1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barschfliege?

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von allrounder, 25. März 2005.

  1. allrounder

    allrounder Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Themen:
    3
    Beiträge:
    37
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich hab ma ne kurze Frage:
    Das angeln mit wirbelimitaten ist in der Schonzeit verboten, sprich Gummifisch. Aber wie sieht es denn mit einer Barschfliege aus?

    Könnte man die dann an einen rapala rattlin rap ohne drillinge, mit vorfach wo dann die barschflige hängt anbieten?? Bin mir unsicher....
     
  2. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich glaube nicht, dass das erlaubt ist. in berlin darf man ja noch nicht mal mit synthetischen wuermern angeln. aber sicher bin ich mir da nicht. gruß leo
     
  3. bundyman

    bundyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Themen:
    5
    Beiträge:
    354
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    LDS
    So man Haken kleiner Größe 8 verwendet, könnte man es drauf ankommen lassen, denn Landesfischereigesetz Berlin von 2001 verbietet zw. 01.01. - 30.04. nur den Einsatz von Spinnangel, Köderfischangel und Raubfischangel (Abschnitt 6 Punkt 3).

    Und die (erlaubte) Friedfischangel wird unter Abschnitt 5 Punkt 2.1 so definiert:
    --------------------------------------------------------------------------------
    2.1. Friedfischangel
    Die Friedfischangel ist ein Gerät, das dem Fang von überwiegend kleintierfressenden Fischen (Friedfischen) dient. Sie besteht aus einer beliebigen Rute, mit oder ohne Rolle sowie einem einschenkligen Haken mit pflanzlichen, synthetischem, oder tierischem Köder. Wird als Köder das Fleisch von Wirbeltieren oder Krebsen verwendet, so gilt das Gerät als Friedfischangel, wenn der verwendete Haken der Größe acht der internationalen Skala nicht überschreitet, andernfalls als Raubfischangel. Als Friedfischangeln gelten auch Mormyschka-Angeln und die Hegene.
    ---------------------------------------------------------------------------------
     

Diese Seite empfehlen