1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

barschhatz!!!

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von godfather, 30. Mai 2004.

  1. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    gestern war angeliter und ich wieder mal auf einem verhältnismäßig klaren see (sichttiefe ca. 2,5-3m) in brandenburg unterwegs. an vielen stellen geht es direkt vor dem schilf auf bis zu 9m tiefe. teilweise reichte da kraut schon von 4m tiefe bis fast an die oberfläche. überall waren laubenschwärme an der oberfläche aktiv. überraschend viele maikäfer zappelten auf dem see... :lol:

    und an einer stelle waren dann die barsche aktiv - immer wieder stießen sie in die laubenschwärme. die beute spritze durch die luft und immer mehr barsche stiegen hinterher!! und das alles in lockerer wurfdistanz von unserem boot!!!! 8O 8O

    wir haben wirklich alles, was wir an bord hatten ins rennen geschickt - wobbler, shads, twister, blinker, spinner in allen formen, farben und größen. oft haben sich die stachelrittter für die köder sehr interessiert - hatten etliche nachläufer bis an den kahn - sogar einem 16cm wobbler ist ein ganzer schwarm dickbarsche gefolgt... nur beissen wollte kein einziger!!! :cry: :cry: :cry:

    jetzt meine frage: kennt ihr solche situationen und wie schafft ihr es die barsche zum anbeissen zu überreden?
     
  2. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Jau, kenne ich...nicht ganz so dramatisch wie von Dir beschrieben...aber es hatte an der Stelle einfach den gesamten Tag über geraubt, von morgens bis abends....(war am Wolziger See)...sowas habe ich auch noch nicht gesehen.

    Alle Kunstköder versagten....bekommen habe ich sie dann mit kleinen gesenkten Ansteckern, ebenfalls Barsche...da sind sie munter draufgegangen.

    In Eurem Fall hätten ein paar Lauben sicher auch Wunder gewirkt...
     
  3. Jakob

    Jakob Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Themen:
    6
    Beiträge:
    86
    Likes erhalten:
    0
    diese situationen kenne ich zur genüge!
    wobbler nehmen,drillinge entfernen und eine laube am 0,20iger forfach nachschalten(ca 25cm),das klappt perfekt!
    cu jakob
     
  4. perchman

    perchman Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Januar 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    tja godfather,

    bei dem schönen wetter war die sicht für die barsche sehr gut und euere köder haben wohl die neugier geweckt aber das misstrauen nicht beseitigt. ich hatte vor zwei jahren eine ähnliche situation. bei entsprechend hohem stand der sonne und klarem wasser sind die barsche zwar interessiert hinterhergeschwommen haben aber nicht zugeschlagen. es war im sommer und morgens um 8 uhr also bereits taghell. am nächsten morgen habe ich dann die selbe stelle gleich von anfang an befischt so ab 4.30 uhr. da fing ich bis 8 uhr soviel fisch (5 hechte + ca. 30 Barsche), daß ich voller adrenalin und wie ein honigkuchenpferd zum frühstück nach hause rudern konnte ausserdem wurden die bisse schon deutlich weniger. fast nur noch nachläufer. ich würde dann das nächste mal bestimmt auf naturköder ausweichen wie es bereits empfohlen wurde. schön kleine fische am system. möglichkeiten gibt es viele. manchmal half mir auch eine komplett unkonventionelle köderführung mit ködern die ich sonst nie fische. es kann einen aber schon in den wahnsinn treiben wenn das auch nix nützt. vielleicht nächstes mal etwas früher aufstehen. der frühe angler fängt den fisch :).

    petri
     

Diese Seite empfehlen