1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Barschangeln (Ufer) in Südschweden

Dieses Thema im Forum "Süßwasser im Ausland" wurde erstellt von der_alex, 31. Dezember 2007.

  1. der_alex

    der_alex Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    Ich werde im Juni 2008 mit meiner Frau und unserem Kind (jetzt 5 Monate alt) nach Südschweden in den Urlaub fahren. Es soll definitiv kein reiner Angelurlaub werden, aber ich werde eben auch zum Angeln Zeit haben.

    Wir haben uns im Prinzip schon auf Südschweden - südlich / südöstlich des Asnen - festgelegt, da wir auch mal an die See wollen und auch die Fahrstrecken überschaubar bleiben sollen.

    Ich mag am liebsten leichtes Spinnfischen vom Ufer aus, Boote sind nicht so meine Welt. Insofern bin ich also eher auf kleinere Seen oder Fließgewässer aus als auch kleinen "Meeren" mit dem Echolot herumzuschippern.

    Hat jemand einen guten Tip für mich? Oder auch Orte / Gegenden / Gewäser, die ich möglichst meiden sollte?

    Danke + Gruß,
    Alex
     
  2. Lenker

    Lenker Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    276
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Güstrow
    Hej Alex
    um es ganz kurz zu sagen: "schwierig". Du wirst viele Seen sehen, aber der Zugang ist zumeist in Schweden weitaus mehr als bei uns, nur mit Boot gut zu bewältigen.
    Da die Schweden bevorzugt schleppen, wirst Du zwar bei den interessanten Seen ausreichend Slipanlagen finden, aber kaum sonst Zugang zum Wasser. Und wenn, hast Du Seerosenfelder oder Schilfkanten oder beides vor Dir.
    In Südschweden sind die meisten Seen flach, steinig und braun verfärbt.
    Solltest Du dennoch einige Zugänge finden, die beangelbar sind (außer Badestellen... aber da ist im Sommer eh was los), könntest Du Erfolg mit Kraut- und Schilfresistenten Ködern haben.
    In diesem Sommer habe ich alle meine "Südschweden-Hechte" mit nem Frosch mit Krautschutzhaken gefangen.
    Spinnerbait geht natürlich auch sehr gut, aber auch der Bereich der Finesse Angelei (also im Köder versenkte Hakenspitze).

    Ich würde auf alle Fälle Ausrüstung für die Köderfischangelei mitnehmen und den einen oder anderen Köfi auf den flachen Grund legen, denn jeder Wurf bei schwierigem Gewässerzugang ist mit hohem Risiko verbunden.

    Viel Erfolg und schönen Urlaub

    hejdo Lenker

    zum Bild unten: den Frosch gib´s z.B. für 2,99 bei obi
     

    Anhänge:

  3. der_alex

    der_alex Belly Burner

    Registriert seit:
    10. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hej Lenker,

    vielen Dank für Deine hilfreichen Info's, so kann ich mich zumindest schon mal auf das einstellen, was mich dort in Sachen Angelei erwartet.

    Gruß aus Hamburg,
    Alex
     
  4. Lenker

    Lenker Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    276
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Güstrow
    ... und Alex ...

    der Juni 2008 ist um ... gibt es etwas zu berichten?
     

Diese Seite empfehlen