1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barsche für Anfänger in Schweden

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von wernersen, 20. Juni 2007.

  1. wernersen

    wernersen Belly Burner

    Registriert seit:
    18. Februar 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich fahre im Sommer nach Schweden an den See Bullarsjön in Bohuslän. Da möcht ich mit meinen Kindern (8 u.9) eine Paar Barsche für den Grill fangen.
    Ich habe mir jetzt hier schon so viel tolle Info reingezogen, dass ich als totaler Anfänger leicht verunsichert bin wie ich denn jetzt am besten anfange. Unsere Ausrüstung sieht grob gesagt so aus: 2x DAM onliner telespin 30g 210cm, 1x DAM onliner telespin 60g 210cm, + Cormoran Rodeo GT 5AiF Rollen, mit derzeit Berkley Vanish 0,26mm (0.18 mm vorhanden). Köder: Behr Spinnfischer set + 2 schwimende Rassel Wobler 5-7cm.
    Ein Kanu steht auch zur Verfügung.

    Und jetzt die Frage: vor lauter toller Techniken weis ich nicht wie ich mit den Kindern anfangen soll ?
    Ich dachte erst mal an zwei Angeln einen Wobler und einen Spinner und die hinter dem Kanu entlang von Schilfränder geschleppt. oder vom Boot aus Drop-shot. oder vom Ufer werfen und "jiggen/schleifen/leiern" ?

    Wir wollen keine Riesen (schon gar keinen riesen Hecht) dafür aber sicher/oft was am Hacken.

    für Tips wäre ich seeeeehr Dankbar.

    Gruß
    Werner

    P.S.: fehlt ein absolut essentieller Ausrüstungsgegenstand?
     
  2. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    moin, also wenn du kleine wobbler vor dem schilf schleppend anbietest, wirst du mit sicherheit ein paar barsche und ehchte fangen.. also lieber trotzdem ein dünnes stahlvorfach verwenden, oder mehr wobbler mitnehmen ;)
    ansonsten scheinst du für deine wünsche gut versorgt zu sein.
    gruß leo
     
  3. the-kingfishers

    the-kingfishers Nachläufer

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wenn du mit dienen Kindern unterwegs bist finde ich gibt es nichts Spannenderes als das Posenangeln.


    Ein Tauwurm vor der Schilfkante im Mittelwasser oder in Grundnähe wird dir relativ schnell Fische bringen. So machen es jedenfalls die einheimischen mit den Kleinen Kindern in Schweden wo wir immer unterwegs sind!
    Wenn aber das Posenangeln nichts ist dann empfehle ich auch das Schleppfischen mit kleinen Wobblern oder Spinnern.

    Gruß FYnn
     
  4. Barsch28

    Barsch28 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    173
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Idar-Oberstein
    ich würd auch ma nen wurm baden oder eben spinner am schilf langziehen. müsste eigentlich beides ganz gut funktionieren. mit pose kannst du ja sogra teilweise IM schilf angeln, solange es die rutenlänge erlaubt. probier einfach alles aus. ich wünsch euch schonmal petri heil !!! :)
     
  5. Barsch94

    Barsch94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    Schnapp dir am besten ein paar Spinner(sind ja auch schon vorhanden, aber lieber ein paar mehr, da es in Schweden rehct teuer ist) und zieh sie einfach vorm Schilf durchs Wasser. Am besten 1erModelle, wenn du mehr nach Stückzahl gehst. Das ist auch für Kinder easy, einfach auswerfen und einkurbeln. War auch für mich am Anfang das einfachste, und ist bis jetzt noch das effektivste.
     
  6. wernersen

    wernersen Belly Burner

    Registriert seit:
    18. Februar 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ist Angelzeug in Schweden wirklich teurer?
    ich dachte da angelt jeder und Material gibts in jedem Kramladen?
    Danke schon mal für die Tips.
    An Pose und Wurm hab ich bisher gar gedacht, dürfte auch eine der billigsten Varianten sein.
     
  7. Barsch94

    Barsch94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    0
    Naja, es gibt schon überall Sachen, aber wenn du was gutes suchst, z.B. Rapala, Berkley, Illey u.v.m. musst du viel mehr ausgeben.
     
  8. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Dafür gibt es schwedeische marken dort billioger! Buster jerks kosten da zB viel weniger. Jerks allgemein kann man sehr gut in Schweden kaufen. Wer mal in Stockholm ist, sollte definitiv mal den Laden Berras Spotfiske besuchen ;)
     
  9. dorschfischer

    dorschfischer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    118
    Likes erhalten:
    0
    Mit nem 5er kopyto den greund abklappern wäre da so mein tipp.Und zu den spinnern:eine rote fliege sollte unten am drilling sein!!


    mfg df
     
  10. Barsch28

    Barsch28 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    173
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Idar-Oberstein
    kannst ja auch mal nen wurm übern grund zupfen, das müsste gut reinhaun.
     
  11. dalai

    dalai Twitch-Titan

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hab die besten Erfolge gehabt mit Wurm am Heringspaternoster. Da gibts an guten Tagen schonmal nen Barsch FullHouse!

    Da du mit den Kids los willst is das mit der Pose (oder am Grund) wohl die beste Wahl!
    Rauf aufn Steg, Wurm dran und losgestippt!

    Wie weit haben die Kids schonma ne Angel in der Hand gehabt?
    Mein Bruder (11) hat mir beim ersten mal angeln erstma nen Blei gegen den Kopf gehaun beim auswerfen. Neben etlichen Perücken :)
     
  12. wernersen

    wernersen Belly Burner

    Registriert seit:
    18. Februar 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    46
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    Danke nochmal für die Tips! Wir sind inzwischen zurück aus dem Urlaub und waren recht erfolgreich.
    Am besten hat geklappt, an ein bis zwei Angeln Wobbler ran und mit dem Kanu am Schilf entlang oder auch quer über den See, da war eigentlich immer ein Hecht zu holen. Der größte hatte 70cm die meisten aber so zwischen 50 und 60 cm. Mit den Barschen hats am Anfang gut mit Twister und Kopyto geklappt , allerdings eher kleine. Die größten so um die 27 cm hab ich an einem Tag mit Kopytos innerhalb von 15 min bekommen. Dann war Flaute mit Barschen. Am lezten Tag hat dann meine Sohn noch einen fetten 41 cm Barsch mit einem geschleppten rosa Gummifisch rausgeholt.
    Die Kinder waren begeistert und zum Abendessen gabs immer Fisch, auch dank der Tollen Infos die es hier bei Barschalarm für einen Anfänger wie mich gab.

    Danke!
    Werner

    P.S.: Vieleicht kann ich mich ja noch überwinden und einen kleinen Bericht mit Fotos schreiben.
     

Diese Seite empfehlen