1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barsche am Fluss finden (Dropshot)

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Voider, 7. März 2011.

  1. Voider

    Voider Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Barschfreunde,

    bin neu hier im Forum und habe schon jede Menge Stoff zum Lesen gefunden.

    Ich bin 35, habe seit 2 Jahren den Schein (war früher Jungangler, habe dann aber aufgehört) und habe mich zuletzt hauptsächlich dem Friedfischangeln gewidmet.
    Feedern hat mir eine Menge Spaß gemacht und war sehr erfolgreich (tolle Barben usw), bisschen Karpfenangeln an den Vereinsseen (ebenfalls recht erfolgreich), 3 Bachforellen mit Sbirolino, Aale waren ebenfalls zu überlisten (Tauwurm auf Grund) und letztes Jahr im August hat mich dann das Spinn-Fieber gepackt :)

    Mit Wobbler und Spinner als Lieblingsköder konnte ich einige Barsche (der größte war 47 cm), 2 Bachforellen und 3 untermassige Hechte überlisten. Im Januar dieses Jahr hat sich noch ein 71er Hecht auf Wobbler dazu gesellt.
    Das aktive angeln bereitet mir jedenfalls sehr viel Spaß und bei dem Wetter hält es mich kaum vom Wasser weg.
    Aufgrund der Schonzeit und dem Kunstköderverbot habe ich mir nun das Dropshot-Angeln als nächste Herausforderung vorgenommen. Damit kann ich mit Wurm auch während des Kunstköderverbots auf Barsche angeln.
    Hierzu habe ich mir eine Spinrute mit 7-28g gekauft (Iron Claw Ninjin) und hatte bereits mehrere Versuche am Bach, wo ich das Köderspiel beobachten konnte. Hochinteressant in jedem Fall.

    Dank den Empfehlungen im Forum habe ich mir aktuell eine Berkley Skeletor 2 mit Shimano Rarenium 1000 bestellt, da ich zukünftig gerne vermehrt Barschen nachstellen möchte und mich das feine fischen sehr angesprochen hat (hatte eine 5-12g Shimano Spinrute zum testen).

    Nun könnte ich aber Hilfe brauchen, da ich bereits 7 oder 8 mal völlig erfolglos am Fluss war um mit der Dropshot Montage zu fischen.

    Es handelt sich um die Kinzig Raum 77xxx.

    Es gibt dort seitlich betonierte niedrige Wände, an denen ich im letzten Herbst/Sommer eigentlich immer Barsche fangen konnte. Außerdem eine Art Stufe mit vielen großen Steinen über die das Wasser recht wild rauscht und darunter konnte ich letztes Jahr ebenfalls Barsche, Forellen und Rapfen fangen (und die untermassigen Hechte^^).

    Derzeit passiert dort jedoch überhaupt nichts... meistens kann ich ab ca. 17 Uhr dort angeln und weiss einfach nicht, wo ich es mit der Dropshot-Montage probieren soll.

    Die Kinzig ist dort ca. 15 - 20m breit und ca. 1,5 - 3,5m tief. Ich habe die bekannten Plätze vom letzten Sommer / Herbst ausprobiert, entlang des Ufers im flachen Wasser, bei überstehenden Hecken so gut es ging und auch mitten im Fluss... nicht ein einziger Biss.
    Ich habe auch noch nicht einen einzigen Fisch sehen können oder gar beim Rauben beobachten können.

    Ist jetzt einfach noch nicht die Zeit oder fische ich einfach an den falschen Stellen?

    Hat da jemand Tipps für mich, wo ich es bevorzugt probieren sollte? Eher flach, eher tief usw?

    Es gibt auch einige Buhnen, um die herum das Wasser gerade mal 30-50 cm tief ist, aber wie gesagt, Fische habe ich dort nirgends sehen können.

    Beste Grüße,

    Voider
     
  2. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Wenn im Winter das Futter der Barsche Winterruhe hält, dann wird der Barsch nicht dort stehen, wo er sich im Sommer oder Hernst aufhält, sondern in der Nähe seiner potentiellen Beute. Die sucht man auf Grund der Wassertemperatur in den ruhigsten und tiefsten Abschnitten. Teilweise unternehmen die Fische auch weitere Wanderungen, um an solchen Stellen zu überwintern und nicht zuviel Energie zu verschwenden. Übrigens ist ihr Hunger ebenfalls stark gedrosselt. Wird wohl öfter passieren, daß Du während dieser zeit Schneider bleibst...
     
  3. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Hallo Voider herzlich willkommen hier an Bord.

    Eigentlich brauchst Du ja gar keine Hilfe beim bereits gefangenen 47er Barsch; habe ich in über 35 Jahren noch nicht geschafft! :D

    Wie Klausi schon beschrieben hat, sind die besseren Standplätze im Winter eher die ruhigen und tiefen Bereiche. Aus deiner Gewässerbeschreibung entnehme ich jedoch, dass es sich um ein relativ flachen, dabei aber schnell fließenden Fluß handelt; im Winter sind solche Bereiche so gut wie "fischleer", ausgenommen hiervon vielleicht einmal Salmonidengewässer. Hab hier bei mir ein ähnliches Hausgewässer und empfehle dir am Besten woanders zu fischen, z.B im See! Ändern tut sich die Situation dann wieder nach den ersten warmen Tagen und frostfreien Nächten, dann steigen die Fische wieder auf und bleiben bis zum Herbst. Insbesondere im Sommer, wenn der Sauerstoffgehalt durch Strömung und Rauschen wesentlich höher ist als in tiefen Stillwasserbereichen, ist dein Gewässer wieder top zum fischen.

    Noch ein Tipp am Rande, Dropshotten gehört zur Raubfischangelei auch wenn nur mit Wurm gefischt wird! Also Vorsicht in der Schonzeit, erkundige dich lieber vorher bei deinem Landesverband/Angelverein, sonst kann es teuer werden!

    Viel Erfolg und

    Gruß jb :wink:
     
  4. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.132
    Likes erhalten:
    59
    Suche in den tiefen und ruhigen Stellen d. Flusses, angel sowohl mit schock- als auch Naturfarben! Angel ziemlich langsam, immer mit der Ruhe und lass den Köder solang wie möglich über dem Grund tanzen! Zw. DropshotBlei und Köder solletn ca. 20-25cm Abstand sein. Angel früh morgens oder zur Mittagssone, wenn das beruflich bedingt nicht geht musst du auf dem abend ausweichen.
     
  5. Voider

    Voider Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute,

    vielen dank für die Tipps und Ermutigungen...

    @Drop Shot(ter)

    Mit Schockfarben kann ich nicht probieren. Das Fischen mit Kunstködern ist bei uns während der Raubfischschonzeit nicht erlaubt.

    Ich war gestern wieder dort und hab mein Glück probiert, leider erfolglos... (ca. 17 -18:30 Uhr).

    Ich werde demnächst mal einige andere Stellen ausprobieren und ein wenig "wandern" :)

    Was mir aber gestern aufgefallen ist:

    Beim Dropshot mit normaler Montage (also dünnes Blei unten an der Schnur) hatte ich bei bisschen Kraut oder Geäst keine Probleme, aber 2 mal hat sich Blei oder Haken in dem Abschnitt, der mit sehr großen Steinen versehen ist (nennt man das eigentlich die berühmten "Steinpackungen"? Ich kenne den Begriff nicht wirklich) so verhakt, dass das Fluo Vorfach gerissen ist. War einfach nicht mehr loszubekommen.

    Eignet sich die Dropshot Montage nicht für solche Gewässerabschnitte mit Boden aus großen Steinen (ca. 0,5m auf 0,5m Steine sind das)?

    Grüße
    Voider

    P.S.. Kommt hier jemand aus den südlichen Gefilden der BRD (PLZ 77xxx), der mich mal zum Dropshot Angeln mitnehmen würde (wo Tageskarten möglich sind).
    Ich würde einem Kenner der Materie sehr gerne mal bisschen über die Schulter schauen...
     
  6. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.456
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl
    @ Voider komme ja nicht weit weg von dir aber hier das selbe problem Sommer und Herbst gefangen wie Sau besonders auf Twitch und Crankbaits aber jetzt im Winter alles wie tot
    DS, TR nix will dazu noch kunstköderverbot echt deprimierend
     
  7. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    260
    Darf man nicht mal mit solchen Powerbait Tauwürmern von Berkley angeln, oder fällt das auch unter Kunstköder. Denn die fangen bei mir im Winter immer ganz gut (obs am Lockstoff liegt?).

    PS: Du kannst ja mal was über die Iron Claw Ninjii im entsprechendem Forum schreiben, da gibts noch nicht viel dazu!
     
  8. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.132
    Likes erhalten:
    59
    kunstköder ist alles was nicht unter pflanzlichen sachen oder lebenden, bzw. toten lebewesen fällt
     
  9. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    260
    Ja aber soweit ich weiß, basieren ja die Berkley köder auf Stärke- also natürlichen, pflanzlichen Rohstoffen (also würmer aus Teig :lol: :?: ).
    Was ist das denn dann genau?
     
  10. Voider

    Voider Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    @Waterfall:

    guter Versuch :D :D :D

    Ich glaube, das mit dem Kunstköderverbot ist so gemeint:

    Wenn du gegen abend auf ne beliebige Wiese gehst und dir dort nicht ab und an auch Berkley-Würmer entgegenkriechen beim Sammeln, dann ist es kein Naturköder, ergo isses ein Kunstköder :D

    Voider
     
  11. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    881
    Ort:
    Am See
    Kann nicht sein. Denn Boilies krabbeln mir auch keine entgegen auf der Wiese.
     
  12. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    260
    Stimmt! Dürfte man dann auch nicht mit künstlichen Maden oder Mais auf rotaugen angeln- auch wenn sie aus Plaste sind?
    Ich glaub man bräuchte mal ne klare Definition... :roll:

    PS: Was hast du denn für würmer die dir freiwillig entgegen springen- meine kriechen immer weg :lol:
     
  13. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    881
    Ort:
    Am See
    Ne eigentlich nicht. Das ist in Deutschland eh so eine Unsitte, dass versucht wird alles zu 100% korrekt festzulegen. Was zu einer irren Papierflut führt die keiner mehr lesen und verstehen kann. Ausserdem macht man damit erst Recht Schlupflöcher auf.
    In Frankreich steht es sind Köder verboten mit denen man anders als zufällig einen Hecht fangen kann. Und das ist auch ausreichend.
    Wobei ich das Kunstköderverbot das vielerorts herrscht eh nicht leiden kann :D
     
  14. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    260
    Gut ich geb dir recht!
    Bei mir gibts kein Kunstköderverbot, also hab ich das problem nicht. Bei uns dürfen die hechte einfach nicht Beißen... und wehe wenn doch... :lol:
    Obwohl ich denke, das mit dem zufällig kann man auch noch ausweiten! Denn wer mit nem Squirrel angelt kann auch mal "zufällig" nen Hecht fangen, auch wenn er auf Barsch angelt!
     
  15. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    881
    Ort:
    Am See
    Man kann alles mögliche mit allen möglichen Ködern fangen.
    Einer unserer Hechtansitzangler-Experten hat seinen grössten Hecht letztes Jahr auf am Grund liegenden Mais gefangen. Nicht beim Einkurbeln oder so.
    Man muss ja nicht mit 30cm Swimbaits in der Hechtschonzeit fischen, das ist klar.
     
  16. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.132
    Likes erhalten:
    59
    Und es gibt auch Leute die Angeln mit großen Swimbaits gezielt auf Barsch 8)

    Ich find das Kunstköderverbot einfach unsinnig, denn wenn man mit Köfi angelt beißt auch Barsch Zander und Hecht, und es ist imemr noch Schonzeit... Wenn sich einfach alle ans zurücksetzen halten und nicht absichtlich die Brutnester von Zander und / oder co. beangeln ist doch nichts dabei? Ein hoch auf unsere Bürokratie :roll:
     
  17. m3ister

    m3ister Keschergehilfe

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    53? 34' N 7 ? 54 ' E
    Bei uns geht generell bis 1.5. nichts auf Raubfisch.

    Aber nun wieder zurück zur Frage...

    hat es schonma jemand in kleineren gewässern versucht? Tiefs oder halt Polder?
    Woran kann ich mich für das erste orientieren? Brückenpfeiler oder Dalben?
     
  18. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.456
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Bei uns ist ja nicht nur Kunstköderverbot vom 15.2 bis 15.5
    sondern auch ein verbot von Köfi oder Fischfetzen auch nicht auf Barsch :?
     
  19. Stiffmaster

    Stiffmaster Barsch Simpson

    Registriert seit:
    16. Dezember 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hannover
    Moin,

    nochmal zurück zum Thema, denn der Postinitiator erwartet ja Hinweise :wink:
    In jeder Jahreszeit wirst Du die Gestreiften in anderen Flussabschnitten finden.
    Im Winter finde ich es prinzipiell sehr schwierig mit der DS Montage gezielt Hot Spots du bearbeiten. Jetzt im Winter stehen die Barsche noch recht tief und sind bei den entsprechenden Wassertemperaturen noch nicht sonderlich beißfreudig. Häufig führen die Flüsse zur Zeit Hochwasser, und dann ist es besonders schwierig. Wenn man es mit Wurm am DS wagen will sollte man sich Bereiche abseits der starken Strömung suchen, hinter Brückenfeilern, in Gumpen, eben Strömungsberuhigte Abschnitte.
    Im weiteren Verlauf des Jahres findest Du die Barsche entsprechend des vorhandenen Nahrungsanbebots und der Wassertemperatur schon eher im Mittelwasser, im Sommer auch sehr nah an der Oberfläche. Hotspots sind dann neben den genannten auch ins Wasser ragende Stäucher/Büsche und sonstiges Hardcover. Allerdings hab ich die größeren Barsche auch in den wärmeren Jahreszeiten entweder morgens oder abends eher grundnah gefangen. Die eher kleineren oder mittleren Gesellen vagabundieren eh in Schwärmen umher.
    Wenn man mit dem DS fischt ist es immer sinnvoll schon zu wissen wo sich der Fisch aufhält. Nach dem Laichen haben die Barsche meist einen ordentlichen Appetitit.
    Ein heisser Tipp sind immer auch die strömungsberuhigten Stellen nach Wehren. Ich suche die Fische in der wärmeren Jahreszeit am Fluss fast immer mit Crankbaits. Wenn man dann Kontakt hatte kannst Du von mehr Fisch ausgehen, dann kann man auch auf DS umsteigen.
    Im Endeffekt hilft nur ausprobieren, und häufig am Wasser sein.

    Tight lines, Olli
     
  20. MSH

    MSH Master-Caster

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52°28'N 13°30'E
    Ich habe zwar keine Erfahrung im Fluss zu angeln, denke aber auch, dass die Fische im Winter an anderen Stellen stehen als zu den anderen Jahreszeiten. Ich würde die Suche auf dem Gewässerbereich ausweiten, z.B. weitere 20 km flussab nach interessanten Stellen suchen. Häfen, tiefere Altarme oder andere strömungsberuhigte Bereiche mit Kontakt zum Hauptfluss sind sicher interessant. Auch dort musst Du die Fische erstmal suchen, wofür das DS nicht so gut geeignet ist. Sobald Du sie gefunden hast, kannst Du ja wieder auf die "stationären" Methoden zugreifen, die besonders im Winter, wo die Fische sich auch eher wenig bewegen, gut geeignet sind.

    P.S. das ist eine schöne Vorstellung eines Users - so sollte es viel öfter sein, das animiert doch zum Antworten :D

    Sebastian
     

Diese Seite empfehlen