Crankrute sein soll! Sie sind zwar etwas schwerer, aber mal dran gewöhnt wirst Du es lieben. Die Fische bleiben ganz von alleine "kleben", der Drill mit komplett krummer Rute herrlich. KEINE Aussteiger und Fehlbisse mehr. Die Aktion ist wiederum eher egal, oft sind sie regular oder slow, gibt aber auch fast taper Glasruten.
    Achja: 7 Füße oder mehr kommt gut. Mir ist meine mit 6'6" zum Uferfischen fast zu kurz, ist aber fürs Belly ok so. Fürs Ufer suche ich auch noch eine (wenn ich endlich mal eine Tomahawk Shiryu finden würde).
     

Diese Seite empfehlen