1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barschrute

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von haeck, 25. August 2008.

  1. haeck

    haeck Barsch Simpson

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Moin, Moin !

    ich möchte gerne dem gezielten fischen auf barsche nachstellen, weshalb ich hier einmal nachfragen wollte, wie die Rute in bezug auf länge, wurfgewicht und rutenaktion für das gezielte angeln auf diese fischart, beschaffen sein sollte ?
    sollte die aktion eher durchgehend oder doch etwas härter sein ?
    ich werde voraussichtlich den barschen mit kunstködern, spinnern, wobblern etc. nachstellen.

    ich habe bisher immer das ultraleicht angeln auf meerforellen bevorzugt.
    verwendet habe ich dazu eine shimano aspire, die sich besonders durch die weiche aktion, dem sehr geringen gewicht und die kurzgriffigkeit auszeichnete.
    wäre super wenn es etw. vergleichbares auch fürs barschangeln geben würde :) preis spielt keine rolle !

    bei meinem hausgewässer handelt es sich um einen kleinen natursee, ca. 200 im durchmesser, der einem guten bestand an 40er barsche aufweist.


    mfg

    haeck
     
  2. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    zum Barscheln nutze ich eine Skeletor mit 28g WG und einer Länge von 2,70m.
    Damit fische ich Rigs, Wobbler und auch Spinner. Die Rute ist schön leicht und schnell, ohne übermässig hart zu sein. Zu harte Ruten sind hier eher von NAchteil.
    Im Prinzip sind alle Ruten mit nicht zu harter Spitzenaktion oder semiparabolischer Aktion geeignet.
    Beim WG kiegst du um die 30g ganz gut, denke ich. Es kommen ja auch 40er vor. Wenn dann noch Hechte da siind, kann ein bisl mehr Power nicht schaden.
    Die Skeletor ist eine feinnervige Rute mit genug Power auch mal einen 70er oder ggf. 80er Hecht zu drillen, was mir mittlerweile schon ein paar mal passiert ist. Alle Hechte konnte ich gut landen.Bei den Barschen bietet die Skeletor ein gutes Feeling.
    Wenn ich mal wieder Faul bin und nur eine Rute mitführe, dann benutze ich auch schon mal meine leichte Hechtrute - eine DAM Calyber 14-42g zum Barscheln. Damit kann man 7g Köder noch gut werfen und man spürt alles, was am anderen Ende der Rute los ist.
    Barsche machen mit der Rute Spass und man kann damit ordentliche Hechte bändigen - ein ziemliches Allround Talent.

    Gruss
    Michael
     

Diese Seite empfehlen